Dies & Das

  • Frankfurter

    Dankeschön!!!

    Ja im Mai hatte ich 2 verschiedene Kriesen die mich ziemlich aus dem Gleichgewicht gebracht haben und seitdem bin ich etwas labiler geworden, jetzt kommen halt die Panikattacken öfters wieder.

    Naja entweder ich schaffs so mich wieder zu fangen oder vlt. mal mit Doc reden ob Medis umgestellt werden müssen, mal schaun.


    Aber jetzt bin ich ja erst mal froh, dass dee heutige Tag (bis jetzt) angenehmer verläuft.

    Also drück ich mir mal selber die Daumen, dass jetzt mal wieder ne bessere Phase (hoffentlich ne längere) anfängt.

  • Sascha da drück ich Dir auch fest die Daumen.


    Bei mir ist es ja nicht psychisch sondern körperlich, hat bei mir mit den Muskeln und dem Rücken zu tun, ist halt blöd wenn du was machen willst und der Körper macht nicht mit.

    Das geht ja auch irgendwie aufs Gemüt und man fragt sich, warum das so ist.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Hallo Leute!


    Das Wochenende war herrlich! War zu Besuch bei meinen Freunden, haben Racelett gemacht, Alkohol in rauen Mengen getrunken und viel mit den Kids gespielt. Als Krönung gab es dann obendrauf am Sonntag noch richtig schönen Schnee und wir haben den halben Tag draußen verbracht. Irgendwann spät abends bin ich dann wieder Richtung Heimat aufgebrochen. Solche Wochenenden sind enorm wichtig für Geist und Seele. Das collste war, ich war dabei, als mein Patenkind am Samstag endlich Fahrradfahren gelernt hat. Das war super! Waren alle richtig stolz auf den Kleinen, und was er selber gegrinst hat wie ein Honigkuchenpferd. Genial! :thumbsup:


    Nach meinem krankheitsbedingten Ausfall letzte Woche hat mich die Arbeitswelt wieder. Alles beim Alten ^^

  • Das Wort mit C, welches nicht genannt werden soll...es wird mit den Maßnahmen nur noch lächerlich. Sonntag hatte ich mit meiner Mutter telefoniert und natürlich kam die Frage, wann ich denn wieder vorbeikomme. Da ich in Kurzarbeit bin, also mehr auf Abruf als Urlaub, hab ich gemeint, dass ich es nicht weiß.

    Heute lese ich, dass Vorpommern Greifswald <--- Heimat, als Hochrisikogebiet eingestuft wurde. Mal eben den Inzidenzwert von 200/100.000/7Tage auf 150 herabgesetzt. Einfach so. Ein ganzer Landkreis wegen erhöhter Fälle in Pflegeheimen.

    Also brauche ich gar nicht drüber nachdenken hinzufahren. Kernfamilie ja...vielleicht...mit triftigen Grund...keiner weiß es genau.

    Ist mir alles zu doof. Und bevor ich mich vor irgendwelchen Uniformierten rechtfertigen und Beweise vorlegen muss, bleibe ich wo ich bin. Hilft meiner Mutter in ihrem labilen Zustand zwar nicht, aber interessiert keinen.


    Auf Diskussionen werde ich mich aber bei der Maskenpflicht einlassen. Da hab ich richtig Bock zu und lasse es auch drauf ankommen.

    Laut Hambuger Senat sind Masken nach medizinischem Standard zugelassen. Nun...ich habe diese VI-Masken. Die sind CE EN 14683 Typ IIR konform. Und zu 100% dichter als diese Fussel-OP-Lappen.

    Bin auf die erste Kontrolle gespannt, wenn ich keinen weißen Entenschnabel oder den OP-Schutz trage ^^

    Zertifikate und Aussage vom Senat hab ich jedenfalls abgespeichert.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Also ich wollte ja nix mehr zum Thema Corona sagen aber was mich echt ärgert, ich hab mir im Dezember nen echt geilen KoRn Mundschutz zugelegt und voller "stolz" getragen und jetzt muss man die medizinische Kake tragen.

    Tssss ich sollte aus ärger den KoRn Mundschutz aufziehen und pausenlos so aus m Fenster glotzen, damit das schöne Teil nicht vergammelt. 😁😁😁😆🤪

  • Sascha - Geht mir ähnlich. Hab mir 2 gute Schlauchschals geholt und hab auch noch eine andere Maske, die ... naja ... individueller ist ;) - und jetzt muss ich diesen weißen Maulkorb tragen (oder diese hässlichen Einwegdinger). Hab noch einen Schutz vom Arbeitgeber - mit Firmenlogo (FFP2 - waschbar) - sieht halt anders aus, als die frei verkäuflichen, da wurde auch schon doof geschaut.


    Mich nervt das Thema einfach nur noch ...:thumbdown:

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Moinsen!


    Heute zum Glück Homeoffice. Gibt gleich Pizza zum Mittagessen. So richtig lecker selbstgemachte Salamipizza mit viel Knoblauch und Chili. Habe noch schöne, ganze Exemplare der Chilischoten eingefroren für solche Anlässe. Noch ca. 1,5 Stunden warten. Damn it! :D


    Thema FFP2-Masken. Trage ich nicht, weil ich mit den Dingern schnell in Panik verfalle. Das ist für alle Beteiligten ungesünder als eine potentiell mögliche Infektion mit Covid. War deshalb auch wie gehabt mit meinem Merinowolle-Buff in der Tankstelle zum Bezahlen. Hat niemanden gejuckt, die Kassierer hatten nicht mal einen Mundschutz auf.

    Irgendwie merkt man, dass bei sehr vielen der Geduldsfaden gerissen ist und die neuen Maßnahmen für viele, durchaus zu Recht, nicht mehr nachvollziehbar sind. In der Firma haben wir übrigens auch FFP2 Masken (non-medical) gestellt bekommen, das Tragen ist aber (noch) freiwillig.

  • efbomber

    Das ganze Thema is lächerlich.

    Jetzt auf einmal: " oh gott, oh gott mutation"

    Jetzt mal ehrlich:

    entweder gab es die mutationen schon des ganze letzte Jahr über und es wurde nicht bemerkt oder es wurde einfach verschwiegen, weil die können mir net erzählen das in verschiedenen Ländern auf einmal zur selben Zeit auf einmal mutationen auftreten, so nach dem Motto:

    Corona in Großbritanien ruft Corona in Südafrika an und meint: " hey bock zu mutieren, sonst wirds langweilig. "


    Das aber nur ein Beispiel von vielen die im Zusammenhang mit Corona einfach nicht mehr logisch sind meiner Meinung nach und deshalb haben glaub vielen dien Schnauze voll, denk ich mal.

  • Sascha - Du sprichst mir aus der Seele. Die ganze Corona-Politik ist einfach nur noch lächerlich. die ganze Zeit tragen wir irgendwelche Schutzmasken - jetzt heißt es, wir müssen diese FFP2/ oder medizinischen Masken tragen. Das sagt mir jetzt mal so indirekt, dass die Vorgaben des letzten Jahres eigentlich total sinnlos waren. Hinzu kommt die Medienpolitik. Einerseits wird jeder Tote, bei dem das Virus nachgewiesen wird auch Corona zugeschrieben - aber kaum gibt es ein paar Opfer, die an Folgen der Impfung (egal ob direkt oder indirekt) sterben hat das ÜBERHAUPT NICHTS (wer den Sarkasmus findet, darf ihn behalten) mit der Impfung zu tun. Hier wird gerade immer mit zweierlei Maß gemessen.


    Nicht falsch verstehen - ich will Corona nicht verharmlosen - aber die Politik und die Infos durch die "Qualitätsmedien" ist echt fürn Eimer ...

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Ich kann euch leider nur einen Daumen nach oben geben. :)

    Genau so sehen das mittlerweile extrem viele Menschen in meiner näheren Umgebung. Sei es auf der Arbeit oder im Bekanntenkreis oder bei den Nachbarn. Die Stimmung kippt und es ist genau aus euren genannten Gründen völlig verständlich. Warten wir mal ab, wie viele Insolvenzen demnächst kommen werden. Es könnte schon sehr bald sehr ungemütlich werden.

  • efbomber - Es sind so viele kleine Dinge, die mir bitter aufstoßen. Nehmen wir z.B. den Pauschalabzug bei der Steuererklärung: du kannst max. 120 Tage mit je 5€ anrechnen. Das macht 600€, die die steuerlich geltend machen kannst. ABER es nutzt dir nur unter folgenden Punkten etwas:

    1. Du zahlst überhaupt Steuern. Geringverdiener etc., die keine Steuern zahlen (also eh kaum Geld haben) bekommen nichts. Gerade die, die es am Nötigsten haben!
    2. Die 600€ werden in die 1000€ Werbungskosten eingerechnet, die vom Finanzamt eh pauschal berücksichtigt werden. Das bedeutet, wenn du keine Werbungskosten von mindestens 1000€ nachweisen kannst, bringt Dir diese Pauschale auch nichts.

    Und nur um das mal genau zu definieren: Du bekommst keine 600€ zurück - dein steuerpflichtiges Brutto wird lediglich um diesen Betrag reduziert. Wir reden also von vllt. 100-150 € realer Erstattung.


    Ach ich könnt mich gerade sinnlos aufregen, wenn ich überhaupt an unser Steuersystem denke. Warum z.B. kann ich Spenden steuerlich geltend machen ...?

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Ich war und bin immer dafür gewesen die gefährdeten zu schützen und regeln einzuhalten.

    Das mal als erstes.

    Nur wie eben erwähnt, es wiedersprechen sich so viele Regeln und Aussagen langsam aber sicher, so dass alles sehr seltsam wirkt.


    Ich finde die Mutation ein super Beispiel.

    Über ein Jahr gibt es dieses Virus jetzt.

    Nach und nach hat es sich in der ganzen Welt verteilt.

    So niemand hat von mutationen geredet, bis vor ungefähr einem Monat.

    Jetzt treten gefährliche mutationen auf in verschiedenen Ländern, die weit auseinander liegen und das zur ungefähr selben Zeit und das ist jetzt ganz gefährlich usw usw.


    Wenn man logisch denkt gibt es nur 3 Möglichkeiten:

    1. Es gibt keine mutationen

    2. Es gab sie schon die ganze Zeit und man war zu blöd es zu bemerken

    3. Man wusste von den Mutationen und hat es den Menschen einfach verschwiegen


    Weil wie schon mal gesagt: sicher hat nicht 1 Coronavirus aus Land X nem anderem Coronavirus aus Land Y ne Mail geschrieben in der Stand: " hey lass mal nach einem Jahr zur selben Zeit mutieren, damit es net langweilig wird."


    Oder eben das FFp2 Masken Thema, ham mer ja schon durchdiskutiert.


    Ich sage es so: ich bin dafür weiter Mensvhen zu schützen usw ABER was im Moment so passiert bzw. was uns mitgeteilt wird, kommt mir wie eine ziemlich große Verarschung vor.