Blog

  • Als Morris Bellamy noch fast ein Teenager ist, überfällt er mit seinen Freunden im Jahre 1978 den Schriftsteller Rothenstein, der die Jimmy Gold Trilogie verfasst hat. Die Gruppe weiß, dass der Autor regelmäßig Geld bekommt. Und Morris hat die Bücher gelesen, und er war ganz und gar nicht mit dem weiteren Verlauf von Jimmys Lebensweg einverstanden. Insbesondere, dass er in einem belanglosen Job in einer Werbeagentur enden soll. Aber irgendwie schafft er es, dass Rothenstein bei diesem Überfall auch sein Leben verliert. Im Tresor in seinem Haus finden die Bösewichte aber nicht nur Geld sondern auch haufenweise Notizbücher, alle vollgeschrieben von Rothenstein selbst. Und Morris brennt es förmlich in den Fingern diese zu lesen. Doch aktuell ist die Ware sehr heiß und sie muss vorerst zu Seite geschafft werden. Vor allem Andy Halliday ist die Sache zu riskant, bevor sie in irgendeiner Form veräußert werden kann, und er muss es wissen, denn er handelt unter anderem mit alten Büchern. Doch es kommt letzten Endes ganz anders, denn Morris vergewaltigt im Suff eine Frau und wird deshalb für lange lange Zeit eingesperrt.

    In der Zwischenzeit gab es ein Attentat vom Mercedes-Killer auf die Arbeitssuchenden vor dem Jobcenter und unter diesen Opfern ist Tom Saubers. Dieser wohnt inzwischen mit seiner Frau Linda und seinen beiden Kindern Tina und ihrem älteren Bruder Pete in Bellamies ehemaligem Elternhaus. Und mehr durch einen Zufall entdeckt Pete eines Tages draußen am Bach einen