Kritik an Festa


  • Für meinen Geschmack wurde hier recht interpretativ und modern übersetzt - ich möchte nicht von richtig oder falsch sprechen!


    "spawning" ist im klassichen Sinne ja mit dem Laich in Verbindung zu bringen (z. Bsp. spawning area). Würde man nun also blind dieser Definitiob folgen, wären wir beim "isolierten Laich". Klingt nicht nur komisch, sondern trifft augenscheinlich auch nicht die Intention des Originals.
    Betrachtet man sich nun das Verb, wird es logischer: vermehren, entstehen, erzeugen, etc. .


    Persönlich würde ich es als "isolierte Hervorbringung" übersetzen. Zum einen scheint es mir die passendere Übersetzung für das Wörtchen "spawning", zum anderen trifft man so die Stilistik Lovecrafts - für eine modernere Sprache, könnte man beispielsweise auch "Entstehung" verwenden.




    Wie gesagt, möchte ich nicht behaupten, dass "Inzucht" generell falsch wäre - gerade im Bezug auf die Reinerbigkeit sogar durchaus gut gewählt, nur ist ein "isolated spawning" eben nicht gleich Inzucht; aber eben auch nicht generell falsch.


    Moderne Interpretation: Inzucht.
    Moderne Sprache: isolierte Entstehung/Erzeugung.
    Persönlicher Favorit (da ich auch den ersten Teil des Satzes anders formulieren würde):
    Es war das vollendete Produkt der Degeneration von Säugetieren; das fürchterliche Ergebnis isolierter Hervorbringung, Vermehrung...
    (It was the ultimate product of mammalian degeneration; the frightful outcome of isolated spawning, multiplication)

  • Ich habe Freitag die beiden Bücher von Shirley Jackson in Empfang genommen und musste feststellen, dass da so ein Aufdruck für Netflix auf dem Cover von "Spuk in Hill House" ist. Den Hintergrund verstehe ich ja, mit Hinweisen wie "das Buch zum Kinofilm / zur Serie" etc. spricht man eventuell einen ganz neuen Kundenkreis an. Allerdings mir als Sammler wäre da ein Aufkleber lieber gewesen. Den hätte man abzupfen und entsorgen können, auch wenn das Buch dadurch vermutlich wieder in der Herstellung teurer geworden wäre.

    Dafür durften wir das bekannte Coverbild nutzen. Kostenfrei. Fand ich fair.

  • ich hätte auch noch etwas anzumerken:
    meine zuletzt in die schweiz bestellten bücher wurden statt wie früher in kartons, in gepolsterten umschlägen verschickt.
    während die bücher in den kartons satt fixiert waren, sind sie in den umschlägen relativ lose.
    unterwegs sind sie dadurch anfälliger auf schläge und ich hatte z.b. bei "eat dem alive" sichtbare stossspuren am buch.
    insbesondere beim versand der teuren werke, wie der kommenden header 2 sammlerausgabe mache ich mir da gedanken.


    vielleicht kann das wieder geändert werden.
    ansonsten bin ich seit jeher super zufrieden mir euch.

  • Wir entschuldigen uns …
    Der Versand von EAT THEM ALIVE (Pulp Legends) durch die Auslieferfirma fand ohne Absprache mit uns im Luftpolster-Umschlag statt. Leider wurden durch diese unzureichende Verpackung einige Exemplare beschädigt. Diese Bücher tauschen wir ohne Wenn und Aber um. Natürlich haben wir die Vereinbarung, dass Festa-Bücher in einer Kartonverpackung versendet werden. Es tut uns sehr leid, dass ihr enttäuscht wurdet.


    Ihr wisst, dass wir immer an Verbesserungen arbeiten. Dazu zählt auch der Kundenservice. Wir können schon verraten, dass wir in circa 8 Wochen eine große Lagerhalle mit Büros beziehen werden, um den Versand selbst zu übernehmen. Wir sind nämlich überzeugt, dass wir den besten Service selbst leistet können, weil wir unsere Bücher, unsere Art von Literatur und unsere Leser lieben.


    Büchersendungen haben wir bereits abgeschafft, weil's zu lange dauert. Da wir glauben, dass DHL der beste Versender ist, haben wir schon einen Vertrag geschlossen und werden nur noch als Paket verschicken. Außerdem investieren wir gerade in ein neues Shopsystem, um euch auch in diesem Bereich einen noch besseren Service zu bieten. Ihr werdet sehen … :)

    @Vicomte

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ich muss leider sagen, dass mir die Neugestaltung und der leicht veränderte Aufbau der Festa-Homepage nicht zusagt. Unter anderem habe ich jetzt beim Aufrufen erst Mal ein riesiges, schwarzes Feld mit einem Menü in einer kleinen weißen Schrift auf der rechten Seite auf dem Bildschirm und darf dann nach unten scrollen, um die Inhalte zu erkennen. Auch andere Dinge empfinde ich in der Bedienung viel umständlicher.
    Daneben gibt es noch andere Punkte, die mir nicht besonders gefallen, aber es kann sein, dass andere Besucher sich daran nicht stören. Daher führe ich diese jetzt an dieser Stelle nicht auf. Ich antworte aber gerne darauf in einer persönlichen Nachricht. :D

  • Ein Nachtrag:


    Wie ich feststellen musste, taucht diese schwarze Fläche wohl nur bei bestimmten Browsern auf, die entweder nicht auf der neuesten Version upgedatet oder schlichtweg älter sind. Auf meinem Heimrechner war sie jedenfalls nicht zu sehen, sondern die Banner waren sofort erkennbar, ohne scrollen zu müssen.

  • Finde die neue Festa Shop Seite sehr ansprechend, doch nen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich.
    Denn wenn man sich einloggt und auf Abos geht, dann ist leider nur die Subscription ID und aktiv zu sehen, aber leider nicht welche Abos man hat.
    Wäre klasse wenn man dies noch ändern könnte, damit man sieht welche Abos man persönlich abgeschlossen hat.
    Danke schon mal im voraus.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Unter dem aktuellen Firefox läuft bei mir alles normal und auch ohne schwarze Fläche.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Nun ja, ich ändere da nichts (z.B. in Sachen Borwser), da ich eh mit dem ganzen Computerzeug nicht wirklich auf gutem Fuß stehe. Bei mir läuft der PC oder er läuft nicht, dann muss ein neuer her oder der Alte repariert werden.
    Sieht zwar optisch nun mit der großen schwarzen Fläche zuerst aus wie Ausverkauft, aber damit muss ich nun wohl leben. Schön ist da allerdings irgendwie anders. Im Grunde hätte man es daher auch so lassen können wie es war, sah doch vorher auch nicht schlecht aus.

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Hallo, ich muß leider sagen das ich mit den verwendeten Kartonagen seit der Umstellung auf Selbstversand nicht glücklich bin. Sie sind weniger paßgenau als die vorher verwendeten. Meiner Meinung nach haben die Bücher zuviel Spiel im Inneren und bewegen sich dann. Dadurch können Ecken und Kanten betroffen sein. Beim kürzlich erhaltenen "Turn Down The Lights" mit seiner großteils matten Oberfläche waren in meinen Augen leichte Schleifspuren sichtbar.


    Natürlich möchte ich hier jetzt nicht den Buhmann machen, der (sehr nette !) Festa-Service hat mir 2 Bücher dankenswerter Weise unbürokratisch ersetzt, aber ich bin halt sehr pingelig/penibel was das betrifft. Den unnötigen Mehraufwand könnte man sich aber doch ersparen. :/

  • Beim kürzlich erhaltenen "Turn Down The Lights" mit seiner großteils matten Oberfläche waren in meinen Augen leichte Schleifspuren sichtbar.

    Ich nimm Deine Kritik schon ernst, keine Sorge. Aber Schleifspuren? Wie soll das gehen? Die Bücher sind doch extra in Folie verpackt?
    Und wie machst Du das bei Bestellungen über Amazon und Co. oder über den Buchhandel?

  • Mit Schleifspuren meine ich partiell "glänzende" Stellen in einem Bereich der eindeutig matt sein sollte.


    Bei Amazon habe ich ein Buch auch schon mehrfach zurückgehen lassen bis es für mich zufriedenstellend war. Und in einem früheren Post in dieser Rubrik habe ich mich ja auch schon sehr zufrieden und lobend über den Festa-Versandservice geaüssert weil ich JA GERADE HIER solche Probleme nicht hatte. Das war ja für mich gerade der Beweis das es auch ohne diese Einschränkungen/Unzulänglichkeiten möglich ist.


    Und mit meinem Post von vorhin ging es mir nur darum das bitte eine Vesandkartonage mit dem früheren DIN-Maß in Betracht gezogen wird. Ich weiß ja nicht ob euer früherer Versanddienstleister diese Verpackungsnorm exklusiv verwenden kann.

  • Mit Schleifspuren meine ich partiell "glänzende" Stellen in einem Bereich der eindeutig matt sein sollte.


    Bei Amazon habe ich ein Buch auch schon mehrfach zurückgehen lassen bis es für mich zufriedenstellend war. Und in einem früheren Post in dieser Rubrik habe ich mich ja auch schon sehr zufrieden und lobend über den Festa-Versandservice geaüssert weil ich JA GERADE HIER solche Probleme nicht hatte. Das war ja für mich gerade der Beweis das es auch ohne diese Einschränkungen/Unzulänglichkeiten möglich ist.


    Und mit meinem Post von vorhin ging es mir nur darum das bitte eine Vesandkartonage mit dem früheren DIN-Maß in Betracht gezogen wird. Ich weiß ja nicht ob euer früherer Versanddienstleister diese Verpackungsnorm exklusiv verwenden kann.

    Du meinst aber nicht die hellen Spuren die auf dem Cover abgesetzt sind (so eine Art Spiegeleffekt) - denn das ist ja gewollt....

  • @'Ulic


    Nein, ich meine wirklich mattschwarze Flächen ohne besondere Dekor-Beschichtungen auf dem Backcover. Grade aufgrund des hochwertigen Designs des Buchheim-Verlags schmerzt mich das.


    Vielleicht war es früher ja auch schon so und wurde dank der Festa-"Lederoptik" nicht sichtbar. :?:

  • ich hatte bei meiner letzten Bestellung auch ein paar unschöne Kanten in meinen festa must reads drinnen gehabt oben am buchdrücken. Ist aber kein beinbruch. War aber tatsächlich auch davor noch nie der Fall