Eloise J. Knapp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bodde ohne dir nahe zu treten zu wollen aber schreib du erst mal so ein buch. ich fands jetzt wirklich nicht übel. klar es war noch nicht so ganz ausgereift aber es hatte doch potenzial. ich hab mich unterhalten gefühlt. gott sei dank sind geschmäcker verschieden und jeder hat eine andere meinung die ich auch respektiere. auch wenn solche ausdrücke wie " luftnummer" irgendwie nicht so toll sind. ich meine gut es gefällt dir nicht . das ist kein problem aber mit solchen aussagen stellst du irgendwie die leute die es sehr gern gelesen haben blöd hin. naja ich lese sehr gerne weiterhin luftnummern auch gerne mal lachnummern weil ich bin da anscheinend nicht so intellektuell wie andere mitglieder :D :P
    • Na, ich wollte doch niemanden anfeinden. Und ich nen Buch schreiben? Das würde wahrscheinlich so unterirdisch schlecht sein, dass es auf keinen Fall jemand lesen würde.
      Klar sind Geschmäcker verschieden, aber ich fand das Buch halt echt richtig schwach. Respekt hat Frau Knapp aufgrund ihres jungen Alters zwar verdient. Und es mag auch sein, dass das Teil Potenzial hat (das trifft aber vielleicht doch auf so ziemlich alle Geschichten zu). Aber das nützt mir als Leser doch überhaupt nichts. Mit "Luftnummer" wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass für meinen Geschmack hinter dem Buch nicht viel steckt und es bei mir einfach so "verpufft" ist.
      Mit intellektuell hat das jetzt absolut nichts zu tun. Ich lese hauptsächlich sehr "leichten" Stoff, bei dem es mir ausschließlich um den Unterhaltungswert geht. Aber "Zombie-Apocalypse" empfand ich als echte Qual und konnte es gar nicht abwarten, dass es zu Ende war (abbrechen tue ich aus Prinzip nicht; neugierig genug, um das Ende zu erfahren bin ich immer)...
      Aber natürlich gönne ich es jedem, der das Buch gut fand und seinen Spaß beim Lesen hatte. Meine Meinung ist schließlich kein festgeschriebenes Dogma...
    • beim fußball gibts soviele experten wie zuschauer.
      beim lesen von büchern soviele kritiker wie leser.
      allgemeingültiges ist nicht unbedingt häufig.
      immerhin gibts doch oft ein paar gleich- oder ähnlichdenkende.
      ich fand eloise j.knapp-buch für ein debut wundervoll! :thumbup:
      und wenn es andere schwach finden - was solls ?
      "Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."
      Albert Einstein (1879 - 1955)

      jörgs bücher des jahres 2018 :thumbup:
    • Luftnummer find ich jetzt nicht so schlimm :)
      Beim Buch an sich kann ich net mitreden, interessiert mich nicht wirklich
      ...It's a matter of time before you break
      Your eyes are closed when you're awake.
      The constant gambles that you take
      With demon's in your mind
      Is this the way to celebrate.
      The gift of life another day
      And all the treasures, you'd forsake
      For something you can't buy....

    • Ich kann das auch nur so unterschreiben (hatte es ja oben bereits geschrieben), und nur, weil ein Buch beendet worden ist, also fertig geschrieben wurde, muss man dafür noch keine Anerkennung erlangen, denn man misst Bücher ja an anderen Autoren, die ebenfalls in der Lage waren (in welchem Alter auch immer) ein Buch zu beenden.
      Rezensionen im Blog...
      Festa-Sammlung im Forum
      "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."