Neil Gaiman - NIEMALSLAND

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Titel: Niemalsland
    Autor: Neil Gaiman
    Originaltitel: Neverwhere
    Verlag: Heyne
    Seitenanzahl: 365
    Preis: 8,95€


    Inhalt:
    Richard Mayhew, bodenständiger Geschäftsmann mit kleinen Macken, lebt in London und führt ein eigentlich normales, wenn auch manchmal langweiliges, Leben.
    Bis er eines Abends ein verwundetet Mädchen auf der Strasse findet und sie mir zu sich nach Hause nimmt. Auf Bitte dieses Mädchens Hilfe zu holen, begibt er sich nach Unter-London...einer Welt unter der Welt. Dort trifft er auf die bizarrsten Wesen und Ortschaften. Doch als er wieder in "sein" London kommt, existiert er dort nicht mehr.
    Verfolgt von zwei zwielichtigen Typen begibt sich Richard zusammen mit dem Mädchen wieder nach Unter-London um eine Reise anzutreten, die ihm sein altes Leben zurückbringt.
    Letztendlich jedoch...nein, mehr wird nicht verraten.

    Meinung:
    Tim Burton!
    Beim Lesen hatte ich diverse Bilder von Burton vor Augen. Was nicht zuletzt der Tatsache geschuldet ist, dass Gaiman NIEMALSLAND erst als Drehbuch zur gleichnamigen Miniserie der BBC konzipiert hatte. Die Serie hatte kaum Erfolg, was man von dem Buch allerdings nicht behaupten kann.
    Und wie es so ist, wenn Drehbuchautoren oder Regisseure Romane schreiben...es lebt! So lebendig können nur wenige schreiben.
    Gaiman hat eine sehr bizarre, surreale, unheimliche und stellenweise sehr zynisch-lustige Welt und deren Bewohner erschaffen. Von Rattensprechern, Vogelmenschen, Engeln, Ritter, Mönchen und so weiter ist alles merkwürdige vorhanden.
    Zwei etwas verschrobene Mörder und Sadisten lockern die düstere Atmosphäre durch ihre sehr spezielle Art und Dialoge auf.
    Auch ansonsten sind die einzelnen Figuren sehr liebevoll gezeichnet.
    Einige Kritiker haben den roten Faden vermisst. Verstehe ich nicht. Es ist eine rundum gelungene Geschichte, die aber schwer in ein Genre einzuordnen ist.
    Ich finde, es ist ein Märchen für Erwachsene. Ein bisschen Urban und Dark Fantasy.

    Fazit:
    NIEMALSLAND hat sehr viel Spass gemacht. Ein sehr düsteres Märchen von jemandem geschrieben, dessen Stil anfangs nicht ganz so einfach zu lesen ist. Aber wenn man sich erstmal darauf eingelassen hat, dann ist der Roman leider schneller am Ende angekommen als es einem lieb ist.

    Von mir bekommt NIEMALSLAND 4,5 von 5 Punkten und die Option, auf alle Fälle noch mehr von Neil Gaiman zu lesen.
    The moon will rise - The night will fall
    I hold your hand - But you let go
    The sun will shine - The snow will thaw
    All things must pass - Into the unknown

    Escaping the past by embracing the future

    Leseüberblick

    923 times read

Comments 3

  • Kain -

    Neben "American Gods" mein (bisheriger) Liebling von Gaiman.

  • Procyon -

    Tu das...ist eine echt schöne Geschichte :)

  • Creed -

    Schöne Rezension, Procy! Macht Appetit auf das Buch...und ist passenderweise auch der (bislang) einzige Roman von Gaiman, der bei mir im Regal steht. Werde ich mir also bald mal zu Gemüte führen!