Dies & Das

  • Den Vormittag und frühen Nachmittag mit Zugfahren verbringen...yay.

    Dazu noch die mädchentypischen Unterleibsschmerzen und dir geht automatisch jeder Mensch in der Nähe auf die Eier. Im wahrsten Sinne des Wortes :D


    Naja...Musik in die Ohren und versuchen, ein bisschen zu schlafen.

    Liegen wäre jetzt toll...sitzen ist kaum auszuhalten X(

    Nur noch fünfeinhalb Stunden <X

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Wir gratulieren der Gruppe EXTREME FESTA LESER zu 3000 Mitgliedern, indem wir dort eine Verlosung starten.


    Diese Gruppe wurde übrigens nicht vom Verlag gegründet, sondern ist eine reine Fan-Gruppe. Wir sind sehr stolz darauf. Danke euch allen!

    Die private FB-Gruppe findet ihr hier: Extreme Festa Leser


    Für Mitglieder der Gruppe - Hier geht's direkt zur Verlosung: https://www.facebook.com/photo?fbid=3392095400897697&set=gm.2709045489310886

  • Schönen guten Tag, wünsche allen einen entspannten Samstag.


    Heute Pflanztag gehabt, hatte vorgestern Erika gekauft, diese wurden heute in Blumenkästen gesetzt.

    Dazu durfte ich noch die Wildolive Zwangs umpflanzen in neue Erde, denn es war Ungeziefer in der Erde.

    Dann noch die Bonsai in Ihr Winterquartier gebracht, das ist im Hausflur am Fenster, da ist es im Winter so um die 12 bis 15 Grad, drei Bonsai dürfen im Wohnzimmer bleiben, die mögen es um die 20 Grad.


    Jetzt mit Bini (der Katze) ausgiebig schmusen dann gibt es Essen und der gemütliche Teil des Tages beginnt. :S

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Aufgrund aktuell steigender Fallzahlen bin ich dann ab morgen wieder im Homeoffice. Wahrscheinlich dann bis Ende des Jahres. Sind ja nur noch 2 1/2 :-)

    Vorteil ist halt, dass ich noch flexibler bin, was die Arbeitszeiten angeht. Immerhin spar ich mir ca 1h an Arbeitsweg pro Tag. Mehr Zeit zum lesen :-D

  • Schönen guten Morgen, wünsche allen einen stressfreien Dienstag.


    Man merkt, daß man alt wird, wenn man morgens aufsteht und die Knochen schreien ich bleib liegen. X/


    Nutzt nix, die Wäsche macht sich nicht allein und eine Selbstsreinigende Wohnung gibt es auch noch nicht. :S

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Huh...bin mal wieder mit Zug unterwegs.

    Vielleicht sollte ich langsam über eine Bahncard nachdenken :D

    So wie es aussieht, werde ich wohl jedes zweite Wochenende dieselbe Strecke fahren.


    Morgen muss ich auf Arbeit regeln, wie ich das Donnerstag machen kann.

    Da streikt nämlich der ÖPNV mal wieder und ich komme so nicht zur Arbeit.

    Am Einfachsten wäre es, den Tag in die nächste Woche zu schieben und Donnerstag zu Hause zu bleiben. Dann arbeite ich nächste Woche halt drei Tage statt zwei.


    ABER...heute erstmal nach Hamburg kommen.

    Wenn ich rechtzeitig da bin, muss ich noch zu Thalia ran. Da warten ein paar Büchlein auf die Abholung ;)

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Guten Morgen.

    Boah, diese stressigen Arbeitstage momentan gehen mir langsam auf die Nerven.

    Ich bin immer wieder fasziniert, mit wie wenig Plan man eine Abteilung, geschweige denn eine Firma leiten kann. Und wie viele dumme Mitläufer es doch gibt. Da braucht man sich echt nicht wundern, dass das früher bei den Nazis so gut geklappt hat.


    Mal was Positives: Heute ist der Woch, somit kommt man dem Wochenende in schnellen Schritten näher :)

  • Moin Moin. Bei dem Wetter draußen, bin ich echt froh im Homeoffice zu sein. Allerdings werde ich wohl in den nächsten Tagen wieder zur Post laufen. Bücher, was sonst :-D

    Letztens erst wieder dort gewesen, weil ich nen Brief verschicken wollte. Sie guckt mit so an und meint leicht verwirrt: Aber zum abholen ist nichts oder? :-D

  • efbomber ,

    die haben Zahlen auf dem Papier, die brauchen keinen Plan weil sie eh besser rechnen als konstruktiv denken können.:/


    Moin Moin. Bei dem Wetter draußen, bin ich echt froh im Homeoffice zu sein. Allerdings werde ich wohl in den nächsten Tagen wieder zur Post laufen. Bücher, was sonst :-D

    Letztens erst wieder dort gewesen, weil ich nen Brief verschicken wollte. Sie guckt mit so an und meint leicht verwirrt: Aber zum abholen ist nichts oder? :-D

    Das nennt man auch die vorausschauende Eingrenzung typischer Verdächtiger in Sachen Päckchen mit Lesestoff.:S


    Ansonsten euch auch allen hier einen lockeren Mittwoch (ist ja Bergfest vor dem Wochenende:P). Bin noch bei den letzten Resten des Frühstück, weil ich vorher schon mal meine Versicherung wegen dem Krankentagegeld langsam in Stellung bringen musste. Ab dem 25. Oktober sind ja die ersten sechs Wochen bereits vorbei und der Arbeitgeber darf sich da ja dann gesetzlich davonstehlen (bei Kleinunternehmen habe ich da durchaus noch Verständnis, aber nicht so wirklich bei global agierenden Konzernen wie in meinem Fall X/).

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Oh man...die Firma ist so behindert.

    Da fehlen einem echt die Worte.


    Morgen ist ja Streik im ÖPNV. Halt mein Problem, dass ich nicht zur Arbeit komme.

    Also geht man zum Chef, erklärt ihm alles, macht einen sinnvollen Vorschlag und wartet.

    Ok, vielleicht mein Fehler, einen SINNVOLLEN Vorschlag gemacht zu haben.

    Jedenfalls kam dann die Aussage zum Feierabend, dass ich noch angerufen werde. Weil...es gibt noch die Option, dass mich ein Taxi abholen könnte :D

    Die bekommen das echt hin und bestellen für meinen Kollegen und mich ein Taxi, das uns dann zur Arbeit fährt.

    Ich kann nicht mehr...ausser nachzufragen, ob sie denn auch mit einberechnet haben, dass wir auch wieder zurück müssen.


    Also...ehrlich...ich fand meinen Vorschlag mit dem Verschieben des Tages auf nächste Woche, sinnvoller und günstiger :rolleyes:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Jedenfalls kam dann die Aussage zum Feierabend, dass ich noch angerufen werde. Weil...es gibt noch die Option, dass mich ein Taxi abholen könnte :D

    Die bekommen das echt hin und bestellen für meinen Kollegen und mich ein Taxi, das uns dann zur Arbeit fährt.

    Wobei ich sagen muss, das ist zwar nicht wirtschaftlich, aber immerhin eine Alternative, die euch als Mitarbeiter wenigstens kein Geld kostet.

    In unserem Laden erwarten die von einem, dass man zur Arbeit erscheint. Denen ist das völlig egal, ob irgendwo gestreikt wird. Auch wenn man krank geschrieben war, sollte man früher zur Arbeit kommen. Z. B. Bein gebrochen, kein Thema, hast ja einen Bürojob und musst nur tippen, also sieh zu, dass du hier erscheinst. Taxikosten musste man selber zahlen oder sich eben von Verwandten, Freunden oder Kollegen fahren lassen.

    Der eine Vorstand hat sich mal beim Fußballspielen mit seinem Sohn den Arm gebrochen. Dann musste jeden Tag ein Mitarbeiter aus unserer Garage ihn mit einem Firmenwagen von Zuhause abholen und wieder wegbringen..... Die Mitarbeiter der Garage machen um 15 Uhr Feierabend, der Penner ist aber oft bis 18/19 Uhr geblieben. Also musste allen Ernstes immer ein Mitarbeiter Überstunden machen, die man ja bei uns weder ausbezahlt noch vergütet bekommt, nur um diese Vorstand-Null zu chauffieren. Die Spinner hatten schon immer mobile Hardware und einen VPN-Zugang zur Firma. Völlig unnötig..... X/


    Aber ich fand deinen Vorschlag total sinnvoll! Wie du schon schreibst wird das das Problem gewesen sein. Solche Firmen sind es einfach nicht gewohnt Sinnvolles umzusetzen. ^^

  • Nunja...Anruf hab ich zwar bekommen, aber sie haben selbst eingesehen, dass die Idee mit dem Taxi dann doch eher unüberlegt war.

    Zumal morgen fast die ganze Pendlerwelt Hamburgs stillsteht und Taxis schon seit gestern ausgebucht sind.


    Ich weiß, dass ich selbst dafür zu sorgen habe, dass ich zur Arbeit komme.

    Aber wie denn?

    Montag kam die Ankündigung, dass vorraussichtlich gestreikt wird.

    Im Moment bin ich fast jede Woche um die 600km unterwegs, um meine Mutter zu unterstützen. Komme für zwei Tage Arbeit nach Hamburg.

    Dienstag zurück, Mittwoch irgendwas zu arrangieren versucht.

    Donnerstag Streik.

    Was soll ich denn tun? Vier Stunden Hinweg zu Fuß?

    Bei dem Wetter um vier Uhr morgens mit dem Rad fahren? Welches ich nichtmal in die S-Bahn mitnehmen könnte, weil die mehr als überfüllt sein wird. Corona tanzt jetzt schon im Kreis.


    Also bleibe ich zu Hause und rufe morgen Früh nochmal in der Firma an.

    Meinetwegen hole ich mir eine Abmahnung ab...mir egal. Hab rechtzeitig bescheid gegeben und einen ausreichenden Vorschlag gemacht.

    Was bin ich auch so dumm und habe nicht, wie andere Betroffene, einfach einen Tag Urlaub eingetragen?

    Selbst Schuld :rolleyes:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Schönen guten Morgen, wünsche allen einen stressfreien Donnerstag.


    Heute zum Arzt, die Grippeimpfung steht an.

    Danach steht dann nur noch etwas Haushalt an und das wichtigste, mit dem Stubentieger schmusen. :S

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Mahlzeit! :)

    Ich weiß, dass ich selbst dafür zu sorgen habe, dass ich zur Arbeit komme.

    Aber wie denn?

    Ist ja genau das, was ich kritisiere. Es geht nun manchmal einfach nicht. Aber zumindest in unserem Laden interessiert das keinen. Die hätten tatsächlich erwartet, dass man zur Not läuft. Dann hätte ich aber so nach 100m nen Umknicker gehabt und müsste erst einmal zum Arzt. Ist ja auf dem Weg zur Arbeit passiert, also no problemo. Die Berufsgenossenschaft regelt das.


    Wir haben jetzt eine Anweisung bekommen, dass unsere Außendienstmitarbeiter, die in Corona-Hotspots leben oder dort zu besuch waren, nicht die Firma oder Kunden anfahren dürfen. Für normale Mitarbeiter, die in einem Hotspot wohnen, einkaufen etc. und jeden Tag zur Arbeit fahren, gilt die Anweisung nicht. Mal wieder sinnfreie Regeln, die hier aufgestellt werden. Aktuell ist das alles fürn Arsch und niemand nimmt unsere Bude mehr Ernst. ?(