Ich lese gerade...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gestern Abend die letzte Geschichte aus der Sammlerausgabe SHINING IN THE DARK gelesen. Ein paar gute Geschichten, keine, die mich vom Hocker gehauen hat, aber auch kein Totalausfall dabei.

      Meine Top 5:
      1. Brian Keene - Das Ende aller Dinge
      2. Jack Ketchum & P.D. Cacek - Internet
      3. John Ajvide Lindqvist - Das Handbuch des Hüters
      4. Ramsey Campbell - Der Gefährte
      5. Kevin Quigley - Die Verlockung der Flamme

      Das Cover ist sehr gut, haptisch und optisch wie bei Festa üblich ein Augen- und Tätschelschmaus ( 8o ).

      Fange später mit dem ersten CONAN-Band an. :thumbsup:
    • Ich sollte es unterlassen, THE EXTINCTION CYCLE zu lesen und DRAGON QUEST zu zocken.
      Jetzt habe ich jedes Mal das Bild vor Augen, wenn ein Abartiger auftaucht.
      Die heißen im Spiel nämlich auch so :D
      Images
      • DQIVDS_-_Weartiger.png

        816.69 kB, 1,024×857, viewed 26 times
      The moon will rise - The night will fall
      I hold your hand - But you let go
      The sun will shine - The snow will thaw
      All things must pass - Into the unknown

      Escaping the past by embracing the future

      Leseüberblick
    • Nachdem ich das schöne "Schining in the dark" beendet habe, lese ich nun "Benjamins Parasit". Ich mag Jeff Strand total gern. Hoffentlich veröffentlicht nach dem Ende von Voodoo Press ein anderer Verlag weitere Werke von ihm. So als Wink Richtung @Frank Festa ;)
      "A life's a gospel - Some girls are soul
      Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"

      Tiamat
    • habe als 95. buch 2018
      astrid rosenfelds perfekten roman: "kinder des zufalls" beendet:

      meine tabelle der lieblingsbücher im laufenden lesejahr 2018 :
      1. die bestandsaufnahme - gila lustiger (aufbau, hc, 1995, 336 seiten,---18.05.18) << 55
      1. meine besten erzählungen - jack ketchum (festa, hc, 2018, 542 seiten, 15.07.18) << 74
      1. kinder des zufalls - astrid rosenfeld (kampa, hc, 2018, 270 seiten, 15.09.18) << 95

      alle drei bücher haben, nach meinem wertungssystem, die höchste punktzahl - 100 von 100 punkten -
      erreicht! - das gab es, ich mache die wertung seit anfang der 70er jahre, noch NIE.

      << = zeigt an, als wievieltes buch, ich dieses werk, in diesem jahr, beendet habe.
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • @Rigr

      Papierverzierer Verlag hat z.B. Adrians Untote übernommen. Der erste Band erscheint dort bereits in einer überarbeiteten Neuauflage und mit anderem Design und Namen (Dunkle Erinnerungen - Adrians Tagebuch der Untoten I). Ich denke Teil 2 und Teil 3 wird jetzt auch dort erscheinen und evtl. setzen sie die Reihe ja dann auch noch fort (gibt, glaub ich, noch weitere Teile).

      Ich hoffe auch, dass Strand irgendwo anders veröffentlicht wird, da ich z.B. Fangboy auch richtig gut fand (die anderen muss ich noch lesen, hab noch 2 oder 3 auf meinem SuB). Aber das oben beschriebene lässt ja hoffen, da offensichtlich Rechte an andere Verlage abgegeben werden.
    • @Crimson
      Danke für den Tipp!
      Ich habe bisher folgende Bände von Strand gelesen (eher verschlungen)
      • Dead Clown Barbeque
      • Der unglaubliche Mr. Corpse
      • Dweller
      • Fangboys Abenteuer


      Benjamins Parasit liest sich jetzt schon gut. Auf dem SuB liegt noch "Wolf Hunt".
      "A life's a gospel - Some girls are soul
      Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"

      Tiamat
    • erste einträge bei meinen "graphic novels, comics, mangas usf. 2018" :
      meine 96. und 97. bücher im jahre 2018:
      EIN MÄDCHEN NAMENS DEATH
      caitlin kiernan (text) und dean ormston/sean phillips(bilder)
      - band 1: (vertigo-speed, dc-comic, tilsner, ca. 2002, flex. großformat, 44 seiten.)
      - band 2: (vertigo-speed, dc-comic, tilsner, ca. 2002, flex. großformat, 44 seiten.)

      original in den usa: 1998/99. betitelt: the girl who would be death

      comic in zwei teilen:
      - text:
      caitlin kiernan 1+2
      - zeichnungen:
      dean ormston 1+2
      sean philips 2

      - übersetzung, sven-eric wehmeyer 1+2
      - farben: sherilyn van valkenburgh 1+2
      - lettering: matthias rottler 1+2
      - beratung: neil gaiman 1+2
      jeweils 44 seiten, jeweils 2 akte pro band.

      die kiernan-story macht den comic aus. :thumbup:
      zumindest in band 2 können auch die bilder überzeugen.
      die story basiert auf neil gaimans ideen, und die jack-ketchum-vertraute &
      in den usa gerühmte schriftstellerin caitlin kiernan schafft archaische worte
      für die story um die frauen plath und evangeline!
      das hat ernst und tragik, die bilder vermitteln ruhe im gefühlschaos,
      erzeugt durch ein altes zauberbuch und ein magisches ankh.

      bin sehr gespannt auf weiteres von kiernan. habe zwei dt. romane hier lesebereit
      und 2019 gibts bei festa ja ihren sammlerband.
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup: