Jack Ketchum

  • ich hab mein "im basement"-exemplar (rororo, tb, 1983, mit fotos der
    personen, des tatortes usw. ) und meine "evil"-ausgabe
    ein wenig verglichen. das buch war eindeutig eine bedeutende ketchum-quelle...
    und jeder "evil"-fan täte wohl gut daran es sich zu besorgen...

  • Yeah, im Basement ist gekauft :D Eine Frage aber: Warum ist der deutsche Titel so mies? Basement heißt Keller, warum dann nicht Im Keller. Ein deutsches Wort, dann ein Englisches, was noch nicht mal eine gängige Anglizisme ist ... Sinn???

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • @ couteau
    warum der titel gewählt wurde, der keller sah
    so aus wie keller in vielen armen us-häusern, ist mir
    nicht bekannt. wollte man in den 80ern ernste
    themen nahebringen, sah man von reißerischen titeln ab...
    das buch war auf jeden fall ein grosser erfolg!


    milletts studie ist eine mischung aus
    fakten und fiktion, kein horrorroman!, und
    bei der ketchum lektüre 21 jahre später, 2009,
    dachte ich, das kommt mir doch bekannt vor...

  • Gerade hab ich Beuterausch beendet und muss sagen das es aus der Trilogie das schwächste ist.
    Hat sich gut lesen lassen aber die Überraschungen blieben aus. Das Nachwort um das Vieh war aber interessant zu lesen.


    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 4

  • Den film hab ich auch gesehen, der war echt gut. War ja auch eigentlichcein Drehbuch das dann zum Roman gemacht wurde, vielleicht deswegen nicht so der Hammer ...

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Den Film hab ich vor dem Buch gesehen aber auch da hat sich meine Begeisterung in Grenzen gehalten.
    Der Film war mir viel zu zahm und ehrlich gesagt auch zu billig aber vielleicht war einfach auch die Erwartungshaltung nach den beiden Vorgängern zu groß.


    Gesendet von meinem Transformer TF101 mit Tapatalk 4

  • da ich lucky mckee sehr schätze war
    ich gespannt auf den film und war begeistert
    seine handschrift wiederzuerkennen...
    ich gebe dir recht vatheran2107, die vorherigen
    beute-bücher waren heftiger, ich finds aber auch
    von ketchum mutig sich nicht in eine ecke zwingen zu lassen
    und neue ansätze zu suchen...

  • hab gerade evil zu ende gemacht ..was ein teil finde gerade keine worte ....sowas von einem buch ...total erschreckend und das wirklich harte dabei war ...man nimmt förmlich mit teil ,,,absoluter hammer :!:

  • @ patrick
    das sachbuch zum thema "evil", der fall den ketchum in seinem
    meisterwerk verarbeitete ist auch sehr zu empfehlen, zur vertiefung:
    kate millett ( *1934 ) : "im basement. gedanken über ein menschenopfer."
    1980 ins deutsche übersetzt. rororo-tb.

  • Evil ist wirklich erschreckend, ich konnte danach fast 'ne Woche nichts anderes lesen :D

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • danke jörg werde mir das teil mal genauer ansehen ....oh man wenn es heißt ,daß autoren darüber schreiben was sie kennen ....dann will es es gar nicht wissen ...


    @ creed
    hast recht da kommt so leicht nix nach was eindringlichkeit anbelangt ...absolut große schreibe


    Couteau


    werde dann glaub ich ma nen sci fi band von festa zur hand nehmen ..ist glaub ist jetzt angebracht

  • @ jörg


    Ist irgendwie schwer z finden :( ... aber ich würde es tun, wenn ichs mal auftreiben könnte.

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • @ patrick
    man kann daran die arbeitsweise
    ketchums kennenlernen und sieht
    die realität ist heftiger als die fiktion.
    gleichzeitig macht es ketchums klasse
    deutlich!


    @ couteau
    pardon! nach deinem obigen "gekauft", post 142,
    dachte ich du hättest es bestellt... :)

  • @ jörg


    Oh, sollte ich das vergessen haben, muss ich mir echt sprgen über mein kurzzeitgedâchtnis machen ...



    Edit: hab es wirklich!!!! Na dann, muss mal reinlesen :D ...

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Dass Ketchum schlauerweise die 'Ich-Form' als künstlerisches Ausdrucksmittel für "Evil" gewählt hat, verstärkt noch das beklemmende Gefühl des Lesers, man nimmt daran teil, wie patrick ganz richtig formulierte...


    Von der reinen Intensität und Konsequenz her eindeutig das stärkste Werk Ketchums...ein Buch, das man nicht liest, sondern durchleidet...und das ist nicht negativ gemeint, sondern zeigt das hohe schriftstellerische Können dieses Autors...

  • Bei EVIL kann ich sagen, dass es das wohl heftigste Buch war, welches ich bisher gelesen habe. Habe danach fasst zwei Wochen kein anderes Buch mehr angefangen, weil die Handlung noch mächtig in mir weiter arbeitete. Es gibt ja eine Menge gute und sehr gute Romane, aber EVIL von Jack Ketchum ist im Gesamten gesehen etwas ganz besonderes für mich geblieben. Da stimmte einfach alles bis aufs kleinste Komma.

    "Wahnsinn ist bekanntlich die Vorstufe zur Genialität. Ich persönlich bin da aber längst schon einen Schritt weiter." :D