Dan Simmons

  • Gucke zwar jeden Monat nach, aber von "Thr Fifth Heart" ist noch immer nichts zu sehen. Mehr hat er in letzter Zeit auch nicht geschrieben.


    Für mich einer der fantasiereichsten Autoren, die es momentan gibt.
    Und Werke wie Hyperion, Endymion, Ilium und Olympos sind einfach nur episch und fern ab von geistigem Bullshit.
    Man kann es nicht mögen, aber solch eine Aussage ist schon gewagt.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Deswegen hab ich auch betont das es meine eigene Meinung ist :D
    Wer das Überschwülstige mag ist natürlich bei diesem Autoren gut aufgehoben.
    Ich tendiere einfach zu gut erzählten Geschichten mit einem entsprechendem Plot.
    Das ist bei den Simmons Werken meistens nicht der Fall. Natürlich liegt auch meine persönliche
    Affinität im Bereich der Horrorliteratur. Procyon, du wirst doch aber nicht anzweifeln, das "Kraft des Bösen"
    einer der besten Horror-Romane aller Zeiten darstellt. Oder doch?

  • Ja, Horrorland, ist er.
    Aber ich war zB noch nie mehr von einer Geschichte verzaubert und in ihr vertieft, wie eben Ilium oder Hyperion.
    Dafür konnte ich nichts mit seinen Joe Kurtz Romanen anfangen. Aber da liegt mir das Genre überhaupt nicht.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Jeder wie er will!


    Genau. Und deshalb verstand ich eine Aussage wie "Der Rest ist einfach nur noch geistiger Bullshit.
    Lass die Finger davon!!" nicht. Muss doch jeder selbst gucken, was ihm liegt und was nicht.
    Sicher ist es deine Meinung, welche in diesem Post aber ziemlich pauschalisiert wird.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Genau. Und deshalb verstand ich eine Aussage wie "Der Rest ist einfach nur noch geistiger Bullshit.
    Lass die Finger davon!!" nicht. Muss doch jeder selbst gucken, was ihm liegt und was nicht.
    Sicher ist es deine Meinung, welche in diesem Post aber ziemlich pauschalisiert wird.


    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Qualitativ sind die Romane natürlich stilistisch The Best.
    Für mich aber als Horror Leser nicht wirklich geeignet, daher meine zu grobe Äußerung. Ich bereue <X