Dies & Das

  • Sascha ,

    stimmt auffallend. Denn Logik und besonders Vernunft ist nicht gerade wirklich reichlich verbreitet innerhalb unserer Spezies. Auch wenn man meinen sollte, es sähe wegen der angeblichen "Intelligenz" eher anders aus. Aber auch Intelligenz kann manchmal eine recht schöne Fassade sein, um die sprichwörtliche Dummheit dahinter verstecken zu können.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Sascha ,

    da hängt ne ganze Industrie dran, die die Böller produziert. Und denen spuckt die Regierung nie gerne in die Töpfe.

    Und dann sind da ja noch jede Menge Mitbürger, die mit völligem Unverständnis reagieren würden, wenn man denen die geliebte Knallerei wegnehmen würde.

    Man kann da immer nur dem Kopf schütteln, aber leider sind die meisten Menschen so bekloppt.?(

    Wenn man den Verkauf komplett verbieten würde, würden wahrscheinlich gewisse Kreise sich mit Polenböllern eindecken.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Aber ich kanns nicht verstehen warum das soooooo wichtig für manche is.

    Sollen se doch jetzt verzichten und dafür könnte man wenn die Lage entspannter is vlt zu nem Sommerfest oder so professionelle Feuerwerke in den Landkreisen oder so organisieren.


    Naja finds nur genial, ich leb in Baden Württemberg.

    Wir haben nen Grünen Ministerpräsidenten, jedes Jahr fordern die Grünen das Böller wegen Umwelt verboten werden und jetzt hätte er die Chance es endlich durchzuboxen mit nem doppelten Grund - Umwelt und Corona.

    Doch ey man will sich ja nicht unbeliebt bei den Partyleuten machen wegen wahlen und so, im Grunde alles Heuchler und Lügner diese Politiker.


    Naja ich geh jede Wette ein, dass mitte Januar das geheule von den Politikern wieder gross is wenn die Leute auf intensiv müssen, die sich in der Silvesternacht angesteckt haben und nen schweren Verlauf haben.

    Weil sind wir mal ehrlich:

    wir alle wissen, dass wenn die Leute die Chance haben sich des zeugs zu besorgen, dann ziehen se auch in Gruppen los, saufen und böllern auf Teufel komm raus, weil auf empfehlungen geben die nix, hat man ja auch mit diversen Partygängern in den letzten Monaten gesehen.


    Ich hatte so Hoffnung endlich mal n ruhiges Silvester zu erleben, ohne das mein Hund n halben Herzkasper bekommt.

    Naja aber werden se ja alle dann sehen, was se von ihren dummen Regelungen haben wenn es in den Krankenhäusern eng wird.

  • Sollen se doch jetzt verzichten und dafür könnte man wenn die Lage entspannter is vlt zu nem Sommerfest oder so professionelle Feuerwerke in den Landkreisen oder so organisieren.

    Nun ja, Feuerwerk gucken ist ja auch was schönes. aber seien wir doch mal ehrlich, das schöne für die Knallkörper-Fans ist doch an Silvester, sich endlich mal wieder selbst als explosiver Terrorist betätigen zu können.X/

    Naja finds nur genial, ich leb in Baden Württemberg.

    Wir haben nen Grünen Ministerpräsidenten, jedes Jahr fordern die Grünen das Böller wegen Umwelt verboten werden und jetzt hätte er die Chance es endlich durchzuboxen mit nem doppelten Grund - Umwelt und Corona.

    Doch ey man will sich ja nicht unbeliebt bei den Partyleuten machen wegen wahlen und so, im Grunde alles Heuchler und Lügner diese Politiker.

    Nun ja, euer grüner Ministerpräsident Kretschmann war ja von 1973 bis 1975 auch schon mal recht links bei einer Hochschulgruppe des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW). Davon will der heute auch nicht mehr wirklich was von wissen, weil man mit denen damals halt keine politische Karriere in Westdeutschland machen konnte. Und für so eine finanziell abgesicherte Karriere wechselt man halt auch schnell mal das Fähnchen. Der schwenk von Links nach Grün war damals ja auch nicht wirklich schwer. Da erscheinen dann Sylvester auch heute die Böller mal eben in einem völlig anderem Licht (mal sarkastisch betrachtet).:/

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Nun ja, euer grüner Ministerpräsident Kretschmann war ja von 1973 bis 1975 auch schon mal recht links bei einer Hochschulgruppe des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW). Davon will der heute auch nicht mehr wirklich was von wissen, weil man mit denen damals halt keine politische Karriere in Westdeutschland machen konnte. Und für so eine finanziell abgesicherte Karriere wechselt man halt auch schnell mal das Fähnchen. Der schwenk von Links nach Grün war damals ja auch nicht wirklich schwer. Da erscheinen dann Sylvester auch heute die Böller mal eben in einem völlig anderem Licht (mal sarkastisch betrachtet).:/

    Es sollte folgende Stellenangebote geben:

    " Haben sie für nichts ein Talent? Lügen sie gerne? Ändern sie ihre Meinung praktisch stündlich? Hören sie weder auf Vernunft, logik oder Fachleute? Möchten sie gerne Reden halten die ihr Personal für sie vorbereitet, so das sie nur ablesen müssen? Na dann werden sie doch einfach Politiker!!!!

    😁🤪

  • Sascha ,

    Nu ja, wenn ich bedenke, dass ich vor kurzem auch noch Kommunalpolitisch aktiv in meinem Städtchen war. :whistling:

    Aber gut, meine Mutter hatte früher auch immer gesagt: "Junge, wenn du in der Schule nie richtig aufpasst, dann bleiben dir später nur die Jobs bei der Müllabfuhr oder als Politiker." Aber mal unter uns, in beiden Fällen wird man heutzutage wirklich richtig gut bezahlt.;)

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Sascha ,

    Nu ja, wenn ich bedenke, dass ich vor kurzem auch noch Kommunalpolitisch aktiv in meinem Städtchen war. :whistling:

    Aber gut, meine Mutter hatte früher auch immer gesagt: "Junge, wenn du in der Schule nie richtig aufpasst, dann bleiben dir später nur die Jobs bei der Müllabfuhr oder als Politiker." Aber mal unter uns, in beiden Fällen wird man heutzutage wirklich richtig gut bezahlt.;)

    ohooooo

    hätte ich das vorher gewusst ☺😁😉🙃

  • Mit diesen Soft-Maßnahmen und dann noch Lockerungen für Weihnachten (und ggf. noch für Silvester), wird das nichts mehr. Das wird noch richtig übel werden. Wahrscheinlich, logischerweise, dann so gegen Januar (Mitte, Ende). Ich finde es bemerkenswert, wenn man eine vermeintliche "Rettung" in Form der Impfung (für diejenigen, die das Annehmen möchten), so nah vor der Nase hat, dann noch alles ungebremst gegen die Wand zu fahren.

    Bisher hatte ich unglücklicherweise mit all meinen Prognosen Recht behalten (Reiserückkehrer/Witterungsänderung werden zu einem exponentiellen Wachstum führen, Teil-Lockdown wird keinen tatsächlich messbaren Erfolg bringen). Ich weiß, Klugscheißer mag keiner, aber jeder, der ein bisschen Übersicht über die Lage und Entwicklungen hat, kommt doch auf ein ähnliches Ergebnis/Prognose.

    Warum wird das also nicht verhindert? Das Virus freut sich jedenfalls jetzt schon diebisch auf das ihm gelieferte "Weihnachtsgeschenk"....

  • Crimson ich kann deine Meinung absolut nachvollziehen und verstehen.


    Ich für mich bin jedoch froh, dass ich die Weihnachtsfeier relativ normal im Kreise der Familie feiern kann. Nach knapp einem Jahr in Homeoffice Isolation fehlen mir immer mehr die realen soziale Kontakt, sprich Menschen die mir wichtig sind, direkt um mich herum. Da ist auch jeder Mensch anders veranlagt. Manche brauch das weniger bis gar nicht, andere umso mehr. Telefon und Video können das nicht kompensieren. Ich für mich sehe da auch keinerlei größeres Risiko, denn da kommen Haushalte mit gesundem Menschenverstand zusammen. Haushalte, die außer zum Einkaufen, das Haus nicht verlassen.

    Das Risiko sind meiner Meinung nach weiterhin die Haushalte mit, nennen wir es weniger gesundem Menschenverstand... aber die würde es auch mit schärferen Maßnahmen geben... ich glaub dagegen kann man, so traurig es ist, nichts machen...

  • Crimson

    Ja ich denke mittlerweile auch, dass mitte/ ende Januar die Lage eskalieren wird.

    Wahrscheinlich werden wir dann hier Bilder wie damals in Italien erleben.

    Die Maßnahmen sind eh total wirr,

    1. Wieder mein ewig Thema Böller:

    Böllerverbot auf großen Plätzen.

    Ok, dann treffen sich die Leute halt auf den Gehwegen zu größeren Gruppen.

    Es wird empfholen auf Feuerwerk zu verzichten aber darfs kaufen, klar weil gerade Jugendliche so vernünftig sind.

    Richtig wäre: Böllerverbot dieses Jahr und fertig!!!

    2. Schulen:

    Schulen auf um jeden Preis:

    Die Schüler hocken mit Masken im eiskalten Raum und in den Pausen umarmen se sich zu begrüßungen usw. (normal in nem gewissen alter).

    Richtig wäre: in den Sauren Apfel beisen und Heimunterricht bis ins Frühjar durchziehen weil auch wenn Kids fast keine Symptome haben, denke ich trotzdem das sie richtige "Virenschleudern" sind.

    Im Frühjar wirds ja dann eh wieder besser, wenn Temperaturen steigen.

    3. Weihnachten:

    Wer chekt den wer mit wie vieln Haushalten sich treffen darf? Keiner, am Ende werden alle zusammenhocken wie jedes Jahr.

    Richtig wäre: Nur nahe Family, sprich Verwandte ersten Grades und fertig.

    Scheiß doch drauf ob Weihnachten is, man kann sich an jedem anderem Tag mit Familie treffen!!!!

    Das Orginale Weihnachten hat eh nix mit Familienfestfressen zu tun, wenn mans genau nimmt und den Religiösen Aspelt nimmt, wäre man in dieser Zeit eh eher besinnlich und würde über Sinnhaftigkeit und so nachdenken und nicht sich vollfressen und Leute mit Schrott beschenken, dass hat nix mit dem eigentlichen Weihnachten zu tun.

    Und Familienfeste kann man ja zu jeder Zeit nachholen.


    Aber was solls, ich habs eingesehen, dass die Menschen und die Politik nicht nachdenkt.

    Und im Grunde denke ich mir schom fast: macht alle was ihr wollt, lebt, feiert, infiziert euch, sterbt, oder bleibt gesund und glücklich, mir alles wurst.

    Weil: anscheinend gibt es kaum noch Menschen die ihren Verstand benutzen und vorallem Entscheidungsträgern auch nicht, denen geht es am Ende eh nur um ihr Wiederwahl.


    Was mir noch einfällt:

    ein postives kann ich dazu sagen:

    falls es noch aktuell ist (weis es nicht genau), ich finde die Idee gut das man Risikogruppen mit diesenen FFP2 masken austatten will. Das is mal ne gute Idee, falls das noch aktuell ist.

  • Sascha

    Ich sehe das Alles exakt so wie Du. Würde man seinen Verstand benutzen, wäre es doch gar nicht so schwer. Ich gehe z.B. zu keinem nachhause. Die Leute, mit denen ich mich treffen möchte (an einer Hand abzählbar;-), treffe ich draußen. Wir gehen dann spazieren. Das ziehe ich mittlerweile seit Anfang der Pandemie durch und werde das auch tun, bis es wieder anders möglich ist. So werde ich das auch an Weihnachten machen.

  • So ziehe ich das schon mein halbes Leben durch. Deshalb ändert sich ja auch nichts in meinem (a)sozialen Umfeld :D


    Nur die Leute auf Arbeit, auf der jetzt auch überall Maskenpflicht seit Oktober herrscht und mehr Kontakt habe ich nicht zu anderen Menschen.


    So...nächste Woche nur Montag und Dienstag arbeiten.

    Musste meine zwei Urlaubstage vorziehen, weil ich mich freiwillig zur Inventur angemeldet habe :huh:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Crimson

    Ich finde es halt schäbig, wenn sich Politiker hinstellen und sagen:" alles um die Schwachen zu schützen. "

    Aber das is Quatsch, weil wäre dies so, würden se sagen: " sorry Leute Weihnachten und Silvester fallen komplett flach. Habt noch n viertel Jahr Geduld, dann könnt ihr alles nachholen."

    Das wäre konsequent und dann würde ichs ihnen abkaufen, weil wie so manche Ärzt sagen: " ein Virus kennt keine Ausnahmen ".

    Aber den politischen Idioten geht es um ihre beliebtheit, immerhin sind ja nächstes Jahr wahlen.

  • Ehrlich gesagt, sehe ich bei Weihnachten nicht das größte Risiko, weil man innerhalb der Familie ja eher aufeinander achtet. Und Verwandte die ich nicht mag, würde ich auch nicht einladen oder besuchen wollen. Der Hammer wird glaube ich aber Sylvester und die Knallerei werden, denn dann spielt der Alkohol auch noch verstecken mit dem Verstand.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Moni Moin alle miteinander.

    Ich bin gerade so tiefen entspannt, das ich mit dem Hintern schon wieder langsam vom Sitz rutsche um wieder eine schlafende Position einzunehmen.:sleeping:

    Ich frage mich da ganz ehrlich, warum man überhaupt aufstehen muss. Frühstücken könnte man schließlich auch im Bett.;)

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D