Angepinnt Fragen an den Festa Verlag

      Neu

      Hmm ich lese gerade einen Gifune vom luzifer Verlag und ich bin heilfroh das der Verlag die Geschichten vom Ihm weiter herausgibt.
      Ich finde man kann auch undankbar sein, warum muss immer gegen andere Verlage so geschimpft werden. Bin hier genauso gut aufgehoben wie beim Luzifer Verlag und auch Vodoo Press ist hin und wieder einen Abstecher werd. Ist echt nicht die feine Art einem anderen Verlag vorzuwerfen die Lorbeeren von Frank einzuheimsen nur weil sie auch die gleichen Autoren unter Vertrag haben. X/

      Neu

      Scathach schrieb:

      Ist doch eigentlich nicht ungewöhnlich, dass Autoren bei mehreren Verlagen sind.


      Stimmt auch wieder. Andreas Gruber veröffentlicht ja auch bei Goldmann und dem Luzifer-Verlag (was die Vorwürfe gegen den Luzifer-Verlag, die hier geltend gemacht wurde, ad absurdum führt, denn ein kleinerer Verlag schnappt wohl kaum einem von den richtig Großen einen Autor weg...).

      Aber Festa und Luzifer (oder auch Voodoopress) sind ja ungefähr eine Kategorie (teilweise ja auch von den Genres her, auch wenn Festa ein wenig größer als die anderen beiden ist). Deshalb dachte ich, es gäbe vielleicht eine gewisse Freundschaft oder Zusammenarbeit untereinander (so dass man sich nicht gegenseitig im Weg steht und untereinander unterstützt).

      Ist vielleicht ein naiver Gedankengang von mir, weil mir schon bewusst ist, dass die Geschäftswelt knallhart ist, aber ich finde die Vorstellung trotzdem schön.

      Neu

      Hm, warum zum Geier mein Post 2x kommt, muss ich nicht verstehen, die Tücken der Technik.
      Also hier ein paar Zeilen, um das zu überspielen^^
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Neu

      Lol jetzt ist mein eigentlicher erster Post weg, also nochmal:
      Ich finds Schwachsinn, wenn man anderen Verlagen Vorwürfe macht, die Autoren veröffentlichen, die vorher woanders waren.
      Wenn sich wer, wie hier Festa, von Schreiberlingen trennt, warum dürfen sie nicht woanders publiziert werden, ohne das gleich wieder böse Worte aufkommen?
      Ich für meinen Teil bin froh, dass ich z.b. auch weiterhin Gifune lesen kann...
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

      Neu

      weasley14 schrieb:

      Hmm ich lese gerade einen Gifune vom luzifer Verlag und ich bin heilfroh das der Verlag die Geschichten vom Ihm weiter herausgibt.
      Ich finde man kann auch undankbar sein, warum muss immer gegen andere Verlage so geschimpft werden. Bin hier genauso gut aufgehoben wie beim Luzifer Verlag und auch Vodoo Press ist hin und wieder einen Abstecher werd. Ist echt nicht die feine Art einem anderen Verlag vorzuwerfen die Lorbeeren von Frank einzuheimsen nur weil sie auch die gleichen Autoren unter Vertrag haben. X/


      Da bin ich auch froh.

      Ich mag auch beide Verlage, nur habe ich eben auch den Eindruck, dass sie ein wenig die Konzepte von Festa kopieren. Nicht so sehr der Autoren wegen, aber z.B. wegen der Sammlerausgabe, die Voodoo Press als Limited Edition mit so ziemlich gleichem Konzept aufzieht (limitierte Auflage, Hardcover, Unterschrift des Autors), ohne dabei aber so richtig in die Spur zu kommen (1. Ausgabe über 1 Jahr nach Ankündigung, fast 2 Jahre danach gerade mal weitere angekündigt).
      Auf der positiven Seite aber auch zahlreiche Autoren, die bei anderen Verlagen nicht gut liefen oder gar nicht unterkamen. Gerade Luzifer bin ich da dankbar für die Veröffentlichungen von Ronald Malfi, beiden für Gifune und Patrick Kealan Burke.

      Neu

      Jimmy Bones schrieb:

      Der Festa Verlag macht die Vorarbeit und der Luzifer Verlag bedient sich dann. Ist nicht böse gemeint, aber so kommt es mir vor.

      Luzifer verlag hat selber Top Action Authoren wie Russel blake oder Rober Blake Whitehill. Festa hat dafür Vince Flinn wo ähnlich rassig schnell ist wie die Jet Reihe von Russel Blake und den Author Mark Greaney & Brad Thor. Für mehr als Action interessiere ich mich bei Luzifer auch nicht. Dark Romance von festa würde ich auch ausprobieren ich hab aber keine Lust da jede Reihe einzeln kaufen zu müssen wenn ich nichtmal weiss ob die restlichen Teile erscheinen werden. Was noch cool wäre ist wenn festa irgendwann mal noch Actionbücher für Jugendliche rausbringen würde. Wird zwar nicht kommen ich weiss aber so Jugendactionbücher verkaufen sich extrem gut. Ich kaufe jeweils solche und auf amazon haben sie jetzt bereits wieder neue Reihen von den meist verkauften Jugend Actionbüchern angefangen zu übersetzen. Autoren wie Chris Bradford oder Joe Craig verkaufen sich extrem gut.