Horror-Komödien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Horror-Komödien

      In einigen Threads wurden schon bekannte und weniger bekannte Horror-Komödien/Satiren erwähnt, so unter anderem den recht neuen Film "Tucker and Dale vs Evil" (Kanada 2010).

      Im Laufe der Filmgeschichte entstanden neben den ernsthaften Horror-Filmen und Thrillern auch immer wieder Werke, die Grusel und Angst mit befreiender Komik verbanden. Schon die beiden amerikanischen Filmkomiker Abbott und Costello waren 1941 im Film "Vorsicht Gespenster!" und 1948 in "Abbott und Costello treffen Frankenstein" zu sehen.

      Polanskis "Tanz der Vampire" (England 1967) ist vielleicht die berühmteste Gruselkomödie, Frankreich zog im Vampirbereich 1976 mit "Die Herren Dracula" mit Christopher Lee nach.

      Heutzutage erscheinen ab und an Filme wie "Severance-Ein blutiger Betriebsausflug" (England 2006). Aber natürlich gab es in der Filmhistorie auch einige Flops wie "Vampire in Brooklyn" ( USA 1995) mit Eddie Murphy, den ausgerechnet Wes Craven in den Sand gesetzt hat, der sich aber ein Jahr später mit "Scream" extrem erfolgreich zurückmeldete.

      Meine beiden persönlichen Favoriten sind die Zombie-Komödie "Shaun of the Dead" (England 2004), wegen ihres äußerst skurrilen englischen Humors, und natürlich "American Werewolf" (USA 1981), wegen unsterblicher Filmzitate und für (die damaligen Verhältnisse) sensationellenTrickeffekte.

      Was sind eure Lieblingsfilme aus diesem Bereich? Welche Titel fallen euch noch ein?
    • i love...

      SUCK
      rock n roll -vampirkomödie von rob stefaniuk mit u.a. iggy pop, moby, alice cooper...
      2009 veröffentlicht... charmant.

      little shop of horrors
      von roger corman 1960 gedreht ist echt crazy.
      da kommt die musical-version von 1986 nicht ganz mit, so herrlich auch ellen greene singt und leidet und
      sich die stars die klinke in die hand geben (steve martin, bill murray,james belushi u.a.) frank oz führte die
      regie.

      auch die zombiekomödie FIDO, 2006, will ich erwähnen,
      am lustigsten aber ist:
      THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW
      pure gute unterhaltung, mit ohrwurm-songs 1.güte! :love:
      "Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle."
      Albert Einstein (1879 - 1955)

      jörgs bücher des jahres 2018 :thumbup:
    • Na, da zähle ich doch mal auf...

      -Tanz der Vampire

      - Tucker & Dale vs. Evil

      - Shaun of the Dead

      - Doghouse

      ...das sind so die einzigen, die es wirklich in meine DVD/Blu ray - Sammlung geschafft haben. Der Film ARMEE DER FINSTERNIS :thumbdown: (quasi der dritte Teil von Tanz der Teufel) spare ich da mal aus, weil mir der schlicht zu albern war/ist. Man sollte aber dabei nicht vergessen das auch die ersten zwei Filme zu TANZ DER TEUFEL eine Spur abgedrehten Humors mitschwingen lassen. Braindead ging irgendwie an mir vorbei, obwohl ich ihn vor vielen Jahren mal auf VHS ungeschnitten gesehen hatte.
      Wenn Du ertrinkst, dann nimm wenigstens den Mund voll!

      Nur die wenigsten begreifen, wie bösartig mitunter ein Lächeln sein kann!
    • Armee der Finsternis ist mir auch gleich eingefallen.

      Zu meinen Lieblings-Horrorkomödien zählen "Shaun of the Dead" und "Tucker & Dale vs. Evil".

      Was hier auch noch reinpasst, vor allem wegen der von trockenem, schwarzem Humor durchzogenen Dialoge, ist "The Cabin in the Woods" von Joss Whedon. Bei dem Film hatte ich eine Menge Spaß.

      Und kennt ihr "Fright Nicht"? Die zwei Originale aus den 80ern? Die habe ich auch geliebt. Vampirhorror mit schwarzem Humor und gut aufgelegten Darstellern. Und die Filmmusik fand ich immer so toll, die war von Brad Fiedel, den mag ich seit seinem wuchtigen Terminator-Sound eh sehr.
      Leseempfehlung aus meiner Feder: Zwischenstopp - Dunkle Geschichten als Taschenbuch oder E-Book
    • @Creed, ja auch wegen Simon Pegg. :) Aber der Film ist einfach nur geil. Überhaupt: das Team Pegg-Frost-Wright hat bei mir bisher jedes Mal funktioniert. Ich liebe das Zusammenspiel der zwei Schauspieler, die ich übrigens auch in dem Alien-Spaß "Paul" einfach nur zum Knuddeln toll fand. Die sind ja auch privat beste Freunde, und das merkt man ihren Filmen einfach an. Der nächste Spaß aus dem Hause Wright/Pegg/Frost steht mit "The World's End" ja auch schon in den Startlöchern.

      Und dann fallen mir noch Tierhorrorkomödien ein. Im Prinzip passt da auch "Piranha 3D" rein. Den sah ich mir vor kurzem zum ersten Mal allein zu Hause an und musste an mehreren Stellen laut loslachen, obwohl es in dem Film vor ekligen Szenen mit zerfetzten Leichen und abgerissenen Körperteilen nur so wimmelt. Der war so derbe, dass man ihn als reinen Horrorfilm auch gar nicht ernst nehmen konnte.

      Dann wäre da noch "Arac Attack" aus dem Jahre 2002. Ein herrlicher Mutantenspinnenspaß mit David Arquette.

      Und gestern entdeckte ich den Trailer zu einem Machwerk von Regisseur Mike Mendez. Das sieht aus wie die Mutter aller Tierhorrorkomödien. Der Name des Films ist Programm, wenn man den Trailer anschaut: "Big Ass Spider"! Mehr Infos hier:

      Big Ass Spider auf IMDB.com[\url]
      Leseempfehlung aus meiner Feder: Zwischenstopp - Dunkle Geschichten als Taschenbuch oder E-Book
    • Bei Deinem Stichwort 'Spinnen' fällt mir noch der Film "Arachnophobia" mit Jeff Daniels ein, der müßte aus den frühen 90ern sein...ein Film, der auch sehr schöne und witzige Momente hatte...

      Der zweite Film der Pegg/Frost-Trilogie, "Hot Fuzz" hat mich vor Lachen auch umgeworfen...die Filme der beiden haben einen ganz speziellen Witz und Charme...und für Komödien haben sie einen erstaunlich hohen Blutlevel! Engländer... :D
    • "Arac Attack" ist auch eine coole Horrorkomödie, stimmt. "Arachnophobia" fand ich schon eher weniger als Komödie, auch wenn es vielleicht einige lustige Szenen gab. Bin aber auch kein großer Spinnenfreund :S

      "Cabin in the Woods" ist auch nicht schlecht, obwohl ich mir auf Grund der guten Kritiken mehr erwartet hätte, paßt aber jetzt für mich nicht so richtig in die Kategorie Horrorkomödie.

      Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


    • Hallo zusammen,

      was natürlich fehlt, ist die "Scary Movie"-Reihe, wobei der erste Teil noch der beste war.

      "Evil Aliens" sehr blutige Alien-Horror-Komödie! (Bad Taste trifft auf Akt X) steht auf Cover!

      "Undead" und "Zombieland", beides geniale Zombie-Komödien.

      "Meet the Feebles" der 3. Splatter-Peter Jackson Film. Puppenfilm definitv nur für Erwachsene!

      "Beyond Re-Animator", einfach nur genial!

      "Bubba Ho-Tep", extrem guter "Altersheim wird von Mumienwesen angegriffen"-Film mit dem allseits beliebten Bruce Cambell!

      "Staplerfahrer Klaus", wer kennt ihn nicht? :)

      "Gremlins 1 und 2", die kleinen süßen Monster und Gizmo! :D

      "Beetlejuice", Lieblingsfilm als ich Kind war!

      "Evil Dead 1 - 3" KULT KULT KULT und MEGA-Spaß! :P

      "Die Nacht der lebenden Loser", deutsche Zombie-Verarsche zum totlachen. Mindestens schon 10mal geschaut und jedesmal Tränen gelacht.

      ... gibt noch so viele Horror-Komödien!!!
      LG
    • Ganz lustig fand ich FIDO, ein ganz netter Film, den man sich aber wahrscheinlich nicht allzu oft ansieht.

      Willkommen in Willard! Hier scheint immer die Sonne, die Autos blitzen, die Blumen leuchten, die Bewohner hinter den weißen Gartenzäunen sind so reizend wie nirgendwo sonst ... und ihre zahmen Zombies auch ... Die Idylle verdankt man ZomCon. Der alles beherrschende Konzern sorgt mit einem elektronischen Halsband dafür, dass den verrottenden Haussklaven der berüchtigte Appetit vergeht und sie brav, wenn auch etwas steif, die ihnen aufgetragenen Arbeiten verrichten. Die Welt ist in Ordnung in Willard! Hätte da nicht Fido, der neue Zombie der Robinsons, in einem Moment der Schwäche ein Stück aus der alten Mrs. Henderson herausgebissen ...
    • Ja, "Shaun of the Dead" ist für eine Komödie schon reichlich blutig...aber mir gefällt der knochentrockene, stets skurrile und tiefschwarze englische Humor einfach unglaublich gut! Und Simon Pegg & Nick Frost sind schon ein umwerfend witziges Duo... :)

      Unübertroffen auch der Filmschnitt bei "Shaun of the Dead" (desgleichen beim zweiten Pegg/Frost-Film "Hot Fuzz"), wenn normale Alltagstätigkeiten wie Anziehen und der Toilettengang in einer rasenden und witzigen Schnittfolge abgearbeitet werden...offenbar ein Markenzeichen von Regisseur Edgar Wright.
    • Also von meinen Favoriten wurden schon so einige genannt. Tucker & Dale fand ich super, Braindead ist wohl ebenfalls ein Must Have Seen in diesem Bereich. Dazu würde ich dann noch "The Frighteners" nennen, "Slithers" hat mir auch gefallen. Und zählen die "Ghostbusters" und "Gremlins"? :D
      “From even the greatest of horrors irony is seldom absent.”
      (H.P. Lovecraft)

      visit me @ stuffed-shelves.de