Welchen Film/welche Serie habt ihr euch als letztes angeschafft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Count Death. Geb dir vollkommen recht. Wenn aufm Blog jemand die Kommentarfunktion nutzt, empfinde ich das als Pflicht, wenigstens kurz zu reagieren.

      Übrigens, dass ich einen an der Rassel hab ist eh klar, dazu brauche ich keinen Psychoklempner, daher jetzt wieder zum Thema.

      Nächste Woche trudeln ein:

      The Prince
      Hercules
      Copper Staffel 2
      X-Men Zukunft ist Vergangenheit (hab ich immer wieder zugunsten anderer Filme rausgezögert)
      Kite
      Wara no tate - Die Gejagten
      22 Jump street
      Flight 7500
      Return of the warrior
      crook
      Sharknado 2
      Sector 4
      13 sins
      Rampage 2
      Blood ties
      Footsoldiers Berlin
      Con Game
      Große Jungs
      Open Grave
      Nurse
      American muscle
      Seed 2
      Plante der Affen Revolution
      The mine
      Gutshot straight
      The Anomaly
      Jinn
      Blutiger Auftrag
      Dead Snow 2
      Orphan black Staffel 2
      Undercover Staffel 1
      Guardians of the galaxy
      Lucy
      Justified Staffel 5
      The water in my whisky is the poison in my brain
    • Naja, ich hoffe jedesmal, dass ich richtig gute erwischt hab und meine Auswahl okay ist. Kommt aber auch öfter mal vor, dass ich mich da verschätzt hab bzw. die Erwartungshaltung zu hoch war.

      Ich behaupte mal frech, dass ich zu 80 % weiß, was da auf mich zukommt. Wenn ich nen Asylum-Film ordere, darf ich keine Glanzleistung erwarten. Ich wurde schon mehrfach eher von den vermeintlichen Blockbustern enttäuscht, weil man im trailer oder den vielen Trailern schon die besten Szenen verwurstet hatte und die anderen zwei Stunden Handlung dies dann nur eingerahmt haben. Früher haben Trailer den Appetit auf den Film geweckt, heute zeigen sie in Trailern oder Clips alle wichtigen Szenen und verderben damit alles. Aber man ist ja neugierig und schaut sich den Mist dann doch an.
      The water in my whisky is the poison in my brain
    • Die paar Filme, welche ich mir kaufe, sollen schon was taugen und da belese mich vorher. Blindkauf gibts bei mir fast nie. Mittlerweile warte ich auch immer eh ich kaufe, früher hab ich öfters mal bei Erscheinen zugeschlagen. Das mach ich nur noch bei einigen limitierten Sachen :)

      Bin aber bei weitem auch nicht so der Filmefreak wie Du RM ^^

      Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


    • Red Machine schrieb:

      Ich behaupte mal frech, dass ich zu 80 % weiß, was da auf mich zukommt. Wenn ich nen Asylum-Film ordere, darf ich keine Glanzleistung erwarten. Ich wurde schon mehrfach eher von den vermeintlichen Blockbustern enttäuscht, weil man im trailer oder den vielen Trailern schon die besten Szenen verwurstet hatte und die anderen zwei Stunden Handlung dies dann nur eingerahmt haben. Früher haben Trailer den Appetit auf den Film geweckt, heute zeigen sie in Trailern oder Clips alle wichtigen Szenen und verderben damit alles. Aber man ist ja neugierig und schaut sich den Mist dann doch an.


      Geht mir genauso: Asylum KANN sogar Spaß machen (oft leider nicht) und Blockbuster-Popcorn-Kino ist nur zu oft Blendwerk.
      Aber wehe man hinterfragt mal kritisch und weicht von der Mainstream-Meinung ab, schon werden die Steine aus dem Pflaster gepult...
      Bücher 2015

      Wird momentan gelesen:

      Tony Ballard 29 - Im Namen des Bösen - Morland, A.F.

      1.Satz: "Kevin Madigan und Amy Doorman schlenderten Hand in Hand durch den großen, düsteren Park."
    • Count Death schrieb:

      Red Machine schrieb:

      Ich behaupte mal frech, dass ich zu 80 % weiß, was da auf mich zukommt. Wenn ich nen Asylum-Film ordere, darf ich keine Glanzleistung erwarten. Ich wurde schon mehrfach eher von den vermeintlichen Blockbustern enttäuscht, weil man im trailer oder den vielen Trailern schon die besten Szenen verwurstet hatte und die anderen zwei Stunden Handlung dies dann nur eingerahmt haben. Früher haben Trailer den Appetit auf den Film geweckt, heute zeigen sie in Trailern oder Clips alle wichtigen Szenen und verderben damit alles. Aber man ist ja neugierig und schaut sich den Mist dann doch an.


      Geht mir genauso: Asylum KANN sogar Spaß machen (oft leider nicht) und Blockbuster-Popcorn-Kino ist nur zu oft Blendwerk.
      Aber wehe man hinterfragt mal kritisch und weicht von der Mainstream-Meinung ab, schon werden die Steine aus dem Pflaster gepult...



      Das ist meine Erkenntnis. Der Großteil der Leute, die sich nicht in einem Forum oder ähnlichen Möglichkeiten des Austauschs tummeln, sei es Buch oder Film, werden von der Industrie gepackt. Entweder rennen alle rein, weil sie zuvor mit Werbung zugebombt werden (Motto: der Kunde weißnicht, was er will, er will nur, was er kennt - also wird noch mehr beworben) oder die GRuppe, die sich nur nach Charts richtet (Hach, der führt die Top Ten an, dann kann er ja nur gut sein) und jene, die einfach mal am freien Abend losziehen und eben mal ins Kino wollen. Die entscheiden erst am Kino direkt und da die ja mittlerweile zumeist eh nur noch mit Blockbustern zugekleistert sind, steht das ERgebnis fast fest. Einmal hatte ich Glück. Zu acht - vier Pärchen - ins Kino, ich hab bei deren Interessen eh die Klappe gehalten. ABER dann haben sie damals "Shoot em up" ausgesucht und nach ihrer Wahl lange auf meine Schuhe gestarrt, ob die auch zu sind, dann gleiches mit dem Hosenstallt, bis wir endlich drin waren. Hab mich über die Gesichter köstlich amüsiert. Unterschlagen hab ich noch die Mundpropaganda, den Herdentrieb. Schule oder Firma - alle sagen, der ist gur, dann muss man ihn gesehen haben, um mitreden zu können.
      Über den Tellerrand gucken oder sich selbst damit beschäftigen tun die meisten nicht (Meine Frau ist auch so eine, die zu den geschilderten Punkten passt), dafür ist ihnen die Zeit zu schade, das Interesse allgemein an Buch oder Film zu geringfügig-

      Kommst du aber mal mir Filmen aus der zweiten Reihe - November Man kommt sicher nicht in die Kinos und mit Evelya rechne ich nicht unbedingt - kommen die Fragen, ob der im Kino läuft? Nö. Dann isser Scheiße. Ebenso die ganzen DTV-Sachen oder eben fetzige B-Actioner, von denen die Masse nie was gehört hat. Und diese Masse ist die Zielgruppe, nicht die paar Hanseln aus Foren oder gar sammelnde Spinner wie ich.
      The water in my whisky is the poison in my brain
    • Alex schrieb:

      Schon gesehen Gizmo oder nimmst Du Dir heute abends vor ? Meinung wäre nett.

      The Raid 2 fand ich bis auf ein paar Längen grandios, Ex 3 hat mir eigentlich ganz gut gefallen, nur ein Actionfilm ohne jegliches Blut ist für mich kein richtiger Actionfilm ;)


      Beim zweiten "The Raid" hat einfach die Story "gestört". Während es beim ersten eigentlich nur mit einer minimalen Handlung fast direkt zur Sache ging, haben sie im zweiten eben noch eine Geschichte erzählen wollen, die zu Beginn zu ein paar Längen geführt hat. Dennoch klasse Teil 2018 0der 2019 soll der dritte kommen. Dazwischen das Ami-Remake.

      Ex 3 war okay und mehr nicht. Für das, was Stallone vor dem ersten als sein Ziel geäußert hatte (80-er Action wiederzubeleben), war der hier nix. Dazu die vielen Fehler im Vorfeld. Stallones dummes Geschwafel, wer alles dabei sein könnte, wen er sich wünscht usw. Dann diese Anbiederung an die Masse und die Zielgruppenkastartion auf ne 16-er oder gar 12-er Freigabe (Dabei dürfte aber auch Millennium die Finger im Spiel gehabt haben) und dann noch drei Wochen vorher im Netz (Das war die Schuld von Lionsgate bzw. einem Mitarbeiter). Sollte jemals ein vierter Teil kommen (wünsche es mir), bitte aus den Fehlern lernen.
      The water in my whisky is the poison in my brain