Oldschool-Horror, 3-teilige Anthologie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Oldschool-Horror, 3-teilige Anthologie

      Bereits im Frühjahr hatte der Eldur-Verlag Pläne für eine Oldschool-Horror-Anthologie angekündigt und eine Ausschreibung für Teilnehmer gemacht.
      Es wurden letztendlich mehr Bewerber als erwartet, und darunter so viele großartige Geschichten, dass der Verlagschef beschloß, die Anthologie auf 3 Bände aufzuteilen, um sein übliches Maximum von 200 Seiten bei Anthologien nicht zu überschreiten.
      Bald ist es soweit, man kann die 3 Bände direkt beim Eldur-Verlag vorbestellen für je 7,95€ (später nach Erscheinen sollen es 10-11€ je Band sein), auch das eBook des ersten Teils ist nun bei Amazon vorbestellbar.

      Worum geht es in dieser Anthologie?
      Nicht um Splatter, Blutorgien, Schlachtplatten, Foltereinlagen. Stattdessen alte Gemäuer, Seancen, Geister, Zigeunerflüche etc. Eben Dinge, die früher oft für den klassischen Grusel verwendet worden waren.

      Hier der Link zu den Produktseiten beim Eldur-Verlag: eldur-verlag.de/index.php?action=booklist&GenreID=2

      Für den ersten Band sind dort auch die Teilnehmer veröffentlicht, u.a. Peter Lancester selbst, Andreas Laufhütte, Sören Prescher, Christopher Dereyes, Andreas Ellefred, Rosa Leber und Mario Steinmetz. Auf der Facebook-Seite des Eldur-Verlags selbst kann man auch die vorläufigen Inhaltsverzeichnisse von Band 1 und 2 einsehen.

      Hier noch der Link zum eBook des ersten Teils, als Erscheinungsdatum wird hier der 23. Oktober angegeben, als Preis 2,99€ zum Verkaufsstart (nehme an, der steigt später noch auf 3,99 oder 4,99), außerdem ist des Teil des Kindle Unlimited Programms

      amazon.de/Oldschool-Horror-Kur…lheit-ebook/dp/B07Z5DYV5L

      Da ich die Fleisch-Anthologien des Eldur-Verlags mag, denke ich, auch diese Anthologie wird sehr lesenswert sein.
    • Ich werde die bei gegebener Zeit auch lesen. Eldur ist ein feiner Verlag, der hoffentlich noch lange bestehen bleibt. Man weiß es heutzutage ja nicht mehr wirklich, bei all dem Verlagssterben der "Kleineren". Aber es gibt ihn ja auch schon lange und ich bin da guter Dinge. Vor allem, wenn die Qualität erhalten bleibt.
    • Ich habe erstmal Band 1 vorbestellt, Band 2 und 3 werden ein paar Wochen später erscheinen (Band 2 mit einem Beitrag von mir, da erübrigt sich das Bestellen), Band 3 bestell ich dann später auch noch vor. Alles in Print natürlich.

      Einen Großteil der für Band 1 gelisteten Autoren kenne ich bereits aus anderen Anthologien und/oder Romanveröffentlichungen, da rechne ich schon damit, dass was gutes bei rauskommt.
    • Ja, das ist auch mein Stand.

      Buch 1 geht gerade in den Versand (hatte eins auf der Eldur-HP bestellt), das eBook ist bei Amazon im Kindle Unlimited drin oder sonst für 2,99€ zu kaufen.

      Die Vorbereitungen für Band 2 laufen aber auch auf Hochtouren, die Produktseite bei Amazon wird angelegt, das Inhaltsverzeichnis steht fest.
    • noch am 1.november `19 beendet:
      "oldschool horror 1" - hrsg. peter lancaster.
      eldur, brosch., 2019, 192 seiten. vorwort und 12 horrorstories,
      nebst autorengalerie.

      im vorwort spricht der herausgeber von der großen menge
      an hochwertigen stories, nach aussschreibung eines anthologie-bandes
      zum thema good oldschool-horror.
      wegen der qualität der zugesandten texte,
      füllen die besten geschichten nun drei bände...

      dies hier - auf jeden fall - eine eindrückliche sammlung starker horrorkost! :thumbsup:

      meine persönlichen highlights des 1.buches:
      1. dort unten - rainer innreiter.
      2. der junge mit dem glasauge - peter lancaster.
      3. der geruch von jasmin - joon schmied.
      4. das maisfeld - andreas laufhütte. - aus seinem band "erinnerungen", 2013.
      5. la fleur du mal - alla leshenko.

      bin auf die folgebände sehr gespannt! ;) 8o
      "hin und wieder kitzelt mich das leben!"
      jörgs bücher des jahres 2019 :thumbup:
    • Mir hat der erste Band sehr gut gefallen.
      Ich fand durch die Bank weg alle Geschichten gelungen, aber einige haben mir doch etwas besser gefallen als andere.

      Als Favoriten würde ich da zählen:
      - "Das Maisfeld" von Andreas Laufhütte, toller Opener und sehr gelungener Twist am Ende, den ich so nicht hatte kommen sehen
      - "Endstation" von Christopher Dereyes, originelle Idee
      - "Der falsche Fährmann" von Andreas Ellefred, klassischer Schauer mit einer interessanten Variation
      - "Dort unten" von Rainer Innreiter, ebenfalls klassischer Schauer, toll erzählt
      - "Der Junge mit dem Glasauge" von Peter Lancester, richtig böse Geschichte
    • New

      Der zweite Band ist heute auch bei angekommen (Belegexemplar).

      Ich habe die ersten drei Stories bereits gelesen, die könnten kaum unterschiedlicher sein: "Carpe Noctem" von Jean Rises ist eine Jack the Ripper Variante, "Ghostwriter" von Ralf Kor spielt mit Schriftstellerängsten, und "Das Flüstern aus der Zeit" von Maximilian Herzig verbindet SciFi mit Lovecraft.