Dies & Das

  • Arschlochkind in action. Treffer versenkt :D
    Grad am Bahnhof. Wenn es so schmuddelig draussen ist, bzw allgemein im Winter, ziehe ich mir mein Faceshield über. Und um den Gerüchen, Ausdünstungen etc der anderen auszuweichen, halt auch über Mund und Nase.
    Kommt einer an: "Na, wirkt die Panikmache schon?!"
    Ich guck ihn nur an und erwidere: "Das siehst du zu einseitig. Muss ja nicht sein, dass ich irgenjemanden anstecke."
    Ein Blick, ein Schritt zurück und nach dem "Na, wirkt die Panikmache jetzt?" der Abgang.


    Es gibt keinen Grund, mich blöd anzumachen. Hab die stärkeren Waffen ;)


    Und damit auf zur letzten produktiven Nacht. Hoffentlich produktiv...bin nämlich müde wie sonstwas.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Hallo!
    Gestern durfte ich meinen Vater wieder aus dem Krankenhaus abholen. Hat alles gut geklappt und jetzt heißt es erst einmal für ihn 4 weitere Wochen Cortison einwerfen bevor weitere Untersuchungen anstehen. Nicht dass wieder die Bronchitis durchschlägt und sich die Lunge wieder zusetzt. Immerhin geht es ihm aktuell gut. :)
    Heute nach meiner Behandlung durfte ich dann auch endlich meinen zweiten Strumpf fürs rechte Bein abholen. Und die beiden Strümpfe fürs linke Bein direkt ordern ^^
    Bald darf ich dann auch endlich wieder arbeiten. Nicht, dass ich das unbedingt forcieren will, weil die Behandlungen bleiben bestehen und ich keine Ahnung habe, wie ich das alles nebenbei regeln soll. Aber Frau Dr. meint, dass es auch wichtig ist, wie sich das mit dem Bein in einem normalen Tagesablauf verhält. Bin ich selbst gespannt drauf.

  • US-Krimi-Autorin Clark mit 92 Jahren gestorben
    Die amerikanische Krimi-Autorin Mary Higgins Clark, ist tot. RIP!
    Die Schriftstellerin sei am Freitagabend im Alter von 92 Jahren in Naples, im Bundesstaat Florida,
    gestorben, teilte ihr Verlag Simon & Schuster auf Twitter mit.
    Als eines von drei Kindern eines irischen Pub-Besitzers wuchs sie in der New Yorker Bronx auf.
    In den 1950er Jahren veröffentlichte Clark erste Kurzgeschichten.
    Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1964 wurde das Schreiben für die fünffache Mutter überlebenswichtig,
    1974 schaffte sie mit dem Krimi „Wintersturm“ den Durchbruch.
    Auch ihre Memoiren, in denen Clark von den Höhen und Tiefen ihrer Karriere und ihres Privatlebens berichtete,
    waren ein Bestseller.
    info: deutschlandfunk kultur.

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

  • Moin!
    Allen hier einen guten Start in die neue Woche. Ich habe noch Zwangsurlaub bis ich meine Kompressionsstrümpfe bekomme. Sollte aber nicht mehr so lange dauern wie beim Ersten, da die Diagnose ja bekannt ist.

  • Mahlzeit,
    heute Abend geht es zum Konzert von Silbermond in die Festhalle.
    Bin gespannt was mich erwartet, denn es ist das erste Konzert der Gruppe das ich besuche.
    Leider ist ja das Konzert One Vision of Queen feat Marc Martel gestern, wegen Erkrankung des Sängers verlegt worden.
    Da darf ich mich jetzt ein Jahr länger darauf freuen, denn es findet erst am 27.01.2021 statt.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Demnächst muss ich einen Kleinkrieg im Supermarkt anzetteln.
    Ich habe vor einigen Jahren Energydrinks palettenweise gekauft. Ein Getränkemarkt hat renoviert und Markenware richtig günstig verramscht. Die Dosen haben natürlich Barcode und Pfandlogo und der Pfand wurde seinerzeit auch entrichtet.
    Einige Dosen habe ich letztens weit hinten im Regal entdeckt, zugestellt von anderen Lebensmitteln. Das Zeug ist quasi unkaputtbar und schmeckt immer noch. Allerdings nimmt kein Automat mehr diese Dosen an.... "Artikel nicht im Sortiment enthalten" kommt sowohl bei Netto als auch bei Aldi vom Automaten zurück. Eine manuelle Rücknahme wurde mir verweigert (zu unrecht).
    Jetzt suche ich alle Dosen zusammen, trinke die in den kommenden Wochen leer und marschiere mit den vielleicht 15 Dosen in einen Markt meiner Wahl und mache einen richtigen Larry, wenn die das nicht entgegen nehmen. Beide Märkte verkaufen Getränke in Dosen , ja sogar genau die Marke des Energydrinks und Barcode und Logo sind klar zu erkennen.
    Richtige Sauerei, dass die Software der Pfandautomaten anscheinend so programmiert wird, dass ältere Dosen nicht mehr akzeptiert werden. Ob ich da mal beim Verbraucherschutz anrufen sollte? Ich meine... Wenn ein Eurostück 2005 geprägt wurde ist das heute immer noch einen Euro wert. X(

  • Meine Woche trägt das Motto "Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben irgendwann die Idioten das Sagen.".
    Herauszufinden ist ausserdem, wie lange ich mit Schlafentzug durchhalte. Aber gut...hätte ja nicht nachgeben brauchen.
    Kurzum: Seit Monaten das erste Mal reguläre Frühschicht.


    Aber so schafft man auch einiges, was einem sonst nicht gelingt. Gestern bei der Bank gewesen und meinen Kreditrahmen erhöhen lassen.
    Heute mal vernünftig einkaufen, denn in der Spätschicht gleicht das Kurz-vor-23Uhr-zu-Rewe-rein eher einem Resteeinkauf.
    Mich über DHL amüsieren/ärgern. Meine Dampfdorado Lieferung innerhalb von zwei Tagen zweimal fehlgeleitet. Bin ja gespannt, ob und wann sie es denn hinbekommen.


    Am Wochenende eine kleine Flasche mit einem winzigen Rest Boss Elements im Schrank gefunden. Das gibt es ja schon seit Jahren nicht mehr. Nur bei irgendwelchen Restposteanbietern.
    Muss dazusagen, dass es mein absoluter Lieblingsduft ist und ich wirklich bestürzt war, als die Produktion eingestellt wurde.
    Auf Amazon einen britischen Anbieter gefunden und ein Fläschchen für rund 90€ gekauft. Soviel hat das damals noch nicht mal in DM gekostet. Egal...das letzte Hemd hat keine Taschen. Darf aber ruhig gut duften ^^
    Hoffe nur, mich nicht angeschissen zu haben und Müll zu bekommen.
    Werde ich ja dann sehen...wenn ich die Woche überlebe...

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"