Festa Sammlerausgaben

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Hans Peter
      Ich würde die Storys aus "Höllengeläut" schon komplett im Hellraiser-Universum sehen. Hast du zufällig "Das scharlachrote Evangelium" gelesen? Auf Basis dieses Buches ist dieser Sammelband fast schon die logische Folge.

      Für mich als Fan war das Buch klasse.
      "A life's a gospel - Some girls are soul
      Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"

      Tiamat
    • Rigr wrote:

      @Hans Peter
      Ich würde die Storys aus "Höllengeläut" schon komplett im Hellraiser-Universum sehen. Hast du zufällig "Das scharlachrote Evangelium" gelesen? Auf Basis dieses Buches ist dieser Sammelband fast schon die logische Folge.

      Für mich als Fan war das Buch klasse.
      Hmm, Hellraiser habe ich gelesen, Das scharlachrote Evangelium nicht. Wäre es wichtig das nachzuholen, bevor ich mich an Höllengeläut mache? Knüpft es daran an?
    • @babadook
      Ich denke nicht, dass du zwingend das "Evangelium" gelesen haben musst. Du hast halt ein paar Punkte, die Kirsty als Gerüchte herausfindet, welche sich auf eben diese Story beziehen.
      Display Spoiler
      ...dass die Hölle eigentlich untergegangen ist und der Teufel auf Erden wandert.

      Davon abgesehen ist das "Evangelium" ein für mich sehr gutes Buch.
      "A life's a gospel - Some girls are soul
      Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"

      Tiamat
    • Ich hab Jack Ketchum - Meine Besten Erzählungen - gelesen, fand es sehr abwechslungsreich und nie langweilig. Derweil bin ich sonst nich so der Kurzgeschichten Freund.
      Ich habe leider die Umstände von der Geschichte "Das Richtige" (Seite 495-496) nicht verstanden. Die Eltern geben ihr Kind weg, es geht um irgendwelche 8 Jahre, um Loyalität ... und ich habs nich begriffen was sie dazu gebracht hat. :) Kann mir wer weiterhelfen.
      Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!
    • DAs Buch hört sich auch einfach genial an. Von dem verspreche ich mir einiges. *händereib*

      Brutalität/Gewalt: 5

      Anspruch: 3

      Sex/Obszönität: 5

      Die 5en stehen genau da wo ich sie haben will :) . Bisschen Anspruch schadet auch nie. Da geht das neue Jahr schonmal genial los.
      Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte!
    • Man möge mich mal wieder mit Wattebällchen bewerfen, aber ich finde das Cover von "Höllengeläut" zwar immer noch sehr gelungen, aber den Inhalt, nun ja...
      Ich hab mich auf Cenobiten und Co. gefreut und Geschichten bekommen, in denen vielleicht mal vage was angedeutet wird, selbst die erste konnte mich nicht wirklich überzeugen...


      "...This is my story who knows how it ends
      each page a memory of lovers and friends
      always a dreamer my life has no plan
      I know I'm not perfect but my Mum says that I am..."

      The post was edited 1 time, last by Virginy ().

    • @ Virginy
      Bin da seit gestern Abend auch dran (so 30 Seiten geschafft).
      Die Andeutungen sind auch mitunter recht gut eingestreut. Aber langsam könnte da mehr kommen.
      Bitte sag mir jetzt nicht, dass es nur bei Andeutungen bleibt und es nicht richtig fetzt. ;(
      Bösen Menschen haut man mit der Faust eine Treppe in den Hals, damit sie ihr Essen heruntertragen können.

      In den Augen eines Menschen spiegelt sich bekanntlich die Seele. Wenn du also in meine Augen gesehen hast, lauf einfach ganz schnell weg.

    • Virginy wrote:

      Aber ich habe meine Rezi fertig, allerdings spoilert die vielleicht so ein bisschen^^

      http://virginyliest.com/?p=1947
      Nun ja, werde wohl erst Morgen zum weiterlesen kommen.
      Mal sehen ob mir das Gesamtpaket trotzdem gefällt, auch wenn nicht alles wirklich mit Cenobiten und Co. zu tun hat. Bin ja irgendwie doch recht flexibel wenn mich eine Geschichte inhaltlich mitnimmt.
      Bösen Menschen haut man mit der Faust eine Treppe in den Hals, damit sie ihr Essen heruntertragen können.

      In den Augen eines Menschen spiegelt sich bekanntlich die Seele. Wenn du also in meine Augen gesehen hast, lauf einfach ganz schnell weg.

    • heute hab ich die Sammlerausgabe von "The Gas" beendet... mal wieder ein hervorragender Titel, der für diese kleine, feine Reihe ausgewählt wurde...

      Das Vorwort / die Erläuterung zur Entstehung Spoilerfrei & höchstinterresant...

      Dann das eigentliche Werk : ich kann verstehen, dass es seinerzeit als obszön & unzumutbar galt, bzw noch gilt.. ich empfinde es als literarische Vorlage zur Comic Reihe "The Crossed", die das Entfallen jeglicher menschlicher Hemmungen und den daraus folgenden ausschweifenden, puren Selbstzerstörungs-Modus der Zivilisation bebildert & nicht nur wie Charles Platt mit Worten beschreibt.

      Ein sehr absurdes Buch, das sich bei den vorderen Plätzen meiner mittlerweile 15 Sammlerausgaben einreiht...

      Liebe Festas... Danke, dass ihr uns solch exquisite und exklusive Literatur näherbringt & unsere Bücherschränke mit Büchern füllt, die wir mutmaßlich sonst nie entdeckt hätten... (gilt auch für die pulp legends)
    • "The Gas"

      Klasse Cover! Nimmt man den Umschlag ab wartet noch was schönes...
      Endlich habe ich die limitierte und handsignierte Ausgabe, denn die, die es bei der "Edition Phantasia" gab, war damals schnell ausverkauft.
      Bei Ebay hatte ich diese Ausgabe nie entdeckt, glaubte die Lücke nie schliessen zu können.

      Zum Inhalt:

      Ein Gas tritt aus, alle die zu viel abkriegen werden sabbernde Sexbestien und Killer, Punkt. Reduzierte aber nicht unlangweilige und unorginelle Handlung, niveauvoller als der Autor in seinem informativen Vorwort angibt. Proppenvoll bis zum überlaufen mit Sexualpraktiken derbster Art. Auf den harten Splatter muß man etwas warten, aber dann wird schön was geboten. Schöner Tabubrecher auch bestens als Satire zu lesen. Nach dem "Hellraiser" Buch eine weitere gelungene Ausgabe der renomierten Reihe.

      Musste beim lesen manchmal an Romeros "Crazies", Rollins "Les Raisins de la mort", Currans "Zerfleischt" und Ballards "High Rise" denken.
    • So, nachdem ich jetzt "Shining in the dark " gelesen habe, dürfte ich endlich wieder auf dem neuesten Stand sein.
      Das Buch ist toll aufgemacht, inhaltlich hat es mich allerdings nciht wirklich überzeugt, leider.
      Aber da ich es ja mit Kurzgeschichten meist eh nicht so habe, ist das wohl zu verschmerzen^^

      http://virginyliest.com/?p=2570


      "...This is my story who knows how it ends
      each page a memory of lovers and friends
      always a dreamer my life has no plan
      I know I'm not perfect but my Mum says that I am..."