Pulp Legends

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jimmy Bones wrote:


      Wichtiges Buch, mutig...da sollte jemand wirklich mal lernen Bücher richtig einzuordnen...
      Genau um diesen Satz geht es, Jimmy und nicht um gerne gesehenes Lob und ungern gesehene Kritik zu einem Buch.

      Man sollte da schon richtig lesen, bevor man die beleidigte Leberwurst aus dem Kühlschrank holt. ;)
      Wenn Du ertrinkst, dann nimm wenigstens den Mund voll!

      Nur die wenigsten begreifen, wie bösartig mitunter ein Lächeln sein kann!
    • Mich holt nie jemand so in Schutz wie den Jörg ;( :D .
      Hat sich wohl länger etwas angesammelt, weil sonst könnte ich die Reaktion auf Jimmy auch nicht so nachvollziehen. Ich fand das jetzt nicht so schlimm und Jörg ist bestimmt auch nicht so schnell eingeschnappt.
      Ich fände es schade, wenn Jimmy nichts mehr posten würde, lese seine Beiträge immer gerne. Wir sind doch hier sowieso nicht so viele "regelmäßig Postende".
      Gut finde ich, dass der Boss ein Auge aufs Niveau hat und es stoppen würde, wenn es asozial werden würde. Das konnte ich hier aber nicht erkennen.
      Er war halt mal zu streng, aber deshalb nicht mehr posten zu wollen, ist auch überreagiert. Und wer die Beiträge von Jörg kennt, weiß, dass er sogar das Telefonbuch so anpreisen könnte, dass Taubstumme es kaufen würden (war nur Spaß, Jörg ;) :) ...ich mag Deine Beiträge auch :thumbup: )
    • ich will mich gar nicht großartig dazu äußern. :)
      über geschmack läßt sich nicht streiten, und
      es gibt etliche wege wie man bücher wertschätzen kann.
      mein weg ist, was mir gefällt, zu loben und zu hoffen, daß
      gleichgesinnte mit dem buch auch etwas anfangen können.

      was mir an lesestoff gar nicht gefällt breche ich ab.

      und neben meinem geschmack, gibts ja noch das anerkennen
      von vorläufern. das habe ich bei meinen worten zu "eat them alive"
      vor allem gemeint.
      (an meiner jahresliste sieht man ja auch letztplatzierte. ;) )

      ich werde auch nicht jünger und lese schon ziemlich lange.
      bücher sind mehr als ein hobby für mich und autoren menschen, mit denen ich mich gerne
      austausche, über die ich mehr wissen möchte.
      mich interessiert das halt intensiv, bücher sind für mich
      nicht einfach nur, aber eben auch, unterhaltung. --- aber auch dies habe ich im forum des
      öfteren schon kundgetan...
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Die Pulp Legends Reihe hat sich bislang für mich richtig gelohnt.
      Am Samstag habe ich mit "The Happy Man" begonnen und es auch direkt abends beendet. Die Geschichte läßt sich noch Zeit und baut in Ruhe auf. Trotzdem bleibt der Unterhaltungsfaktor enorm hoch. Das Finale fand ich super, auch wenn es sich dank dem Intro schon abgezeichnet hat.
      Ein klasse Buch, was sich von den beiden Vorgängern in dieser Reihe in seiner Art durchaus unterscheidet. Bin auf die weiteren Veröffentlichungen definitiv gespannt. :thumbup:
    • Frank Festa wrote:

      es gilt unsere Fairness-Garantie mit kompletter Kostenerstattung.

      Finde ich doof. Nicht, dass ihr so etwas anbietet. Das ist ein großes Entgegenkommen an die Kundschaft. Aber meines Erachtens gehört es dazu, dass man mal etwas weniger Gutes/etwas Schlechtes erwischt. Mir würde im Traum nicht einfallen, mein Geld zurückzufordern, weil mir … "Necroscope" nicht gefallen hat. Das gehört meines Erachtens dazu und macht ein Hobby mitunter auch spannend. Ich verschenke es dann. Oder verkaufe es. Je nachdem. Aber für so etwas eine Erstattung zu fordern finde ich etwas albern. Und letztlich dem Verlag gegenüber nicht fair. Kleinlich betrachtet. Ihr bietet das ja selber an. Ich hoffe, dass es selten in Anspruch genommen wird.
    • Da kann ich mich vom Grundsatz her nur Kain anschließen.
      Natürlich ist diese "Fairness-Garantie" ein sehr kundenfreundliches Angebot, welches man so nicht in dieser Form z.B. bei anderen Verlagen vorfindet.
      Allerdings würde auch ich hier dieses Angebot nicht aufgreifen wollen, weil ich es aus meiner Perspektive heraus unfair gegenüber dem Verlag erachte. Denn wenn mir mal ein Roman/Buch nicht gefällt, so liegt dies doch wohl zuerst an meinem persönlichen Geschmack und meiner persönlichen Sichtweise. Da kann doch der Verlag nichts für. Wäre das so, müsste der Verlag ja für jeden persönlichen Geschmack eines Kunden ein eigenes Sortiment an Büchern vorlegen. Aber das wäre wahrlich phantastisch oder noch besser ausgedrückt, schier utopisch.
      Von daher finde ich diese "Garantie" durchaus nobel, diese zu nutzen jedoch unfair dem Verleger gegenüber, bei dem 24 Stunden am Tag in sieben Tagen die Woche die Zeit nicht ausreichen würde, wöllte er es jedem einzelnen Kunden recht machen wollen.
      Wenn Du ertrinkst, dann nimm wenigstens den Mund voll!

      Nur die wenigsten begreifen, wie bösartig mitunter ein Lächeln sein kann!
    • Ist bei Festa natürlich ein super Angebot, aber auch ich würde ein Buch welches mir, warum auch immer, nicht gefällt nicht zurückschicken!
      Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
      Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"
    • New

      Lese gerade SIE ERWACHT - bin auf Seite 244 und ich werde mit dem Roman nicht warm - so viele Handlungen/Personen - die Geschichte hüpft irgendwie hin und her - ist in meinen Augen zum lesen das schlechteste aus der Pulp-Reihe - auch wenn es von Ketchum ist.... - mal sehen wie sich das noch auf den restlichen 170 Seiten ändert....