Dmitry Glukhovsky - FUTU.RE

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Titel: FUTU.RE
    Autor: Dmitry Glukhovsky
    Originaltitel: Будущее
    Verlag: Heyne
    Seitenanzahl: 925
    Preis: 16,99€

    Inhalt:
    Jan Nachtigall, Bewohner Europas, Söldner der Phalanx, Unsterblicher.
    Europa in einer Zukunft, in der der Tod besiegt wurde und Unsterblichkeit Normalität ist. Um der Überbevölkerung Herr zu werden, müssen Geburten streng reglementiert werden. Hier tritt die Partei der Unsterblichen auf den Plan, die mit ihrer Phalanx ausschwärmt um ungemeldete Schwangerschaften aufzuspüren und dagegen vorzugehen. Jan Nachtigall ist einer dieser Söldner, der einen Spezialauftrag bekommt und damit das ganze System ins Wanken bringt.

    Glukhovsky legt dem Leser eine fast 1000-Seiten Utopie in die Hände, die fast schon erschreckend ist.
    Ein Europa, das über 120 Milliarden Bewohner zählt, die das Privileg der Unsterblichkeit "genießen". Und da jedes Privileg einen Preis hat, steht dieses Europa unter der Kontrolle der Partei der Unsterblichen. Diese entscheidet über Leben und Tod. Schwangerschaften müssen gemeldet werden. Die Eltern müssen wählen, ob sie das Kind behalten wollen oder nicht. Wenn ja, dann muss ein Elternteil sein eigenes Leben dafür geben. Bei unangemeldeten Geburten wird rigoros durchgegriffen. Das Kind kommt in ein Internat und wird zu einem Söldner ausgebildet. Die Eltern werden dazu verdammt, ihre Unsterblichkeit aufzugeben und zu Altern.
    Der Gegenpart zur Partei der Unsterblichen ist die Partei des Lebens, die für ein humanes Leben kämpft. Geburt, Leben, Tod.

    Jan Nachtigall, der in einem dieser Internate aufgewachsen ist, spielt die Hauptrolle in FUTU.RE.
    Ein junger Mann, der eigentlich alles hat, was man sich wünschen kann. Aber er merkt schnell, dass die Unsterblichkeit nicht nur positive Seiten hat.
    Es ist langweilig, die Gesellschaft hat alles erreicht, es gibt keinen Fortschritt mehr. Man hält sich mit Drogen bei Laune, lebt einen Tag wie den anderen in einer Stadt, die keinen Platz bereit hält. Wohnraum wird in die Höhe gebaut, alles ist künstlich erschaffen. Ob nun die Nahrung, die Unterhaltung, das Leben ansich.
    Als Annelie in sein Leben tritt, soll sich dies alles ändern. Bei einem Einsatz soll Jan Annelie aus dem Verkehr ziehen, aber er verliebt sich in sie und er stellt sich gegen das System und flieht.
    Bei dieser Flucht, die natürlich in einem Überwachungsstaat nicht unentdeckt bleibt, wird Jan mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert und muss schwerwiegende Entscheidungen treffen, die nicht nur sein Leben beeinflussen, sondern auch das Leben der Menschen auf der ganzen Welt.

    Fazit:
    FUTU.RE ist eine moderne Dystopie, die der Gesellschaft den Spiegel vorhält. Auch wenn der Roman weit in der Zukunft spielt, kann man ihn thematisch in der Gegenwart ansiedeln. Überbevölkerung, totale Überwachung, künstliches Leben sind keine Zukunftsvoraussichten, sondern schon heute ein Thema.
    Glukhovsky hat uns einen sehr intelligenten und verstrickt aufgebauten Roman vorgelegt, der viele Überraschungen und Wendungen beeinhaltet. Es macht einfach Spass zu lesen. Es ist spannend, erschreckend, stellenweise sehr gewalttätig, emotional und macht nachdenklich.
    Das grandiose Ende macht dieses Buch rundum gelungen.
    Von mir bekommt FUTU.RE die volle Punktzahl 5/5.
    The moon will rise - The night will fall
    I hold your hand - But you let go
    The sun will shine - The snow will thaw
    All things must pass - Into the unknown

    Escaping the past by embracing the future

    Leseüberblick

    868 times read

Comments 0