Kritik an Festa

  • Hi @ all ^^


    so war lange nicht wirklich aktiv, aber bei der Thematik muss ich mal wieder einmischen.
    Wieso sollten die Bücher den nicht angeboten werden?
    Es wird mal wieder so getan als ob ein Angebot gleich nachsich zieht das man es kaufen muss...
    Leute die zartbeseitet sind (egal welches geschlecht) werden es nicht kaufen, so wie ich mir kein Buch von Thilo Sarrazin kaufe weil ich gleich abgestoßen bin (einmal Müll von ihm gelesen reicht). Und die Jugend? Ich bin mir oft nicht sicher ob man die heutige Jugend mit solchen Werken Überhaupt noch schockt?????(Wenn sie den überhaupt noch wissen wie das mit dem lesen geht).
    Noch dazu ist es die selbe Debatte wie bei Filmen...im Buchladen dürfen sie es nicht sehen, aber im Internet können sie sich jederzeit das Ebook runterladen?
    Und vorallem das kennt man ja, umso verbotener desto beliebter^^ und das grad in der Jugend^^
    Und Bücher von Charlotte Roche und E. L. James liegen auch frei verkäuflich aus....

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • Hi Dan, schön wieder mal was von Dir zu lesen :)


    Ich kann zu dem Thema nur soviel noch sagen: Bin bestimmt keiner, der intollerant, geschweige denn für eine Zensur ist. Allerdings soll es schon gewisse Altersgrenzen geben. Meine Tochter (12) liest sehr viel, auch Jugendbücher mit Horrorthema, aber einen Besudler, wo einer Frau in den Arsch gepißt wird und das noch das Belangloseste ist, würde ich ihr nicht erlauben in dem Alter zu lesen. Mit 15/16 reicht das wohl allemal ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • 10 jährige sind schon weiter,als,wie es in den hintern einer frau reingepinkelt wird.um längen weiter....
    das ist denen eher zu langweilig....

    aber ja wohl eher, weil sie damit noch nicht wirklich was anfangen können und das ist auch gut so!


    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
    aber nicht für jedermanns Gier.


    Mahatma Gandhi

  • Hast du nicht was von 15/16 geschrieben? Dann hab ich das wohl falsch verstanden....


    Ah, hast Recht. Hab deinen Post gerade nochmal gelesen. Du meintest wohl eher, dass man so etwas erst mit 15/16 lesen sollte. Sorry ;)

  • @Bodde: Meine Kinder: Junge wird im April 11, meine Tochter ist im Dezember 12 geworden ;)


    UDX: Habe ich nie behauptet, abgesehen davon, daß sie auch mit 30 noch meine Kinder sind.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • @ Alex


    1. Schön das deine Tochter auch liest^^
    2. Wenn sie intresse in derlei Thematiken hat,kannst du es eh nicht verhindern, es sei den du hälst sie vom internet fern.
    3. Es geht doch garnicht darum das Kinder sowas nicht lesen sollten, das ist mir auch klar. :P
    Aber find solche anschuldigen gegen die letzte Station des Weges immer dämmlich...
    Bzw. Charlotte Roche liegt auch frei aus wo es auch um ähnliche Themen geht (nur ist das, unverständlicherweise, nen Bestseller) das ist i.O.?

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • @Dan: Wenn Du die Beiträge zu dem Thema gelesen hast, wirst Du feststellen können, daß ich gleich am Anfang gesagt habe, daß es in Verantwortung des Buchhändlers liegt, was wo ausgelegt wird. Hab das Buch von der Roche nicht gelesen, weil mich solcherlei gehypte Scheiße eh nicht interessiert und ich nur wenige deutsche Schriftsteller lese.


    zu Punkt 2 gebe ich Dir natürlich recht, aber ich kenne meine Kids und kann das zumindest noch ganz gut einschätzen, was sie so treiben ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • ok wir in bayern sind dann auch ein bisschen zurück geblieben denke ich. wenn die kinder in berlin mit 10 jahren schon genau bescheid wissen wie man pippi in popo macht dann will ich da gar nicht hin :D :D ne spaß beiseite ich denke schon das die kinder heutzutage frühreif sind aber das ist jetzt echt ernsthaft ein bisschen übertrieben. was festa bücher in läden anbetrifft seh ich da echt keine bedenken weil erstens muss die buchhandlung aufpassen wer sowas kauft und zweitens sollten auch die eltern aufpassen was ihr kind so liest,anschaut etc.

  • Ich bin da voll auf der Linie von Alex, der hier wohl teils etwas missverstanden wurde. Keine Zensur, kein zurückhalten oder ähnliches. Man sollte seine Kinder nicht einschließen oder zwanghaft irgendwas verbieten, dass funktioniert sowieso nicht und spaltet im Zweifel nur. Wenn man entdeckt, dass das Kind auf eine bestimmte Sache gestoßen ist oder so, lieber drauf eingehen und drüber reden, versuchen Verständnis für bestimmte Dinge und Vorgänge zu vermitteln, die zu dem Zeitpunkt evtl. noch über den Horizont des Kindes hinaus gehen. Und Kinder Kind sein zu lassen, so lange es möglich ist, sollte definitiv eine Devise sein. Auch noch mit 16, so ganz entweicht das Kind ja nie eh nie aus einem im Idealfall.
    Ich habe zB. in der Grundschule schon Horror-, Action- und Kampfsportfilme geguckt und mit 11 oder 12 meinen ersten harten Porno gesehen. Wenn ich darüber nachdenke, ob mir das so gut getan hat, würde ich das nicht unbedingt bejahen und für meine Kinder würde ich das so sicherlich nicht wollen. Ob man es in der heutigen Zeit verhindern kann, ist natürlich wieder ne andere Frage, aber vom Grundsatz her.