Dies & Das

  • haben silvester ab 21 uhr geschlafen und wurden durchs
    vorgeböller um 23.40 uhr wach.... :sleeping::whistling:8o


    nun ist 2020, --- ^^ --- auf ein gutes! ;)


    werde zum frühstück ein neujährchen mit mandelblättern und
    stachelbeermarmelade verputzen.


    und heute die letzten 60 seiten des thrillers "die wälder"
    von melanie raabe auslesen. :thumbsup:

  • So, ich möchte das neue und noch junge Jahr dazu nutzen, mich offiziell aus dem Forum zurückzuziehen. Dies tue ich erstens aus privaten Gründen, da sich mein Leben in den letzten drei Jahren drastisch zum Negativen hin verändert hat und ich Zeit für andere Dinge brauche, und zweitens aus dem recht simplen Grund, weil ich so gut wie überhaupt keine Horrorliteratur mehr lese (King und Ketchum mal ausgenommen, diese aber auch nur ganz sporadisch).
    Auch aus dem Festa-Verlag erwerbe ich eigentlich nichts mehr und mein Lesefokus hat sich mittlerweile derartig verändert, dass ich zu einen Horror- und Thrillerforum wie diesem nichts Sinnvolles mehr beitragen kann, weder Rezensionen (die im Hinblick auf die von mir gelesenen Bücher verständlicherweise niemanden interessieren würden), noch sonstiges Themenbezogenes. Man verändert sich eben, so ist der Lauf der Dinge...


    Ich wollte aber auch nicht sang- und klanglos hier verschwinden, daher diese kurzen Worte...ich danke Euch allen für die jahrelange gute Unterhaltung, für eine Menge Informationen + Büchertipps (hier war besonders Jörg eine stetige Quelle) sowie viele interessante Dialoge. Besonderer Dank an Inge und Frank, die das Forum überhaupt erst möglich gemacht haben. Und...jetzt, da ich hier das Feld räume, kann mich endlich mal ein anderer mit den meisten Beiträgen überholen! ^^ Vielleicht schaue ich ab und an (aus nostalgischen Gründen) mal herein, mehr aber auch nicht.


    In diesem Sinne bleibt gesund, passt auf euch auf und lest viele spannende Bücher. Macht's gut!

  • Zuerst einmal frohes neues Jahr euch allen!
    Habe den Jahreswechsel ganz gekonnt verpasst, weil ich mich videospieltechnisch im Kampf gegen eine Zombiehorde befunden habe und das Geballer im Spiel sich mit dem Geböller draußen vermischt hat. :S
    Um 00:30 Uhr hab ich dann auch eben flott meinen Eltern hallo gesagt und mich für den Rest der Nacht verabschiedet. Immerhin besser als die letzten 5 Jahre, wo ich eigentlich immer vor 00 Uhr schlafen gegangen bin ^^


    @Creed: Das ist eigentlich echt schade. Du bist hier sowas wie ein Urgestein im Forum und gehörst für mich zu den Konstanten, die man immer liest. Aber den Beweggrund verstehe ich natürlich voll und ganz. Ich wünsche dir alles Gute und dass dir die positiven Seiten im Leben schnellstmöglich begegnen. Aus nostalgischen Gründen ist dir sicher niemand böse, wenn du beim Reinlesen auch mal ein Hallo da lässt :)

  • Euch allen hier erst einmal frohes neues Jahr gewünscht!


    @Creed
    Schade eigentlich, aber durchaus irgendwo auch verständlich, wenn man sich lesetechnisch ganz neu orientiert. Für das Privatleben wünsch ich dir aber trotzdem alles Gute, Kopf hoch und mach das Beste draus. Aussuchen kann man sich im Leben eben leider auch nicht alles. Und ab und zu mal ein "Hallo" von dir würde uns auch sicherlich freuen. :thumbup:

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Machs gut, Creed. Wie so oft, verabschieden sich die Falschen :/
    Aber bei dir war es ja schon länger abzusehen.
    Lass ab und zu mal ein Lebenszeichen da und vielleicht kommt irgendwann die Lust auf den Haufen hier zurück ;)

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Meist verkaufte Bücher 2019: Fitzek an der Spitze
    Sebastian Fitzek, John Strelecky und Bas Kast haben die meist verkauften Buchtitel
    des Jahres 2019 geschrieben.
    Millionenseller Fitzek führt mit „Das Geschenk“ die Jahres-Rangliste 2019 bei der Belletristik an,
    wie das Fachportal börsenblatt.net mitteilte.
    Auf Platz zwei folgt „Herkunft“ von Saa Staniić; er hatte im Oktober den Deutschen Buchpreis gewonnen.
    Auf Platz drei steht „Kaffee und Zigaretten“ mit autobiografischen Erzählungen, Apercus und Beobachtungen
    Ferdinand von Schirachs.
    Bei den Ratgebern liegt der US-Autor John Strelecky mit „Das Cafe am Rande der Welt“ auf dem ersten Platz.
    Beim Sachbuch hat der deutsch-niederländische Wissenschaftsautor Bas Kast mit seinem „Ernährungskompass“
    den ersten Rang erobert.
    quelle: deutschlandfunk kiltur.

  • Hallo zusammen,


    für mich war heute wieder der erste Arbeitstag nach meinem durchaus schönen und erholsamen Urlaub. Derzeit sitze ich auf der Couch und fühle mich so, als läge der Urlaub bereits 3 Monate zurück 8o .
    Naja, zum Glück ist morgen ja wieder Freitag :D:thumbsup: .

  • Wenn man schon morgens halb zehn mit Crash-Fotos der Maschine geweckt wird, kann der Tag nur gut werden :D
    Da waren wieder Cerebralakrobaten am Werk.


    Und DHL ist auch schon durch. DAS war jetzt sehr überraschend. Brauche ich morgen nicht zur Filiale :saint:

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Hallo zusammen,


    für mich war heute wieder der erste Arbeitstag nach meinem durchaus schönen und erholsamen Urlaub. Derzeit sitze ich auf der Couch und fühle mich so, als läge der Urlaub bereits 3 Monate zurück 8o .
    Naja, zum Glück ist morgen ja wieder Freitag :D:thumbsup: .

    Gleichfalls @Ceko_87.
    Das Chaos hat mich seit Donnerstag auch wieder. Ich kann das gerade so was von nachfühlen. ;(

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~