Dies & Das

  • Hello.

    Na, habt ihr euch auch an den Feiertagen wieder überfressen? Jedes Jahr dasselbe, ich hasse es :D

    Seit gestern wird bei uns im Haushalt schon rotiert, weil wir morgen für einen Tag nach Mannheim fahren zur Bestattung. Ich hab schon jetzt die Schnauze gehörig voll. Auch wenn mittlerweile keiner mehr bei uns im Haushalt die Kirche besucht, bei solchen Anlässen kommen die anerzogenen, christlichen Extremisten aus meinen Eltern wieder raus. Schwarze Klamotten, bloß keinen farbigen Mundschutz, schwarze Schuhe, ob ich noch in die Anzugshose passe... Boah Leute, denke ich mir nur jedes Mal, ist dem Verstorbenen sowieso scheißegal und bei dieser Veranstaltung ist eh nur die Familie da, also wen juckt das schon? Aber so wird das IMMER gemacht... ja leck mich fett.... Da kannste auch gleich mit Leuten vom Islamischen Staat über Religionsfreiheit diskutieren.....

    Vor allem mehr als 8 Stunden Fahrt mit diesen beiden Irren in einem Auto.... ich habe sowas von keine Lust. Hätte mich über einen harten LockDown jetzt nicht beschwert.

  • Oh ja Rigr ,

    dieser Spruch tritt das Ganze mal wieder direkt auf den Punkt.

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.;)

    Allerdings hätte ich auch nichts dagegen, wenn mich mal wieder so ein Jahr richtig nett überraschen würde.:whistling:

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • efbomber ,

    kann ich dir nachfühlen. Hatte ja schon damals zu meinem Bruder gesagt, dass ich eine Kirche von innen nur noch aus Respekt bei unserer verstorbenen Mutter betreten würde (das war im Mai 1995). Und so blieb es dann auch bei mir. Selbst bei der Hochzeit vom Sohn meines Bruders, der natürlich auch im christlichen Club seine Beiträge bezahlt, bin ich nicht zur kirchlichen Trauung gekommen. Dafür war ich dann aber pünktlich zum Besäufnis (neben der Fresserei) danach wieder präsent.;)

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



    Edited once, last by K. Wolfram ().

  • efbomber ,

    kann ich dir nachfühlen. Hatte ja schon damals zu meinem Bruder gesagt, dass ich eine Kirche von innen nur noch aus Respekt bei unserer verstorbenen Mutter betreten würde (das war im Mai 1995). Und so bleib es dann auch bei mir. Selbst bei der Hochzeit vom Sohn meines Bruders, der natürlich auch im christlichen Club seine Beiträge bezahlt, bin ich nicht zur kirchlichen Trauung gekommen. Dafür war ich dann aber pünktlich zum Besäufnis (neben der Fresserei) danach wieder präsent.;)

    Seh ich auch so.

    Ich glaub wenn ich wieder mal ne Kirche betreten würde, würde ich in Flammen aufgehen. 🙃😁

  • Sascha ,

    na, so schlimm wird es wohl nicht werden. Aber es würde in diesen eher muffigen Hallen doch etwas wärmer im Winter werden, wenn da so der eine oder die andere Kirchgängerin oder Kirchgänger mal in Selbstentzündung frönt.;)

    Allerdings hatte ich als geborener Katholik (bis zum Austritt aus dem Club mit 18) auch schon als Kind ein sehr gestörtes Verhältnis zu deren kirchlichen Ritualen mit aufstehen zum singen, dann wieder auf den Hintern setzen, um sich kurz darauf auf die Knie zu begeben um dann irgendwas herunter zu beten. Aber zum Glück waren meine Eltern auch keine wirklich großen Kirchgänger, so das ich den Mumpitz eigentlich nur selten mal mitmachen musste. Allerdings konntest du es dir als Kind damals eben auch nicht immer aussuchen.?(

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • K. Wolfram

    Ich bin geboren als Evangelisches Wesen.

    Aber da meine Großeltern in ner Sekten ähnlichen Gemeinde waren hab ich auch da einblicke gehabt (leider).

    Mittlerweile sehe ich mich als Agnostiker.

    Ich hab nix gegen religiöse Menschen, doch kann mit diesen ganzen Konzepten einfach nix anfangen.

  • Na ja, man kann es auch übertreiben. Wie sieht es denn aus wenn du in eine Synagoge oder Moschee rein gehen würdest? Gehst du da dann auch in Flammen auf?:D:/

    Gute frage, vlt entwickel ich dann nur ein bisschen Rauch weil ich die mir fremde Religion nicht diskriminieren will.😁😁😁

  • Hiho. Wieder zurück. Was ein Elend. Schön mal wieder seine Verwandten zu sehen, aber der Anlass war kacke. Immerhin Sonnenschein zur Beisetzung, auf den Fahrten über weite Strecken Nieselregen, Schneeregen oder Spritzwasser, sprich einfach echt ätzend.

    Die Kosten so einer Urnenbeisetzung sind aber auch schön happig. Im günstigsten Fall wird das so knapp um die 10.000€ kosten. Aber wenn man für ein Totenhemd schon 70 Euro berappen muss oder Kissen und Decke 90 Euro kosten der Sarg zum Einäschern 600 oder die 50m Beförderung der Urne von der Kapelle zum Grab mit 177€ Leihstellgebühr für den Urnenwagen aufschlägt, wundert mich gar nichts mehr.

    Hab schon meinen Eltern angedroht, wenns bei denen so weit ist, verschweige ich deren Ableben, kompostiere sie oder verscharre sie im Garten und Pflanz nen Obstbaum drüber.... ;)

    Ich hab nix gegen religiöse Menschen, doch kann mit diesen ganzen Konzepten einfach nix anfangen.

    Genau so! Soll jeder machen und glauben, woran er mag, aber mich damit in Frieden lassen.

  • efbomber ,

    so ähnlich sehe ich das auch. Wobei ich mich eh frage, warum man nicht gleich auf so einem Friedhof auf den Komposthaufen kommt, wo sie auch die Blumen und Kränze entsorgen. Die Regenwürmer und so würden sich jedenfalls über so manches Leckerchen freuen.;)


    Apropos Leckerchen ... heute Mittag habe ich auch die Bestätigung bekommen, dass ich am 04. Januar 2021 in die Uniklinik Köln kann (oder auch muss, wie man es eben gesundheitlich sehen will).:|

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Sodele letzter Tag, schon ok - 2020 kann sich gerne verpissen, war sehr anstrengend, also bye bye 😁


    Dann bin ich mal gespannt obs heute Abend ruhig bleibt, wäre cool dann kann ich mal früher pennen gehen, als sonst an Silvester weil der Hund auch ruhig bleibt.


    Ansonsten, kommt heute noch Vermieter, Wasserzähler ablesen, hat sich echt den aller letzten Tag vom Jahr ausgesucht. Aber des schon ok, von mir aus.


    Hmmm irgendwann im Januar muss ich n Termin beim Arzt wahrscheinlich zum Chirurg oder so, weil ich an der Hand so nen blöden Bollen hab, der manchmal au weh tut, wahrscheinlich ein Gangilon (hat meine mum und bei mir ises genau gleich eigentlich).


    Und sonst hmmmmm.......ich liebe zur Zeit diese Oreo Kekse, könnte mich damit totfressen 😁


    Naja wünsche allen einen angenhemen letzten 2020 Tag.

  • Echt jetzt:?:

    Vor meinem Fenster gibt es tatsächlich Schneeregen. Wer von euch hat gestern seinen Teller nicht aufgegessen (also ich meine hier das Essen und eben den Teller - spart das spülen:D) und das verursacht:?:

    Freiwillige vor:!:

    Ach egal, muss eh nicht raus. In dem Sinne also einen hübschen letzten Tag von dem Jahr, wo kleine Viren der Menschheit gerade den Arsch aufreißen.:rolleyes:

    Aber alles wird gut. Wir müssen nur einfach fest dran glauben (wobei glauben ja wiederum nicht wissen bedeutet) .;)

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Hallo zusammen.


    Ich weiß ja nicht, ob und wer von Euch noch Wrestling (WWE und AEW) verfolgt - aber mich hat es aus den Socken gehauen, als ich gelesen habe, dass Brodie Lee (aka Luke Harper bei WWE) mit gerade mal 41 Jahren gestorben ist. Wo es mit seiner Karriere gerade wieder aufwärts ging ... Ruhe in Frieden.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Ach egal, muss eh nicht raus. In dem Sinne also einen hübschen letzten Tag von dem Jahr, wo kleine Viren der Menschheit gerade den Arsch aufreißen.:rolleyes:

    Aber alles wird gut. Wir müssen nur einfach fest dran glauben...

    ...was wäre, wenn 2021 schäferhundgroße mutierte Viren einer neuen Gattung Jagd auf ihre humanen Wirte machen würden... ??? =O


    (Man wird ja wohl noch träumen dürfen... :S)


    In diesem Sinne : schlittert alle ruhig & chillig in 2021 ... schön Abstand & Anstand halten, Maske tragen und denkt dran : vernünftige Zeitgenossen sind Impfgegnergegner... :saint:

  • wo kleine Viren der Menschheit gerade den Arsch aufreißen.

    Wenns doch nur so wäre.

    Es werden noch immer mehr Menschen geboren als dass welche sterben.

    Nur mal für Deutschland die hintere Spalte mit der Einwohnerzahl beobachten https://www.worldometers.info/coronavirus/

    In einem Jahr kaum 2 Mio Tote weltweit...bei über 7 Mrd. Menschen.

    Möchte nicht wissen was passiert, wenn mal ein wirklich gefährliches Virus oder ähnliches unterwegs ist :huh:

    So wird das jedenfalls nichts.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"