Welchen Film/welche Serie habt ihr euch als letztes angeschafft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nun ja, Virginy,

      die Definitionen aus "deinem" Wörterbuch sind die gängigen bzw. vereinfachten Auslegungen für den Durchschnittsbürger aus der christlichen Überlieferung, damit er zumindest etwas mitreden kann. Müsste man jetzt etwa eine Abhandlung zum Thema schreiben und käme nur mit den zwei sehr vereinfachten Erklärungen daher, dann wäre einem die Note 4 bis 5 aber schon ziemlich sicher.
      Die zwei Auslegungen sind natürlich nicht falsch, aber kratzen leider auch nur an der Oberfläche des Thema. Wenn du nämlich nur mal rein bei der Religion bleibst, dann dürfte der Islam wiederum überraschend auf dich wirken, der noch einige Gründe mehr aufzählt, welche das Märtyrertum ausmachen können.
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!
    • Und ich schrieb extra nix religiöses, man hat durchaus Überzeugungen, die nix mit dem Zeug zu tun haben ;)
      Aber egal, ist sicher auch ein Thema, bei dem man sich die Köpfe einhauen kann und das wollen wir ja nicht, lach ;)
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

    • So, nun habe ich beide Filme mit dem Titel INSIDE gesehen und wage mich mal hier schon an ein kurzes Resümee:
      Als erstes hatte ich ja das Remake von 2016 mit Rachel Nichols und Laura Harring gesehen.
      - Von der Handlung her ist dieses Remake durchaus zu empfehlen. Schauspielerisch gibt es hier nichts zu bemängeln (eher im Gegenteil) und auch die Spannungsschraube zieht hier bei einer recht düsteren Atmosphäre merklich immer weiter an. Ich war also (und bin es eigentlich noch) sichtlich begeistert. Dieses Remake (Spanien/USA) ist jedoch auf die Sehgewohnheiten z.B. des üblichen US-Kinos zugeschnitten. Heißt, es gibt natürlich ein Happy End und alles wird gut. Trotzdem weiß dieses Remake zu gefallen, da man sich hier durchaus die Mühe gemacht hatte, die Nervenenden des Zuschauers (in diesem Fall mir) an den richtigen Stellen zu kitzeln. Da gibt es wahrlich schlechtere Remakes, wenn ich mir mal MARTYRS ansehe, wo man die eigentlichen Grundaussagen des französischen Originals wohl nicht wirklich verstanden hatte.

      Das französische Original von INSIDE (von hier nochmals einen ganz lieben Dank an User Alex, der mich nicht nur mit der Nase darauf gestoßen hatte, dass es sich bei dem Film von 2016 um ein Remake handelt), ist die Grundhandlung eigentlich die selbe wie im Remake. Des ändert sich jedoch im letzten Viertel, wo man im Remake die Handlung aus dem Haus heraus in das nahe Umfeld verlegt, während man im Original im Haus selbst verbleibt.
      Auch hier ist die schauspielerische Leistung ganz weit oben zu sehen und auch die Spannung und düstere Stimmung liegt auf recht hohem Niveau. Gegenüber dem Remake werden dem Zuschauer aber in Sachen Gewaltdarstellungen und blutigen Aktionen wahrlich von den Franzosen die Gesichtsfalten glatt gebügelt bis das es weh tut. Damit kann ich sehr gut leben und ich verfüge auch über einen ausreichend stabilen Magen. Müsste ich also Sternchen verteilen, müsste ich dem Original natürlich fünf von fünf Sternchen geben. Um hier allerdings nicht enttäuscht zu werden, muss man schon das Original von 2007 unzensiert aus dem nahen Ausland an Land ziehen, da das Amtsgericht in Tiergarten sich mal wieder als Spielverderber (2008 und dann nochmals 2009) hervortun musste.

      Das Remake wurde durch die FSK in diesem Punkt mit der Freigabe ab 16 Jahre bedacht, hat aber auch so manche recht ansprechende, blutige Szene (allerdings noch human gegenüber dem französischen Original). Trotzdem komme ich nicht daran vorbei, auch dem Remake die vollen fünf Sternchen zu verpassen. wer nämlich ein etwas zarteres Gemüt hat und einen weniger stabilen Magen, der sollte schlicht zum Remake greifen, weil dieser damit wohl wesentlich besser bedient ist. Wer also mit intensiven Gewaltdarstellungen nicht wirklich umgehen kann, der hat im Remake eine durchaus spannende Alternative. Und entgegen dem Original aus Frankreich gibt's dann auch quasi als Leckerchen noch ein Happy End. Wer allerdings auf ein wirklich hartes Brett als Film steht, auch nicht unbedingt ein Happy End benötigt und darauf steht, wenn die brutalen Szenen einen treffen wie ein Vorschlaghammer in den Magen, der sollte ... Nein, der muss einfach zum unzensierten Original von 2007 greifen.

      Natürlich gibt es hierzu auch noch eine ausführlichere Rezension von mir zu beiden Filmen im Zauberspiegel-Online, der schon fertig gestellt und abgeschickt ist. Den werde ich euch natürlich auch hier per Link präsentieren, sobald der besagte Artikel veröffentlicht ist.
      Von daher also von mir aus weder beim Original noch beim Remake von mir ein Daumen runter, sondern in beiden Fällen mal ein glückliches und zufriedenes Gesicht, was in einem solchen Fall schon eher Seltenheitswert hat.

      Hier mal der Trailer zum Originalfilm aus Frankreich:


      Und hier der Trailer zum USA/Spanien - Remake:
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!
    • Der muss bis morgen, mit Pech bis Montag, warten.
      Erst dann komme ich wieder zu Saturn...aber Pflichtkauf so oder so :love:
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
    • Nun ja, Pflichtkauf war bei mir AVENGERS: INFINITY WAR auch.
      Hatte ihn mir ja Gestern bei REWE abgestaubt und auch gleich am Abend gesehen (erste mal also).
      Frage mich da am Ende nur, wie die da in dem faktisch zweiten Teil wieder die Kurve kriegen wollen? Und wenn ich ehrlich bin, empfand ich ihn sogar als den bisher schwächsten Film um die AVENGERS (einschließlich CIVIL WAR).
      Die Sache mit Hulk war nur am Anfang mal lustig. Der Gegner war mir hier einfach zu übermächtig und die GUARDIANS OF THE GALAXY passten für mich irgendwie nicht wirklich in einen AVENGER-Film rein (empfand sie zeitweise schon eher als Störfaktor) und über THOR hülle ich mich hier mal in Schweigen, bevor ich Prügel kassiere.
      Und in der Fortsetzung dürfte dann CAPTAIN MARVEL (die weibliche Variante) laut der Post-Credit-Szene mitmischen.
      Bin da nun mal eher gespannt, wie die das Blatt bei solch einem Gegner nochmal logisch im zweiten Teil wenden wollen.
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!
    • Den bräuchte Captain Marvel gar nicht, nur die Steine. Da sie Energien absorbieren kann und diese dann selbst verwendet, kann sie die Macht der Steine je nach Belieben verwenden ^^
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
    • Su...wurde dann doch mehr als ein Film :whistling:
      AVENGERS INFINITY WAR im Steelbook
      READY PLAYER ONE als limitiertes Steelbook
      WELTENGÄNGER auch als Steeledition
      Und die 3. Staffel RICK AND MORTY :thumbsup:
      Krieg...Krieg bleibt immer gleich.
      Seit Anbeginn der Zeit, als der Mensch erstmals die mörderische Kraft von Stein und Knochen entdeckte, wurde Blut vergossen.
      Ob im Namen Gottes, der Gerechtigkeit oder einfach aus tobendem Wahnsinn.


      Leseüberblick
    • So, wie ich ja versprochen hatte, hier nun der heute veröffentlichte Artikel von mir zu den beiden INSIDE-Filmen:
      Also zum einen das französische Original und dann das Remake (Spanien/USA). ;)

      Hier der Link zum Artikel in Zauberspiegel-Online:
      zauberspiegel-online.de/index.…y-inside-vs-a-l-interieur
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!
    • Neu

      So, gestern die limitierte Edition von THE DUNWICH HORROR eingetroffen.
      Den Film gibt es einmal auf DVD und einmal auf BD und dazu beinhaltet die Film-Edition dann noch auf zwei CDs das Hörbuch "Das Grauen von Dunwich" nach H.P. Lovecraft vom FESTA Verlag.
      Das ist doch mal eine Freude für den Sammler. ^^
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!
    • Neu

      Nicht unbedingt zuletzt angeschafft, aber zuletzt gesehen: Netflix' Daredevil-Serie ist großartig. Nächsten Monat erscheint Staffel 3. Punisher finde ich auch genial, mit Jon Bernthal (kennt man unter anderem ja auch als Shane aus den ersten beiden Staffeln The Walking Dead).



      Zuletzt angeschafft habe ich mir übrigens den Film ES, das war im Juli. Die einzige DVD, die ich mir 2018 zugelegt habe. Ich lese lieber. :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mschnitzler ()

    • Neu

      Exitus schrieb:

      Sehr geil. Danke @K.Wolfram . Ich glaube, die muss ich mir wohl auch mal bestellen.
      Also die Bildqualität beim Film ist durchweg sehr positiv, Exitus.
      Gerade bei den Effekten ist der Film nicht gerade der Brüller, aber man muss halt auch immer noch sehen, dass er aus dem Jahr 1970 stammt und das Budget auch nicht unbedingt üppig gewesen sein dürfte seitens AIP.
      Er verfügt aber über eine ansprechend düstere Atmosphäre und kitzelt den Nostalgie-Nerv durchaus recht gut.
      Das Hörbuch muss ich mir bei Zeiten allerdings noch auf die Ohren geben. ;)
      Leben ist die Unterbrechung der vollkommenen Einheit mit dem Nichts!