Kritik an Festa

  • Entschuldigen Sie mich, dass ich meine Meinung öffentlich ausgetragen habe . Man muss mich ja nicht direkt als feindlich einstufen. So sollte es auch gar nicht rüber kommen .....aber da hat sich wohl gleich jemand provoziert gefühlt nicht wahr ? Ich bin ebenfalls dankbar dass es diesen Verlag gibt. Daran ist auch nichts auszusetzen . Sonst würde ich die Bücher nicht kaufen :rolleyes: .....Mich wundert es nur wie man meine Worte so negativ auffassen kann .


    Lg

    "Nur wer von Herzen negativ denkt, kann positiv überrascht sein." - Albert Einstein

  • Was war daran jetzt negativ?
    Es war eine allgemeine Feststellung, in der ich dich nichtmal persönlich angesprochen habe.
    Nur, wenn man schreibt, ob solche Autoren professionelle Hilfe benötigen, dann verstehe ich nicht, weshalb man soetwas überhaupt liest.
    Damit unterstellt man den Schriftstellern geistige Unzurechnungsfähigkeit 8|

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Na eben nicht ;) . Es wäre einfach mal interessant mit einem dieser Autoren darüber zu sprechen wie und in welchen Situationen sie auf ihre Ideen, die sie für ihre Werke benutzen, kommen. Entschuldige bitte meinen vorherigen Post. Ich habe wohl etwas falsch verstanden.

    "Nur wer von Herzen negativ denkt, kann positiv überrascht sein." - Albert Einstein

  • Gut...wollte dir an deinem ersten Tag hier auch nicht vor den Kopf stoßen. Sowas hebe ich mir für später auf...hehe. Nein, nicht wirklich.
    Hier gibt's einen Thread im Forum, in dem Fragen an die Autoren gestellt und dann bei Gelegenheit von Frank beantwortet werden. Bin leider mit meinem Handy unterwegs und da ist es immer schlecht mit Copy&Paste...aber vielleicht wirst du ja fündig.
    Ansonsten kannst du ja auch selbst deine Fragen da reinstellen und mit Glück werden sie dir beantwortet.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • http://www.horrorundthriller.d…-fragen-an-festa-autoren/
    Da kannst du die Fragen reinstellen. Dann gibt's da noch einen Thread 'Antworten der Festa-Autoren' in diesem Themenbereich 'Festa Verlag'.
    Vielleicht wird da schon die eine oder andere deiner Fragen beantwortet.


    Sorry...bekomme das mit dem Verlinken nicht hin am Telefon. Und der verdammten Autokorrektur tret ich gleich sonstwohin :cursing:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • @ sian
    procyon hat schon recht. es gibt viele
    die manche festa-autoren verdammen, ohne sie
    je gelesen zu haben.
    und manchmal drückt man sich missverständlich aus.
    aber: das kann man ja klären :)
    auf jeden fall, viel freude in den weiten den forums.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Ich kann die Frage von Sina schon nachvollziehen, auch wenn sie eventuell etwas unglücklich gestellt/ausgedrückt wurde. Frag ich mich ja selber auch manchmal, was zum Beispiel Ed beim Verfassen seiner Bücher so im Kopf rumspukt :D


    Der Großteil der Leute, die ich kenne, würde übrigends gerade bei Lee nicht über die ersten Seiten hinauskommen und das Buch angewidert in die Ecke pfeffern. Da würde ich dann die Empfehlung der professionellen Hilfe bestimmt auch angeboten bekommen ^^


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Also alles in allem kann ich mich über den Verlag nicht beschweren , das einzige was ich merkwürdig finde sind teilweise die Autoren selbst, die bei den "FESTA-EXTREM" Büchern, auftauchen. Müsste solchen Leuten nicht professionelle Hilfe angeboten werden ? ;) Was hält denn der Chef selber von seinen Extrem Büchern ? 8)

    Nun, ich bin genauso krank und verstehe mich prächtig mit diesen Autoren ... Ich kann mit "normalen" Leuten nichts anfangen, die langweilen mich tödlich.
    Und Sian, ich habe den Smilie hinter Deiner Frage gesehen. Weiterhin viel Spaß mit der Sauerei 8o

  • leider habe ich mich über eine Sache extrem geärgert und die betrifft die Ebooks Chronik des Cthulhu-Mythos I + II. In den bei Amazon erworbenen Ebooks ist kein elektronisches Inhaltsverzeichnis zu finden. Es ist demnach nicht möglich zwischen Geschichten zu springen ohne dabei die Suchfunktion als Workaround zu benutzen. Vielleicht sollte das in den nächsten Veröffentlichungen nocheinmal überdacht werden, da ich bei Sammelbänden auf jedenfall dann auf einen Festa-Kauf verzichten werde.

    Die CHRONIK DES CTHULHU-MYTHOS eBooks sind neu geladen und jetzt mit Inhalsverzeichnis lieferbar. Alte Dateien einfach aktualisieren.

  • Ich kann die Frage von Sina schon nachvollziehen, auch wenn sie eventuell etwas unglücklich gestellt/ausgedrückt wurde. Frag ich mich ja selber auch manchmal, was zum Beispiel Ed beim Verfassen seiner Bücher so im Kopf rumspukt :D


    Der Großteil der Leute, die ich kenne, würde übrigends gerade bei Lee nicht über die ersten Seiten hinauskommen und das Buch angewidert in die Ecke pfeffern. Da würde ich dann die Empfehlung der professionellen Hilfe bestimmt auch angeboten bekommen ^^

    obwohl ich kein autor oder sonstwas in der richtung bin,verstehen kann ich sie ALLE.
    ihr habt blos glück,da ich zu unfähig bin,wie ein autor zu arbeiten.
    meine gedanken sind um ein vielfaches .....räusper......schlimmer....
    eigendlich würden sie mich sofort in die klapse stecken,wenn solche gedanken eine straftat darstellen würden....lol
    und,wo ist das problem?obwohl man solche gedanken hat,lebt man doch völlig normal,mein alltag hat NÜSCHT mit gewalt,oder sonstwas zu tun.


    also liebe Sian,nicht jeder,der solche gedanken hat,und sie auch noch auf papier bringt,gehört untersucht....
    es kann sogar sein,das es dem autor hilft,es zu verarbeiten.so lässt er dann seine ^BÖSE^ ader raus,OHNE in der realität es auszuleben.....



  • hey leute ich glaub das hatt sian gar nicht so gemeint wie einige hier anprangern. ihr müsst auch die smiles mit einbeziehen wie es frank auch tut :P
    ganz normal ist doch keiner von uns und auch von den autoren auch nicht. das wäre ja voll öde. sian hatt spaß mit den büchern genauso wie wir von den her noch ein herzlich willkommen sian :D

  • hey leute ich glaub das hatt sian gar nicht so gemeint wie einige hier anprangern. ihr müsst auch die smiles mit einbeziehen wie es frank auch tut :P
    ganz normal ist doch keiner von uns und auch von den autoren auch nicht. das wäre ja voll öde. sian hatt spaß mit den büchern genauso wie wir von den her noch ein herzlich willkommen sian :D

    Es war nie als Anprangerung gedacht...hab nur eine ziemlich direkte Art, was manchmal positiv ist, bei vielen aber auch anstößt. Ich kann mich nunmal nicht mit Blümchen und Rosenduft ausdrücken :S
    Und dank meines 4,3"Displays sehe ich nicht alle Smilies, bzw achte nicht so sehr darauf, weil ich erst hineinzoomen müsste um sie genau zu erkennen.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • procyon ich wollte dich auch in keinster weise angreifen mit der aussage. ich wollte nur sian ein bisschen in schutz nehmen ;) das hatt anscheinend keiner so gemeint wies rübergekommen ist :P schwamm drüber und weitergehts

  • procyon ich wollte dich auch in keinster weise angreifen mit der aussage. ich wollte nur sian ein bisschen in schutz nehmen ;) das hatt anscheinend keiner so gemeint wies rübergekommen ist :P schwamm drüber und weitergehts

    Fühlte ich mich auch in keinster Weise :)


    Aber wie schon erwähnt, im schriftlichen Dialog Gefühle rüberzubringen ist gar nicht so einfach.
    Ein Blick in die Geschichte zeigt, wie viele Kriege durch Missverständisse und Falschinterpretationen von Schriftstücken ausgefochten wurden.


    Zum Glück kommt es hier nicht soweit :thumbsup:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"