Artikel mit dem Tag „Thriller“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pike Logan ist der Kopf einer Spezialeinheit - Taskforce - und für diese muss er hin und wieder Aufträge erledigen. Und dafür ist er längere Zeit seiner Familie fern. 5 - 6 Monate Vorbereitung und Erprobung in Simulationen von entsprechenden Szenarien ohne Kontakt zu seiner Familie zu haben plus die Einsatzzeit selbst. Und er hat seiner Frau Heather versprochen, dass das jetzt sein letzter Einsatz sein soll. Doch sie glaubt es nicht. Und seine Tochter Angie wird zu ihrem Geburtstag wieder ohne Vater sein. Vielleicht kann er ja wenigstens sich für den Zeitraum freistellen lassen. Pike hätte gekonnt, doch seine Mission ist ihm wichtiger, weshalb er sich nicht freistellen lässt. Mitten in Tiflis erfährt er dann, was zu Hause während seiner Abwesenheit passiert ist. Und das zieht ihm den Boden unter den Füßen weg...

    Unterdessen ist Professor Cahill in Guatemala auf der Suche nach einem verborgenen Maya-Tempel, da er die starke Vermutung hat, dass eine Seuche das Indianervolk ausgerottet hat. Doch die Suche erweist sich als außerordentlich schwierig. Als es dann doch gelingt diesen Tempel zu finden, kommt einer der Entdecker mit einem seltsamen Pulver in Kontakt und stirbt auf der Stelle. Dies unterstreicht die Theorie des Professors. Doch nicht nur er ist auf der Suche nach dem Tempel. Sowohl Miguel - einer der örtlichen Schmugglerbosse - als auch die Araber sind ebenfalls hinter der Entdeckung des Professors her, doch sie wissen nicht, wo der Standort des Tempels ist. Um die
    [Weiterlesen]
  • Kolt Raynor war ein Elitesoldat, doch als er seine Einheit wider besseren Wissens in eine Falle lockte und seine Kameraden in der Nähe der afghanischen Grenze in den Tod führte, versuchte er sich erst als Security-Mitarbeiter von Handelsschiffen, um diese vor räuberischen Übergriffen zu schützen, und als er auch dort noch versagte, stürzte er ab. Er zog sich zurück in einen Wohnwagen, wo er sich gehen lies. Er nahm zu und fing an zu trinken und lebte in den Tag hinein.

    Erst als Delta Master Seargent David Monk Kraus an seine Wohnwagentür klopft, scheint sich etwas zu ändern, denn anscheinend hat man herausgefunden, dass Kolts damalige Kameraden nicht umgekommen sind sondern noch immer in den Bergen zwischen Afghanistan und Pakistan gefangen gehalten werden. Und Monk will, dass Kolt herausfindet, ob es sich bei den gesichteten wirklich um die genannten Personen handelt, denn genau sagen konnten die Beobachter dies nicht. Und keiner wäre so verrückt gewesen und eine Aufklärungsmission in diesem Gebiet durchzuführen als jemand wie Kolt. Doch leider ist er ein wenig aus der Übung. In den Staaten wird er deshalb einem Trainigslager unterzogen, um eine Grundfitness wieder herzustellen.

    Das Gelände, welches Kolt in Beobachtung nimmt, gehört Zar Afridi, einem Paschtunen. Unterstützung erhält Kolt von einem einheimischen namens Jamal, der ehemaligen Major nach seinem Fallschirmabsprung über Pakistan einsammelt. Eigentlich sollte Kolt nur beobachten, doch leider bekommt er von
    [Weiterlesen]
  • Court Gentry ist ein Geheimagent, ehemals in Diensten des CIA, inzwischen aber allein unterwegs. Im Nahen Osten tötet er einen Afrikaner. Das Dumme daran ist nur, dass es sich hierbei um den Bruder des Nigerianischen Präsidenten Abubaker. Die Laurent Group hatte eigentlich vor über eine Pipeline zur Gasförderung in dem afrikanischen Land zu verhandeln, doch nun will der Präsident den Kopf von Gentry, genannt Gray Man, denn er ist allein und stets verborgen. Um an Gentry heranzukommen, soll das Team, welches ihn aus der Krisenregion ausfliegen sollte, ihn auch ausschalten, doch das misslingt, und so kann Gentry entkommen und über Tschechien und Ungarn fliehen. Dabei werden die besten Elitekiller diverser Staaten auf ihn gehetzt, und zu allem Überfluss wird auch noch die Familie von Dr. Donald Fitzroy auf ein Anwesen in Frankreich gebracht und dort festgehalten. Man droht seine beiden Enkelinnen umzubringen, wenn er der Laurent Group nicht den Kopf von Gray preäsentieren kann, damit der Deal mit den Nigerianern nicht platzt. Und deshalb lockt man Gentry weiter in die Normandie, wo man glaubt ihn endlich fassen zu können...

    Wertung:

    Dieses Buch ist dem eines klassischen Actionthrillers mit politischer Einstreuung absolut würdig, denn hierbei handelt es sich (Gott sei Dank!) nicht um einen patriotischen, US-Roman, denn das hätte man auch laut Titel und Beschreibung erwarten können, sondern vielmehr um einen Killer, der zwar der CIA angehörte nun aber aufgrund der
    [Weiterlesen]