John Crowley

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • John Crowley

      *The Deep 1975
      in der tiefe, heyne-tb 1981
      192 seiten, übersetzer: irene holicki, illus: hubert schweizer
      *Beasts 1976
      geschöpfe, heyne -tb 1980
      223 seiten, übersetzer: hans maeter, illus:j.nilsson
      *Engine Summer 1979
      maschinensommer, heyne tb 1982
      302 seiten, übersetzer: irene holicki
      * Little, Big 1981,
      little big oder das parlament der feen, fischer-tb 1989
      699 seiten, übersetzer: thomas lindquist
      &
      das parlament der feen, piper-tb 2004
      699 seiten, übersetzer wie beim fischer-tb
      *Ægypt, 1987
      Ægypten, fischer, hc 1991
      472 seiten, übersetzer: hannah harders

      sind die ins deutsche übertragenen werke des großen
      neuerers der fantasy:John Crowley (* 1. Dezember 1942)

      sein blog:
      crowleycrow.livejournal.com/
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • john crowley, der nichts mit aleister crowley zu tun hat, gilt als wahrer sprachmeister
      und bisher habe ich nur sein "little big" in der fischer-tb-version gelesen.
      "ein buch voller poesie + klarsicht" notierte ich am 4.9.1992 nach der erstlesung.
      "das ganze" so luxemburger wort zum world-fantasy-award-gewinnerwerk "ist ein
      gigantisches , buntes, weises märchen: jedoch kein fluchtmärchen, sondern ein überaus
      scharfsinniger kommentar zu einer realen welt mit den mitteln der phantasie."
      kenner von alice im wunderland und shakespeare werden schwelgen... ;)

      ursula k. le guin meinte klug, daß es nach einer neuformulierung von fantasy töne
      („calls for a redefinition of fantasy“). :thumbup:

      ich werde die anderen werke, endlich alle ersammelt, in bälde auch lesen...

      kennt jemand von euch little big ?
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Nie gehört, danke für das aufmerksam machen :):):)
      Das ist echt top wie du immer autoren vorstellst :thumbup:
      I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
      dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
      ________________

      Allen Ginsberg: Howl
    • John Crowley ist mein absoluter Lieblingsautor. Die SF-Autorin Karen Joy Fowler hat einmal sinngemäß geschrieben: "Die Bücher anderer Autoren lese ich, wenn ich Zeit habe, für etwas Neues von John Crowley nehme ich mir die Zeit, um es zu lesen.
      Nach Little, Big schrieb Crowley die Tetralogie AEgypt, deren 1. Band AEgypten auf deutsch erschien und den ich auf eine Art ähnlich gut finde wie Little, Big. Ist realistischer geschrieben, aber trotzdem traumhaft schön und verspielt. Die anderen Bände sollen düsterer sein und auch Themen wie Werwölfe, Besessenheit etc. behandeln. Man kann aber sicher sein, was Crowley anfasst, ist immer außergewöhnlich und neu.
      Ich habe noch einen zig-seitigen Artikel über Crowley in der Schublade, in dem ich jedes ins Deutsche übersetzte Werk berücksichtigt habe. Ist aber irgendwie nie dazu gekommen, dass er veröffentlicht wird.
    • In den "dandelion"-Blog passt der Crowley-Artikel leider nict rein, da ich hier ausschließlich über einzelne Romane und Erzählungen schreiben möchte, die ich gerade lese. Eigentlich schade, dass der Artikel seit Jahren vor sich hin gammelt. Ich hatte ihn mal Friedel Wahren als Nachwort zur Piper-Little-Big-Ausgabe angeboten, war aber leider zu spät dran.
    • leider mag unsere leserwelt anspruchsvolle autoren immer
      erst dann wenn sie den literaturnobel-preis o.ä. bekommen.
      der von kritikergrößen vielgepriesene john crowley bildet
      da keine ausnahme.
      grell und hauruck sind seine bücher jedenfalls nicht, sondern
      von poetischem tiefgang...
      ich werde sie alle lesen bzw. nochmals lesen, und euch vorstellen!
      :)
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Schöne idde, jörg, gesonderte rezensionen führen uns dem autor noch etwas näher - und dir natürlich auch ;)
      I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
      dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
      ________________

      Allen Ginsberg: Howl
    • *The Deep 1975
      in der tiefe, heyne-tb 1981
      192 seiten, übersetzer: irene holicki, illus: hubert schweizer
      klappentext obiger ausgabe:
      die endweiber fanden ihn, er blutete aus einer tiefen
      kopfwunde und war ohne geschlecht. er sagte, er sei
      im himmel gemacht worden und auf die welt gekommen,
      aber er hatte seine mission vergessen. tatsächlich war
      er in einem ei von himmel herabgestürzt, und er war nicht
      eigentlich ein mensch, er hatte nur menschenform, und aus
      seiner wunde sickerte kein blut, sondern etwas wie öl. er
      genas schnell und entwickelte ungeahnte kräfte, und er trat
      in die dienste der menschen. diese nannten ihn zuerst besucher,
      dann sekretär und später, als er selbst wußte, was er war und
      wozu er in die welt gekommen war, den berichterstatter. Und
      die welt, in die er gekommen war, eine welt der kriege und
      blutigen schlachten zwischen rot und schwarz, war klein, nur
      von ein paar tausend menschen bevölkert. sie war wie eine hohle
      hand an einem langen Arm, der sich aus der tiefe emporreckte,
      einer tiefe, die niemand ergründet hatte. der besucher sollte diese
      tiefe ergründen, den rand der winzigen insel im nichts überschreiten
      und bericht erstatten – das war seine mission.
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • unter dem klappentext gibt es ein foto des 1942 geborenen john crowley, der aussieht
      als käme er aus dem 19. jahrhundert. "in der tiefe" handelt von elitären intrigen und macht-
      gespinsten in einer kleinen welt, in einer feudalgesellschaft. in diese welt der kriege,
      lügen und politik gerät eine art roboter...
      weist wie später little big viel liebe zu architektur, gärten, wörtlicher rede und metasprache
      auf. mag der plot auch als "typische sf" erscheinen, ist das buch eher mit greenaways "prosperos
      büchern" zu vergleichern denn mit einem zukunftsfilm.
      anspruchsvoll. nichts für nebenher. tragödie. ****
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Ich hab die prologe sowie die ersten 3 kapitel von ÄGYPTEN geschafft und finde crowleys sprache und art die dinge zu umschreiben wirklich wundervoll. Jeder satz gehört eingerahmt, die tiefsinnige handlung ist perfekt mit verschnörkelten schachtelsätzen ummantelt - ein buch, für das ich extra gaaaanz ganz lange brauchen werde glaub ich :thumbup: Großartig, danke jörg für deinen hinweis auf diesen exzellenten mann!
      I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
      dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
      ________________

      Allen Ginsberg: Howl
    • Ich habe ÄGYPTEN beendet. Prädikat:

      MEISTERWERK!!

      Ich liebe Crowleys blumige Sprache, seine langen komplizierten Sätze, sein drumherumtanzen um die Story und natürlich auch die gesamte wunderbar ausgepfeilte, märchenhafte, fantasievolle storyline :thumbup:
      Einfach nur der Hammer, 9,5/10 Punkten :love: , weil es ja noch andere Teile dieser unglaublich guten Geschichte gibt und die leider noch nicht auf deutsch übersetzt wurden – besteht da irgendwie eine möglichkeit???!?! :cursing:
      Ich liebe Crowley, freue mich auf viele weitere bücher von ihm, die ich mir auf jeden fall nach weihnachten irgendwann anschaffen werde!
      I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
      dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
      ________________

      Allen Ginsberg: Howl
    • @ creed
      Lil' Big ist ja laut Jörg sein Meisterwerk – werde ich mir auch holen, klingt noch geiler als Ägypten!
      I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
      dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
      ________________

      Allen Ginsberg: Howl