Vorschau-Planung-News 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So langsam beschleicht mich das ungute Gefühl, das dem Herausgeber die Ideen ausgehen oder dieser ein neues Geschäftsmodell aufgetan hat. Denn das ist bereits das zweite Buch in kurzer Zeit, das ausschließlich bereits, sogar im selben Verlag, veröffentlichte Erzählungen erhält. Selbst das Vor- und Nachwort eines eher unbekannten Autors, noch das "Aufwerten" mittels 0815-Illustrationen können nicht kaschieren, um was es meiner Meinung nach geht. Schade.
      Ich wahre stets die Beherrschung, es sei denn, es wäre vorteilhaft, sie nicht zu wahren.
    • Silent.Wolf wrote:

      So langsam beschleicht mich das ungute Gefühl, das dem Herausgeber die Ideen ausgehen oder dieser ein neues Geschäftsmodell aufgetan hat. Denn das ist bereits das zweite Buch in kurzer Zeit, das ausschließlich bereits, sogar im selben Verlag, veröffentlichte Erzählungen erhält. Selbst das Vor- und Nachwort eines eher unbekannten Autors, noch das "Aufwerten" mittels 0815-Illustrationen können nicht kaschieren, um was es meiner Meinung nach geht. Schade.
      Festa muss nichts kaschieren! Dass man übersetzte Storys noch einmal in einem anderen Format verwendet, ist in der Verlagswelt üblich. Das machen doch weltweit alle Verlage. Das nennt man Zweitverwertung. Warum darf das Festa nicht tun?
      Die Bände erscheinen doch in keiner Reihe mit Abos. Die muss doch keiner kaufen. Sie sind gedacht für den Buchhandel, um neue Kunden zu finden und damit Buchhändler Titel von uns anbieten können/wollen.
      Wie sollen wir neue Leser für M. R. James begeistern? Für Leser, die sein Werk kennenlernen möchten, ist diese Paperback-Variante doch ein gutes Angebot.
      Und RE-ANIMATOR ist als besonderes Geschenk geeignet, zum Einstieg in die Lovecraft-Welt.
    • Richtig.

      Sonst könnte man anderen Verlagen das gleiche vorwerfen, die nach den ersten 3 Bänden einer Reihe erstmal noch eine Box mit allen 3 Teilen veröffentlichen, nach dem 4. Band dann eine Box aus 4 Bänden usw.

      Das Buchhandels-Argument finde ich hier nachvollziehbar und für James-Einsteiger sicher auch interessant.

      Was mich eher irritiert: den angekündigten Ketchum-Band als Start für eine weitere Reihe zu nehmen. Hätte der nicht auch in Must Read reingepasst? Ich finde es zunehmen unübersichtlicher mit den vielen Reihen - mit Limitierung und ohne eBook, mit Limitierung und Numerierung, ohne Limitierung und mit eBook, alles in Hardcover...
    • Nun ja, mir ist es eigentlich egal, wo ein neuer (mir also noch nicht vorliegender) Ketchum erscheint (also Reihe etc.). Hauptsache ich krieg es in meine Hände. Die Idee mit den Hardcover finde ich dabei nicht mal schlecht. Machen was her gegenüber Taschenbüchern und sehen auch im Regal recht edel aus. Das sind mir die paar Euro mehr durchaus wert.

      Und ältere Sachen in einem neuen Mäntelchen sind in der Verlagswelt auch wirklich nichts neues mehr. Da sind das Zielpublikum auch eher die, die selbiges noch nicht kennen, als die, die das gleiche in einem anderen (weil älteren) Format schon besitzen. Also alles durchaus im grünen Bereich.
      Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.

      Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.

    • Frank Festa wrote:

      PiercedEye wrote:

      Was mich eher irritiert: den angekündigten Ketchum-Band als Start für eine weitere Reihe zu nehmen. Hätte der nicht auch in Must Read reingepasst?
      Nein, das hätte nicht gepasst. Und wohin soll dann der nächste Mellik und der ... Upps, ich muss ja noch schweigen. ;)
      Einer in die Sammlerausgaben, einer in Must Read (weil passt!!) und alle die noch folgen in die neue Reihe...nur so ein Gedanke :saint:
    • Frank Festa wrote:

      PiercedEye wrote:

      Was mich eher irritiert: den angekündigten Ketchum-Band als Start für eine weitere Reihe zu nehmen. Hätte der nicht auch in Must Read reingepasst?
      Nein, das hätte nicht gepasst. Und wohin soll dann der nächste Mellik und der ... Upps, ich muss ja noch schweigen. ;)
      Das würde mich sehr sehr freuen, wenn da wieder was käme. Das Format wäre dann aber wohl ein anderes wie die bisherigen 4 Bände, oder? Ach ich Frage und Freue mich erst, wenn es "amtlich" angekündigt ist...

      Und die kleine oben erfolgte Diskussion, ob Bände nochmals veröffentlicht werden dürfen/können/sollen/müssen ist absoluter Schmarn: Fast jeder Verlag bringt erst eine gebundene Ausgabe und später das Taschenbuch. Mit den "Geistergeschichten" ist das nach "Die Chroniken des Cthulhu-Mythos", "Der König in gelb", "Dunkle Idole" sowie den ersten 7 Conan-Bänden man gerade das 11. Buch (wenn man die Sammlerausgabe von "Punktown" nicht mitzählt), welches von Frank nochmals als Taschenbuch aufgelegt wird. Außerdem steht es dann immer noch 43:13, was die Anzahl der Geschichten von M. R. James von gebundener zu Taschenbuchausgabe angeht.
      Rezensionen im Blog...
      Festa-Sammlung im Forum
      "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."
    • Mellick wäre der Hammer. Ich hoffe nur das er nicht als Sammler Edition rauskommt. Da wäre ich richtig angefressen weil ich dieses Abo gekündigt hab weil ja sowieso fast nur extrem Bücher da erscheinen die mich nicht wirklich interessieren. Wird natürlich sofort bestellt sobald es geht .