Hörspiele & Hörbücher

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hörspiele & Hörbücher

      Da Hörspiele und Hörbücher zu meinen liebsten und meistkonsumierten Medien zählen und ich hier keinen Thread zum Thema fand, mache ich mal einen auf. Mögt ihr vertonte Literatur und gesprochene Geschichten oder seit ihr eher abgeneigt? Wie lauten eure Favoriten? Im Bereich Horror/ Grusel und Krimi/ Thriller hat der Markt so einiges zu bieten.
      Oder was habt ihr zu Jugendzeiten so gehört? Die "drei Fragezeichen"? "Fünf Freunde" von Enid Blyton oder doch eher "TKKG"?

      Ich habe gerade mit den "Jerry Cotton"-Hörspielen mit Manfred Lehmann, Thomas Danneberg und Volker Brandt begonnen.
    • Tja, Dekkard, ich bin auf jeden Fall mit den "Drei ???" aufgewachsen, da war ich regelrecht süchtig nach, gleich von der ersten Cassette an ("...und der Superpapagei")...erstaunlicherweise habe ich kaum TKKG oder ähnliches gehört, dafür aber mit Leidenschaft die Grusel-Höspiele von Europa, geschrieben von H. G. Francis, fand ich mörderisch unheimlich..."Dracula trifft Frankenstein", "Im Bann der Monsterspinne"...das waren noch Zeiten... ^^

      Bei heutigen Hörbüchern gehe ich sehr nach den Sprechern (okay, das Buch muß mich natürlich auch interessieren...). Mein haushoher Favorit unter den Sprechern ist ganz klar Dietmar Wunder, die deutsche Syncronstimme von Daniel Craig...ich mag sein Timbre sehr, könnte ich stundenlang hören...
    • Ich höre schon seit frühester Kindheit Hörspiele/Hörbücher. Ganz am Anfang noch Märchen auf Schallplatte :)
      Später dann Sachen wie Alf und *hust* Benjamin Blümchen auf Kassette. Mein Bruder und ich hatten, glaube ich, alle Ausgaben.
      Mit dem Alter ändert sich dann aber auch der Geschmack.
      Gut, Sachen wie Die drei ???, Perry Clifton oder One Piece laufen auch noch ab und zu bei :)
      Ansonsten sammel ich noch Gabriel Burns und die Edgar Allen Poe Hörspiele.
      Hörbücher sind weniger mein Ding, da ich die Sachen meist abends zum Einschlafen höre und dann nichts mitbekomme.
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • HörSpiele eindeutig mal wieder John Sinclair.

      Früher Jan Tenner und die John Sinclairserie aus dem Tonstudio Braun. Heute höre ich mit meiner Kleinen oft die drei ???.

      Yes Sir
      Bond: Wer würde wohl für meinen Tod eine Million Dollar bezahlen? M: Eifersüchtige Ehemänner, wütende Chefs, verzweifelte Schneider…die Liste ist endlos! –

      Der Mann mit dem goldenen Colt

      Tanaka: "In Japan kommen die Männer zuerst, die Frauen als zweite!" Bond: "Hier werde ich mich einmal zur Ruhe setzen!"

      Man lebt nur zweimal, 1967
    • auch ich bin ein Sammler von Hörbüchern bzw Hörspiele. ich habe an die 100 Hörbücher von audible und ca 70 Hörspiele auf CD. Meine Favoriten auf CD sind Mark Brandis,Die letzten Helden,Danger,Offenbarung 23 und Meister des Schreckens. ein Tipp an alle die Hörbücher ablehnen,hört euch mal einen Fitzek,gelesen von Simon Jäger,an. Grandios mit meinem Sohn höre ich regelmäßig die neueste ??? und im April geht es zu einem Live Event der ???. carp diem :thumbup:
    • Generell lese ich auch lieber ^^
      Aber da ich einen relativ stumpfsinnigen Beruf ausübe und dort in der Nacht und am Wochende allein bin, hab ich mich schon sehr an hörbücher gewöhnt.
      Entweder hör ich da Sachen die ich schon gelesen haben und gut fand oder Autoren bei denen ich mir nicht sicher bin bzw. die mich schonmal beim ersten leseversuch enttäuscht haben. Was immer geht ist "H. P. Lovecraft Bibliothek des Schreckens", besonders nachdem David Nathan Hauptsächlich liest.
      Seine Gentlemanstimme erzeugt bei mir das perfekte Lovecraftfeeling^^
      Aber auch Joachim Kerzel und Lutz Riedel waren mega gut. Schade das da nicht mehr kam. :(
      Und als Tipp bei Hörspielen...die Gruselkabinettreihe von Titania Media ist Mega gut^^
      “There are not many persons who know what wonders
      are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
      as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
      when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
      poison of life.”
      -H. P. Lovecraft
    • Dan West wrote:

      Aber da ich einen relativ stumpfsinnigen Beruf ausübe und dort in der Nacht und am Wochende allein bin, hab ich mich schon sehr an hörbücher gewöhnt.

      Sicherheitsbranche?


      Die Hörbücher von HPL Records sind fantastisch, wirklich sehr schade, dass es das nun wohl war. Für mich allerdings nicht ganz nachvollziehbar, wenn man bedenkt, wie erfolgreich die einzelnen Produktionen waren. "Der Flüsterer im Dunkeln" wurde ja zum besten Hörspiel des Jahrzehnts gekürt und einige der Hörbücher, die nur noch selten zu bekommen sind (u.a. "Der Schatten aus der Zeit") erzielen hohe Sammlerpreise bei ebay und Co. Die Nachfrage ist also da.

      Das "Gruselkabinett" kann ich auch empfehlen, wenn auch nicht uneingeschränkt. Es sind immer wieder Folgen dabei, die gar nicht in die Thematik passen, wie bspw. "Northanger Abbey" oder die unendlich schwülstig sind, wie "Das Bildnis des Dorian Grey" oder "Der Mönch". Aber insgesamt schon eine gute Reihe mit diversen Highlights. Die Lovecraft-Folgen sind durchweg auf sehr hohem Niveau und auch die Klassiker, wie "Dracula", "Frankenstein" oder "Dr Jeckyll und Mr Hyde" sind exzellent vertont.

      David Nathan gehört auch zu meinen absoluten Lieblingssprechern, wirklich aussergewöhnlich, was er am Mikro leistet. Ich habe noch nie eine Produktion gehört, wo ich ihn schlecht fand und zu Lovecraft passt er auch bestens.
      Weitere hohe Favoriten sind Christian Brückner, Wolfgang Pampel und Dietmar Mues. Brückner kennt wohl jeder als deutsche Stimme von Robert De Niro, aber auch im Hörbuchsektor ist er ganz weit oben anzusiedeln. Seine Lesungen bspw. von Mario Puzo, Noah Gordon oder Luis Sepulveda sind grandios. Pampel kennt ebenfalls jeder, er ist die Stimme von Harrison Ford. Seine Dan Brown-Lesungen fand ich super und auch bspw. in der "Gruselkabinett"-Doppelfolge "Jagd der Vampire" trumpfte er auf. Bei Dietmar Mues ist das prägnanteste Beispiel das "Jack the Ripper"-Hörspiel, in welchem er die Hauptrolle spricht. Ich habe mich selten so gegruselt bei einer Stimme, seine Leistung dort ist sehr intensiv und geht unter die Haut.
    • ich höre momentan "das opfer" von katzenbach. wenn gutes wetter ist, fahre ich immer mit rad zur arbeit. und für die 20 minuten ist das immer ne gute abwechslung :) und zum einschlafen mit kopfhörer (weil meine bessere hälfte so gar nichts damit anfangen kann :cursing: )

      Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
      aber nicht für jedermanns Gier.

      Mahatma Gandhi
    • Ich staub mal den Thread ab *pust*
      Habe mir ja letztens einige Audiobooks runtergeladen und dabei auf 2 gestoßen, die ganz gut sind.
      Unter anderem Terry Pratchetts "The Amazing Maurice And His Educated Rodents" Part 1 und Part 2.
      Murder In Samarkland fand ich auch ganz gut von der Story her...ausserdem singt Tennant da (das kann der auch).

      HIER sind noch mehr Radioarbeiten von David Tennant zu finden. Zum Beispiel STONEMOUTH von Iain Banks oder diverse Interviews zu Doctor Who.
      Zwar ist (natürlich) alles auf Englisch, aber einige sind wirklich gut ^^
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • Hörbuch hören ist was tolles und hilft beim SUBabbau ;) ich habe immer ein Buch zum hören und eins zum richtig lesen... Lange war ich der Meinung Hörbücher horen wäre nicht richtig lesen... Aber hey... Wenn man wirklich genau zuhört... Mittlerweile zähle ich sie ganz normal zu meinen gelesen BÜCHERN. Außer hier im Forum... Da darf ich die nicht in der Liste aufführen...;). Ich höre wirklich aufmerksam und spule des Öfteren sogar zurück um eine Stelle nochmal zu hören....

      Audible ist übrigens des beste was mir passieren konnte.... Nutzt hier sonst noch wer
      Audible?!?!

    • Ich habs mal versucht, ist allerdings schon ne Weile her.
      Kann man überhaupt nicht mit Lesen vergleichen, find ich und nimmt einem etwas die Fantasy, am schlimmsten ist es, wenn die Stimme des "Vorlesers" so gar nicht paßt.
      Zum Berieseln bei langen Autofahrten ist es was tolles, ansonsten nehm ich doch lieber ein Buch zur Hand :)


      "...This is my story who knows how it ends
      each page a memory of lovers and friends
      always a dreamer my life has no plan
      I know I'm not perfect but my Mum says that I am..."
    • Ich finde Hörbücher klasse. Sind leider etwas teuer, sollte man sie kaufen wollen. Ich führe meine Hörbücher auch völlig schamlos in meinen Listen auf, sind ja meine Listen...
      Die Sprecher müssen natürlich stimmen, ansonsten wird das Hörvergnügen eher eine Qual. Ich finde es allerdings sehr schwer abends zum Einschlafen ein Hörbuch zu hören, dabei bekomme ich nur die Hälfte mit, aber tagsüber in der Hängematte oder so, ist das richtig gut. Aber wenn man ständig abgelenkt wird, muss man zurückspulen usw. Fällt mir immer negativ auf, wenn ich mit einem Hörbuch auf den Ohren einkaufen gehe oder so, das funzt nicht so recht.
      Ich mag es gerne wenn die Hörbücher etwas gepimpt werden, mit zB. Hall, wenn die Szene in einer Höhle spielt oder Musikuntermalung zum Kapitelende.

      Mit Audible stehe ich allerdings auf Kriegsfuß. Der Kopierschutz ist dermaßen strikt, dass ich meine Hörbücher von denen entweder nur auf meinem PC oder Tablet in ordentlicher Qualität hören könnte oder in grottenschlechter Qualität auf meinem tragbaren Audioplayer. Alternativ bleibt noch das Brennen auf mehrere Audio-CDs (werden dann aber eine riesige Menge bei Hörbüchern) und das geht nur exklusiv in iTunes(!). Es ist schon sehr merkwürdig, dass man erstens auf Drittanbieter Software von Apple zugreifen muss und dass der Kopierschutz durch die legal unterstützte Brennfunktion eigentlich ad-absurdum geführt wird, auch wenn die Raubkopie dadurch ein wenig erschwert wird. Warum also weiterhin auf einen Kopierschutz beharren, der das Abspielen so stark einschränkt? Reine Formsache um die Verlage zu beruhigen? Sind die so doof? Kann mir das nicht vorstellen.
      Nee, also da war meine Vorfreude und Abopläne schnell verflogen. Auch wundert mich, dass Audible so ein Abo überhaupt anbieten kann. Wenn ich mir pro Monat ein Hörbuch kaufen würde, müsste ich das 2-3-fache an Kohle latzen. - Keine Buchpreisbindung bei Hörbüchern? - Warum werden dann Hörbücher nicht generell günstiger verkauft? - Man kann bei Amazon (Audible ist ein Tocherunternehmen von Amazon) schon lange kopierschutzfreie MP3-Musikalben kaufen, warum denn nicht auch Hörbücher? usw. usf. ...

      Sollte man sowieso sein Apple-oder Androidphone zum Hören benutzen, dürften alle diese Probleme vermutlich nicht existieren, aber die wahnwitzige Technik bleibt dennoch.
    • Audible hab ich noch nicht ausprobiert...werde ich wahrscheinlich auch nicht.
      Wenn Hörbücher, dann eh nur auf CD, weil ich sie abends zum Einschlafen brauche.
      Aber ich bin ja generell nicht der Fan von Downloads...egal ob Musik, Bücher oder ähnliches ;)

      Mag Hörspiele aber lieber :)
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • meine mutter hat mir märchen vorgelesen, wir unseren
      kindern auch. das hat was gemütliches, vertrautes vorgelesen
      zu bekommen. ^^
      lovecraft komplett und vieles mehr habe ich meiner frau
      vorgelesen. das drüber sprechen vertieft das vorgelesene.

      wie virginy nehme ich aber lieber ein buch zur hand. ;)
      hörbücher sind prima um z.b. den autoren zu hören...
      beim lesen nimmt man einfach anders auf...
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Ich höre ausschließlich über die audible app auf dem Handy... Das geht gut und wie automatisch... Kein cd brennen und wenn ich eins gekauft hab ist es in wenigen Minuten auf meinem Handy verfügbar:)

      beim einkaufen geht das nicht nee... Zu Hause beim putzen, im ruheraum der sauna, vor dem einschlafen, im Bad.... Je nachbstrecke auch beim Autofahren aber im Stadtverkehr ist man zu sehr abgelenkt...