Ich lese gerade...

      So, nach "Bienensterben" (oh man, eigentlich hasse ich solche Heulbücher...) lese ich jetzt "Dark Places" von Gillian Flynn und als eBook Simone Trojahns "Tod-Sonne"
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Ich fange gleich mit "Edward Lee & John Pelan - Ein Kühlschrank voller Sperma" an!

      Gerade "Wrath James White / Monica O´Rourke - Vergifteter Eros" ausgelesen. Hatte es mir ganz anders und besser vorgestellt. Am Ende doch nur 3,5 Sterne von mir erhalten!

      LG
      "Kummer schwimmt immer oben"
      "Bleib immer weg von offenen Fenstern"

      (John Irving - Hotel New Hampshire)



      Gelesene Bücher/Mangas/Comics 2016 von Power86

      Power86 schrieb:

      Ich fange gleich mit "Edward Lee & John Pelan - Ein Kühlschrank voller Sperma" an!

      Gerade "Wrath James White / Monica O´Rourke - Vergifteter Eros" ausgelesen. Hatte es mir ganz anders und besser vorgestellt. Am Ende doch nur 3,5 Sterne von mir erhalten!


      Habe schon länger keine EXTREM-Bände mehr gelesen (zuletzt Lee's "Snuff-Haus"). Bin gespannt auf beide. Aber gerade deine Aussage über "Vergifteter Eros" macht mich jetzt ein bisschen skeptisch. White zählt für mich nach wie vor zu den besten Vertretern des Extreme-Horror (O'Rourke zu den schlechtesten). Ich bin gespannt, wie das Buch sich liest...


      Ansonsten bin ich immer noch bei meiner Hauptlektüre "Das Turnier". Macht auch nach knapp 260 Seiten immer noch Spaß. Auch wenn es ein komisches Gefühl ist, einen Reilly so ganz ohne Action zu lesen (kommt vielleicht noch; aber im Vergleich zu seinen anderen Büchern passiert hier bisher ja rein gar nichts...)
      Genau wie eben eine Mischung aus beidem, ich seh das ja ähnlich wie du.
      Ich finde es nicht wirklich schlecht, es hat ein paar sehr interessante Ansätze, aber iwie zu viele eintönige Dinge, die sich immer wieder wiederholen und da musste ich tatsächlich an "Quäl das Fleisch" denken.
      Schlagt mich, aber ich glaube, die gute Monica hatte bei dem Werk das Sagen.
      Abduck^^
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Auch wenn ich mir immer lieber eine eigene Meinung bilde - das schafft bei mir gerade eine eher skeptische Einstellung dem Werk gegenüber. Aber ich lass mich überraschen. Wenn hier wirklich O'Rourke den Hauptanteil trägt und White nur mit seinem guten Namen dafür steht, dürfte das Teil auch für mich eher enttäuschend ausfallen. Aber wir werden sehen...
      Würde mich auf andere Meinungen nicht versteifen, viele fanden es ja auch toll.
      Ich werd mit Frau O'Rourke wohl nie so richtig warm, aber dass muss ja nix heißen, immerhin mag ich Laymon ja auch nicht, lach.
      Und White bleibt für mich auch weiterhin einer meiner Favoriten hier.
      Lies es einfach.
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Neu

      Ich werde heute Abend den Thriller ,,DAS TERRORNETZ“ von Daniel Silva weiter lesen.

      @ Crimson, der Thriller,, Racheherbst“ von Andreas Gruber ist etwas hart. Du kannst mir ja Deine Eindrücke von dem Buch schreiben.
      Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt

      Neu

      Im Moment: Alien Biosphere von Roland Enders. Es wird eine Art Jurassic Park in einer unterirdischen Bioshere gebaut mit Aliens. Die Alien werden mittels eines Wurmlochs auf die Erde geschafft vom Planeten Gaia. Dieser "Zoo" ist von der Aussenwelt abgeschirmt so das die Erde nicht kontaminiert wird, aber es geht natürlich was daneben.
      Das nächste wird wieder eins aus dem Festa Verlag ;)

      Neu

      @Crime

      werde ich machen. Schlummert derzeit noch in meinem SuB...bin aber schon gespannt.

      "Die Gaben des Todes" von Martin Krüger war überraschend spannend und gut (Parkov erinnert mich ein wenig an Pendergast). Werde mir den 2. Fall auch demnächst kaufen.

      Heute beginne ich mit "Der Totengräbersohn" Band 1 von Sam Feuerbach.

      Neu

      Grrr der letzte Timmy Quinn fehlt mir auch noch^^
      Wie war er denn?
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Neu

      @Rigr: Wenn du das Papier und die Verarbeitung meinst, die sind ganz gut. Wenn du den Inhalt meinst, u. a. die Bücher mit den wenigsten Rechtschreib- und Satzbaufehlern bei VP. Wobei im letzten Band leider doch ein paar drin waren. Die Story finde ich prima, alles läuft auf ein ganz großes Finale hinaus.

      @Virginy: Anfangs ein wenig verwirrend, weil hier sehr viel zu Beginn aus der Vergangenheit von Timmy berichtet wird. Diese Geschichten sind aber sehr wichtig für das Gesamtkonzept. Es gibt auch ein paar Acha-Momente und das Ende ist nicht unbedingt so, wie man es sich erwartet hätte. 8 von 10 für diesen letzten Band. Mir hats gefallen. :)

      Neu

      Danke dir :)
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Neu



      Bereits zur Hälfte gelesen und gefällt mir ganz gut. Die überlieferte Figur des Till Eulenspiegel (hier Tyll Ulenspiegel) wird im Buch vom Mittelalter in die Zeit des 30-jährigen Krieges (17. Jhrd.) verlegt. Dies scheint keine reine, stringente (fiktionale) Biografie der überlieferten Figur zu sein. Der Leser erfährt einiges über die Romanfigur Tyll , sein Heranwachsen und sein Wirken, verlässt diese Figur aber auch immer wieder um sich anderswo in den Wirren des 30-jährigen Krieges wieder zu finden und auf historische Figuren aus dieser Zeit zu stoßen, nur um dann doch wieder irgendwie bei dem scharfzüngigem Schelm zu landen.

      Neu

      @ Bodde2 und Virginy: Ich mag ja White extrem gerne. Rourke finde ich ganz okay. Dieses Buch hat einen tollen Ansatz. Aber es hat auch Längen, es erinnerte mich ein bisschen an "Zerfleischt" welches ich ja auch nicht mochte. Es wurde viel und ständig wiederholt.

      @ all: Bei "Edward Lee & John Pelan - Ein Kühlschrank voller Sperma" bin ich auf Seite 106 angekommen. Wieder mal typisch Lee und Pelan, wieder sehr abartig und eklig.

      LG
      "Kummer schwimmt immer oben"
      "Bleib immer weg von offenen Fenstern"

      (John Irving - Hotel New Hampshire)



      Gelesene Bücher/Mangas/Comics 2016 von Power86