Clark Ashton Smith

  • ab nächsten donnerstag versenke ich mich
    und freue mich mächtig, auf:
    clark ashton smith:
    Die Bestie von Averoigne

    GESAMMELTE ERZÄHLUNGEN. BAND 4.


    das buch zu berühren, alleine schon, hat etwas magisches... ;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • beendet:
    > gesammelte erzählungen - clark ashton smith
    - die bestie von averoigne. band 4.
    festa, hc, 2015, 462 seiten, 22 erzählungen übersetzt vom michael siefener
    martin eisele und malte s. sembten (†). mit essay von will murray zum averoigne-
    zyklus und anmerkungen zu jeder geschichte von scott connors und ron hilger.


    clark ashton smith zu lesen ist herrlich. sein talent mit seinem erzählen
    zu verzaubern, zu begeistern - ist einfach groß.
    er schreibt spannend & sinnlich, hat ideen und beherrscht die kunst des organischen zitats
    (thèophile gautier, prosper mérimée, moliere und franz. märchen etwa) fabelhaft.
    wie & was cas wohl geschrieben hätte ohne die brotverdienst-notwendigkeit ?
    oder hätte er dann mehr gemalt und gebildhauert ?
    so kann ich nur schreiben:
    clark ashton smiths werk zu lesen ist unbedingt lohnend !!! :love::thumbsup:
    der band 4 ist wieder mustergültig editiert, grandios übersetzt (besonder malte sembten
    hat hier ein denkmal hinterlassen!) und eine wahre pracht.



    meine lieblingsgeschichten des bandes:
    1. die wurzel der ampoi.
    2. die zauberin von sylaire.
    3. ein rendezvous in averoigne.
    4. im banne des bösen.
    5. der satyr.


    meine wertung, schulnotendurchschnitt -
    der erzählungen der 4 gelesenen festa-hc`s:

    band 1: 19 erzählungen - 1,2.
    band 2: 13 erzählungen - 1,0.
    band 3: 16 erzählungen - 2,8.
    band 4: 22 erzählungen - 1,0.


    band fünf liegt lesebereit - hier. ^^

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Die VÖ des 6. Bandes hatte ich glatt verschlafen diesmal, kann ich aber zurzeit auf nicht über die Festa-Seite bestellen. Passwort vergessen und die Ersatz-Passwortandforderung funktioniert nicht. Warte jetzt bereits über ne Woche auf meine neues Passwort. ;(


    Meine bisherige Rangfolge:


    Band 1
    Band 2
    Band 4
    Band 5
    Band 3


    Die Zothique-Stories wurde hier im Forum ja mehrfach als die besten des Autors gelobt. Finde ich persönlich nicht. Mir gefallen z. B. die Hyperborea-Geschichten deutlich besser.

  • Das ist schon richtig. Aber das ist nur eine von vielen Facetten Smiths. In vielerlei Hinsicht sind das auch alles nur marginale Unterschiede in den Bewertungen. "Zothique" ist quasi kurz vorm Ende der Welt wenn Du so willst. Da ist das nur stimmig. Dennoch ist mit "Der schwarze Abt von Puthuum" zumindest eine Geschichte enthalten, in der die Protagonisten sehr gut wegkommen. Das ist bei Smith ja nun auch eher eine Seltenheit, der da allgemein eher konsequent ungnädig war.

  • beginne dieses wochenende
    - endlich! - mit dem 5. band der gesammelten erzählungen:
    "die totenbeschwörer von naat" von clark ashton smith.
    festa, hc, 2016, übersetzungen von malte s. sembten, michael siefener u.a., 574 seiten.


    Inhalt:
    Will Murray: Der Zotique-Zyklus von Clark Ashton Smith
    Necropolis – Das Reich der Toten
    Die Seereise des König Euvoran
    Die Insel der Folterer
    Xeethra
    Die Zauber-Ränke der Prinzessin Ulua
    Der Zehrer in der Gruft
    Die Grabesbrut
    Der Leichengott
    Das dunkle Götzenbild
    Die letzte Hieroglyphe
    Die Totenbeschwörer von Naat
    Der schwarze Abt von Puthuum
    Ilalothas Tod
    Adomphas Garten
    Der Herr der Krabben
    Die Toten werden dich zum Hahnrei machen
    Morthylla


    Weitere Erzählungen:
    Chinoiserie
    Die dritte Episode des Vathek
    Schizophrener Schöpfer
    Der Spiegel im Ebenholzsaal
    Der Ghoul
    Das Geheimnis des Steinhügels
    Eine Sternenwandlung


    Scott Connors und Ron Hilgers: Anmerkungen zu den Erzählungen.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • habe 494 von 574 seiten
    des 5. erzählbandes von clark ashton smith: "die totenbeschwörer von naat"
    gelesen, und bin erneut schwer beeindruckt
    von der erzählerischen raffinesse des weird-klassikers und lovecraft-freundes.


    die maschinerie des unterhaltungsstorys abliefern müssens, hat smith zwar, im laufe seines
    autorenlebens zermürbt, aber er brauchte das geld und trotz aller widrigkeiten, auch in seinem
    biographischen erleben, haben seine texte eine qualität, die mich nur staunen läßt...
    man kann nicht anders: als sie zu genießen;;;


    als gutes beispiel wäre, u.a., seine fortsetzung zu "vathek" zu nennen: "die dritte episode
    des vathek: die geschichte von prinzessin zulkais und prinz kalilah."
    william beckfords "vathek." zählte, ja nicht nur, zu smiths lieblingsbüchern. neben französischen
    märchen und autoren wie thèophile gautier und moliere, haben gerade texte mit
    orientalischer stimmung smith fasziniert und zu eigenen werken inspiriert.


    so haben mich leser von wihelm hauffs orientalischen märchen. 1001 nacht und
    goethes diwan - smith geschichten schwelgen lassen in prächtigem wort- und märchenzauber.


    meine ausgabe von william beckford (1760 - 1844): "vathek. eine orientalische erzählung."
    ist die von dtv, tb, 1988, von wolfram benda übersetzt und benachwortet, mit 11 radierungen
    von gottfried helnwein versehen. --- habe sie am 6.10.1991 zum erstenmal gelesen.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • habe als 23. buch 2018 beendet:
    gesammelte erzählungen. band fünf: die totenbeschwörer von naat
    - clark ashton smith.

    festa, hc, 2016, 574 seiten. die übersetzung der 24 erzählungen dieses bandes
    wurden erstellt von: malte s. sembten, michael siefener, heiko langhans, andreas
    diesel und frank festa.
    will murray steuerte eine arbeit über smith - zothique - zyklus bei und infos zu
    jeder erzählung vermittelten: scott connors und ron hilger.


    meine fünf lieblingsgeschichten dieses bandes:
    1. die letzte hieroglyphe.
    2. morthylla.
    3. schizophrener schöpfer.
    4. eine sternenwandlung.
    5. die seereise des könig euvoran.


    meine wertung, schulnotendurchschnitt -
    der erzählungen der 5 gelesenen festa-hc`s:
    band 1: 19 erzählungen - 1,2.
    band 2: 13 erzählungen - 1,0.
    band 3: 16 erzählungen - 2,8.
    band 4: 22 erzählungen - 1,0.
    band 5: 24 erzählungen - 1,1.


    meine lieblingsbände:
    band 4.
    band 2.
    band 5.
    band 1.
    band 3.


    über clark ashton smith könnte man viel schreiben, alleine schon über seine belesenheit.
    auch über seine zähigkeit stories zu verfassen, für die es jawohl ja ein publikum geben mußte,
    und für redakteure, die dieses publikum doch für recht simpel hielten.
    was hätte smith alles verfassen können ? , und doch zeugt das dann geschriebene voller
    pracht wahren könnens und herrlicher phantasie, solch unvergleichliche diamanten der weird-art!
    ein lesetraum. :thumbsup:

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Was für Schätze, Frank...!


    Bücher aus Smiths Besitz teilweise mit Anmerkungen und Änderungen...


    10.000 bis 17.500 $ ist aber schon sehr teuer, da musste Deine Preise ganz schön erhöhen um dir eins leisten zu können. :P


    Vieleicht hat ja jemand aus dem Forum solche Schätze? Immerhin git es (laut Freund Google) 1.300.000 Millionäre in Deutschland.


    Himmlisch und umwerfend natürlich auch der Originalbrief von HPL an Klarkash-Ton, allerdings schon verkauft.


    Hast jemand ne Ahnung was sowas kosten kann? Oder hast Du, Frank bei der Seite den Verkaufspreis noch sehen können?

  • beginne am wochenende mit dem 6. und letzten festa-band der gesammelten
    erzählungen von clark ashton smith:


    Der doppelte Schatten


    freue mich sehr darauf! ;):thumbsup:



    inhalt:
    Die letzte Beschwörung
    Eine Reise nach Sfanomoë
    Der doppelte Schatten
    Der Tod des Malygris
    Der Kuss der Zoraida
    Das dunkle Zeitalter
    Die Phantome des Feuers
    Der Mahut
    Die ewige Welt
    Der Geist des Mohammed Din
    Gestrandet auf Andromeda
    Gefangen im Sternbild der Schlange
    Landschaft mit Weiden
    Der in den Staub tritt Phönix
    Der Dämon der Blume
    Die unsichtbare Stadt
    Die Gerechtigkeit des Elefanten
    Das Königreich des Wurms (Die Geschichte des Sir John Maundeville)
    Die urweltliche Stadt
    Dreizehn Phantasmen
    Der Abschied der Aphrodite
    Das Symposium der Gorgone
    Scott Connors und Ron Hilgers: Anmerkungen zu den Erzählungen

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • beendet:
    "der doppelte schatten. gesammelte erzählungen.
    band 6." - clark ashton smith.
    festa, hc, 2017, übersetzung: michael siefener, anmerkungen zu den erzählungen
    von scott connors und ron hilgers, 408 seiten.


    und damit kenne ich nun alle, durch festa, zugänglich
    gemachten geschichten des weird-meisters.


    meine fünf lieblingsgeschichten des 6. bandes:
    1. die unsichtbare stadt.
    2. der dämon der blume.
    3. die ewige welt.
    4. der doppelte schatten.
    5. die phantome des feuers.


    meine wertung, schulnotendurchschnitt -
    der erzählungen der 6 gelesenen festa-hc`s:
    band 1: 19 erzählungen - 1,2.
    band 2: 13 erzählungen - 1,0.
    band 3: 16 erzählungen - 2,8.
    band 4: 22 erzählungen - 1,0.
    band 5: 24 erzählungen - 1,1.
    band 6: 24 erzählungen - 1,2.



    meine lieblingsbände:
    band 4.
    band 2.
    band 5.
    band 1.
    band 6
    band 3.


    die stories von smith sind größtenteils, trotz brotjob des verfassens, von großer
    erzählkunst geprägt. smith hat das gewisse etwas beim fabulieren und er hat ideen.
    so habe ich von 2013 bis 2018 große lesefreuden erleben dürfen.
    mächtig schön!!! :thumbsup:<3;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)