DOCTOR WHO - A Never Ending Story

      Naja...'bereits'.
      Ende diesen Monats erscheint Staffel 10. Da hätte man das Special vielleicht zeitgleich erscheinen lassen können.

      Hab noch die letzten beiden Teile vor mir, die ich aber aber gar nicht gucken will und deshalb seit Wochen vor mir herschiebe :/

      Dafür ist Ende Januar ein neuer Roman erschienen luebbe.de/bastei-luebbe/bueche…ho-totenwinter/id_6149736
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
      Klar, hätte auch zeitgleich erscheinen können, Procy...aber ich bin schon froh, dass sie nicht warten, bis irgendwann die Staffel 11 erscheint und das Weihnachtsspecial erst dort enthalten ist... ;) Wie gesagt, offenbar werden immer die Regenerations-Specials einzeln veröffentlicht, siehe "The Time of the Doctor", weil diese Folgen ja doch interessanter (und wichtiger) als die regulären Weihnachts-Specials sind...
      Ok, von dem Standpunkt aus, ja.
      Zumal das Special diesmal auch direkt an die letzte Folge der Staffel anschließt und kein Stand-alone ist, wie in den meisten Fällen ^^
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
      Damit ist dann auch das neue Logo aus dem Sack...und mir gefällt es ^^
      doctorwhotv.co.uk/doctor-who-s…1-logo-revealed-87094.htm
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
      Musste letztens leicht lächeln.
      Nach der Arbeit zappe ich noch durch das reichhaltige Fernsehangebot und hatte mir ein paar Folgen "Tattoo Fixers" angesehen.
      Die waren von 2016 und eine Kundin hatte sich die Tardis stechen lassen. Da haben Sketch und die Kundin dann so hin-und herphilosophiert, ob es mal einen weiblichen Doktor geben wird und wie das werden könnte :D

      Nur das Kostüm finde ich doch etwas albern. Mork vom Ork mit Bauchtasche. Eher gruselig und albern. Aber vielleicht ist es ja nur ein provisorisches.
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
      So, trotz Zeitmangel (aber massiver Neugierde) und zur Ablenkung habe ich endlich mit der 10. Doctor Who-Staffel begonnen und bin bislang sehr angetan. Erste Überraschung: das Weihnachts-Special "The Return of Doctor Mysterio" hat mir viel besser gefallen als erwartet. Der Plot spielt auf unterhaltsame Weise mit den bekannten Superhelden-Klischees, die Nebendarsteller sind gut gecastet, die Dialoge sind mitunter sehr witzig und die Spezialeffekte muten (größtenteils) recht realistisch an. Nein, da gab es schon schwächere Weihnachts-Specials.
      Die Pilotfolge dient dann eher der Einführung der neuen Begleiterin Bill, die von Pearl Mackie erfrischend und sympathisch verkörpert wird. Die Story an sich ist da ja meistens Nebensache, nicht wirklich innovativ, aber auch nicht öde. Erinnert mich ein wenig an das brillante Tennant-Special "The Waters of Mars".
      Die erste reguläre Reise des Doctors in Begleitung von Bill ("Smile") hat mir vom Plot her sehr gut gefallen, wobei die imposant-futuristische Architektur Valencias optisch die Handlung unterstreicht. Die Folge mag vielleicht nicht das absolute DW-Highlight sein, aber sie enthält einige interessante Storyideen.
      "Thin Ice" lebt dann von der liebevoll gestalteten Kulisse Londons des Jahres 1814. Der dort gezeigte Frostjahrmarkt auf der zugefrorenen Themse ist ein toller Schauplatz, der literarisch bereits im Doctor Who-Roman "Silhouette" genutzt wurde. Die Geschichte unterhält den Zuschauer gut, und auch hier gefielen mir wieder gerade die kleineren Plot-Einfälle, die die Folge interessant macht. Davon abgesehen mag ich DW-Folgen, die im London jener Zeit spielen, ohnehin. Die Krönung wäre natürlich gewesen, wenn man für diesen Plot noch einmal die wunderbare Paternoster Gang reanimiert hätte, ein Wunsch, der sich mit dem aktuellen Ausscheiden von Steven Moffat aber wohl leider erledigt hat.
      "Knock Knock" schließlich ist in meinen Augen bislang eine der unheimlichsten Doctor Who-Folgen. Die Story ist für eine horrorartige Geschichte recht clever, das Setting wunderbar ausgesucht und dem Regisseur sind einige wirklich spannende Momente geglückt. David Suchets Darstellung veredelt das Ganze zusätzlich.
      Bislang gefällt mir die aktuelle und letzte Peter Capaldi-Staffel sehr gut, der Moffat-typische, mysteriöse Nebenplot (hier der Tresor im Kellergewölbe der Universität) fehlt auch nicht, Capaldi und Mackies Zusammenspiel wirkt frisch und passt. Noch ist (für mein persönliches Empfinden) plottechnisch kein Totalausfall dabei, wenn man davon absieht, dass (wie hundertfach bei "Star Trek" geschehen) einige Story- oder Ideenparallelen zu früheren DW-Staffeln erkennbar sind, ein Umstand, der aber bei einer derart langjährigen Laufzeit einer Serie ganz normal ist.
      Ich bin gespannt, wie es weitergeht...
      "Das Kind von den Sternen" ist in Deutschland noch gar nicht auf dem Markt, da wird schon die nächste William Hartnell-Veröffentlichung ("Die Daleks") für den 29. Juni angekündigt...also scheint man ja offenbar von einem Verkaufserfolg auszugehen, prima! Diese Einzelveröffentlichungen sehen (wie schon beim 5. Doktor) natürlich stark nach Geschäftemacherei aus, andererseits muß das Ganze ja auch erst einmal synchronisiert werden, was durchaus ein paar Euros kosten dürfte...und letztendlich wird ja auch niemand zum Kauf gezwungen! ;)

      amazon.de/Doctor-Who-Erster-Do…fRID=NQRSN1DQ6VJEQKFKHGS2

      Creed schrieb:

      ...und letztendlich wird ja auch niemand zum Kauf gezwungen!


      Deswegen werden die Sachen auch nicht bei mir einziehen. Da ich die meisten schon kenne und der Meinung bin 'Einmal sehen langt', gebe ich das Geld lieber für etwas anderes aus. Ich knabbere zwar nicht gerade am Hungertuch, aber die Preise finde ich teils schon überdurchschnittlich. Und das ist es mir nicht wert.
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick

      Creed schrieb:

      "Das Kind von den Sternen" ist in Deutschland noch gar nicht auf dem Markt, da wird schon die nächste William Hartnell-Veröffentlichung ("Die Daleks") für den 29. Juni angekündigt...also scheint man ja offenbar von einem Verkaufserfolg auszugehen, prima! Diese Einzelveröffentlichungen sehen (wie schon beim 5. Doktor) natürlich stark nach Geschäftemacherei aus, andererseits muß das Ganze ja auch erst einmal synchronisiert werden, was durchaus ein paar Euros kosten dürfte...und letztendlich wird ja auch niemand zum Kauf gezwungen! ;)

      amazon.de/Doctor-Who-Erster-Do…fRID=NQRSN1DQ6VJEQKFKHGS2


      Das ist aber schon länger bekannt. Die ersten drei Folgen werden kommen. Die erste erscheint zudem in einer Version mit Schuber, der dann Platz für alle drei bieten wird.

      Pandastorm wird später im Jahr außerdem "Castrovalva", die erste Story des 5. Doktors, bringen. Anders gesagt: Tom Baker naht!

      Neu

      Kain schrieb:

      Ach, am Freitag habe ich mir "Das Kind von den Sternen" im Müller mitgenommen. Macht sich gut. Der Schuber gefällt mir und das neue Logo fügt sich überraschend gut ein. Hoffentlich kommen die nächsten beiden Folgen möglichst bald.


      Du hast die Ausgabe mit Sammelschuber erwerben können? Die reguläre Veröffentlichung der Normalversion soll ja leider erst am 29. Juni erscheinen...hast Du ja Glück gehabt, ich habe das Ding noch nicht im Laden gesehen!

      Neu

      Beim Müller stand heute wieder eines. Aber bis ich Dir das zugeschickt hätte, steht es in Deiner Ecke des Waldes auch im Laden. ;) Vom am Freitag erscheinenden Special war noch nichts zu sehen. Wobei ich nicht viel erwarte nach der eher miserablen 10. Staffel. Ich hoffe ja sehr, dass der neue Mann für bessere Geschichten sorgt. Andernfalls wären mal ein paar Jahre Pause angebracht.