Dies & Das

  • Guten Morgen.

    Seit 6:50 am Arbeiten im Homeoffice und gerade jetzt 5 Minuten Ruhe eingekehrt. Bei uns geht es drüber und drunter. Es wurden Leute mit Geräten fürs Homeoffice ausgestattet, die einfach nicht klar kommen damit. Wenn man aus versehen in den Tabletmodus wechselt und sich auf einmal nicht mehr mit dem Terminalserver verbinden kann, weil man das Icon dafür nicht mehr findet, ist schon hart. Aber die oberen Affen aus unserer Führung denken sich, dass jeder das wissen dafür hat und erwarten, dass die Leute von Zuhause aus arbeiten können. Wir haben aber etliche Spezialsoftware, die man nicht auf einem Terminalserver laufen lassen kann und die Mitarbeiter nicht mal eben die Geräte aus dem Büro mit nach Hause nehmen können, da sie kein Platz dafür haben. Das interessiert nur leider keinen von den Anzugträgern. Einfach frustrierend momentan. Alle reden davon, wie viel Zeit sie haben und bei uns knüppeln wir 10 bis 12 Stunden pro Tag.

    Kommt trotzdem gut durch den wenigstens bei uns sonnigen Dienstag! :)

  • Ich darf derzeit weiter in das Büro fahren und von dort aus mit den Teilnehmer an einer Bildungsmaßnahme nur noch telefonieren, da ein persönlicher Kontakt seit dem vergangenen Mittwoch nicht mehr gestattet ist. Nebenbei wurde jetzt auch Kurzarbeit beantragt, die jedoch nicht für mich gilt. Ich darf weiterhin zu meinem Arbeitsplatz pendeln. Homeoffice ist nicht vorgesehen. Somit sitze ich dann ab dem Mittag ganz allein im Gebäude und versuche mit den Teilnehmer zu telefonieren. Derzeit komme ich meistens nicht dazu, da noch andere Wünsche von der Geschäftsleitung herangetragen werden, die man vorrangig bearbeiten muss.

  • Natürlich geht es mit "unbürokratisch" nicht so wie Otto Normalbürger dies sieht! Es ist etwas weniger Papierkram, ohne Steuerberater geht es für nicht Finanzexperten trotzdem nicht! Mein Steuerberater wohnt nur 20 Meter von mir entfernt!:thumbsup:

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Guten Morgen


    McFly74, es wird in den Medien immer so dargestellt, doch nicht jeder ist ein Finanzexperte, damit meine ich, daß manche mit Formularen einfach nicht zurecht kommen und eben auch Hilfe brauchen was die angeforderten Unterlagen angeht.

    DrückeDir die Daumen, dass alles klappt.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Guten Morgen


    McFly74, es wird in den Medien immer so dargestellt, doch nicht jeder ist ein Finanzexperte, damit meine ich, daß manche mit Formularen einfach nicht zurecht kommen und eben auch Hilfe brauchen was die angeforderten Unterlagen angeht.

    DrückeDir die Daumen, dass alles klappt.

    Ich habe eine kaufmännische Ausbildung und führe eine kleines Einzelhandelsgeschäft. Aber trotzdem spreche ich mich mit meinem Steuerberater ab. Sicher ist sicher. Selbst die Steuerberater sind sich bei manchen Sachen noch unsicher und warten auf weitere Informationen.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Mittwoch. Brauche nicht mal auf den Kalender gucken ^^

    Festa Lieferung konnte nicht in die Packstation geliefert werden und wurde in die Filiale umgeleitet. Also bekomme ich sie erst morgen oder Freitag.

    Eine Weile später kam die Benachrichtigung, dass eine Sendung in der Packstation liegt...mit Abholcode. Also bin ich hin...Sendung ja, aber gar nicht für mich. Drin gelassen, DHL kontaktiert und Bescheid gegeben.

    Nun hoffe ich, dass die neue Sammlerausgabe wirklich in der Filiale liegt :/

    Mittwoch halt :S

  • Jaha, eindeutig Mittwoch.

    Gerade klingelt das Bereitschaftshandy nach 10 Stunden Homeoffice. Aufträge in der Produktion kommen nicht an, da wird irgendwas gescannt und irgendwo abgelegt und irgendein Programm holt das dann ab.

    Wie soll man denn bitte sowas supporten? Als ob jeder IT-Mitarbeiter sämtliche Abläufe aller Anwendungen im Unternehmen auswendig kennt. Ich kenne nicht einmal die Produktionsanlage, die er mir genannt hat. Das kann jetzt daran liegen, dass die Datei nicht generiert wird, die Schnittstelle eine Macke hat und die Datei nicht mehr ausliest, der Ablageort der Datei nicht erreichbar, oder der Mitarbeiter vor Ort was falsch macht. Angeblich besteht das Problem seit 2 Tagen. Aber in der Frühschicht funktioniert das alles und da werden wohl die Aufträge neu eingescannt. Achaaaaaaa....

    Mein Tipp: Mitarbeiter macht was falsch oder jemand hat die Datei geöffnet. Wenn die im Zugriff ist, kann die nicht beschrieben werden. Nur dazu müsste ich wissen welche Datei auf welchem Server. :rolleyes:

  • Ich habe eine kaufmännische Ausbildung und führe eine kleines Einzelhandelsgeschäft. Aber trotzdem spreche ich mich mit meinem Steuerberater ab. Sicher ist sicher. Selbst die Steuerberater sind sich bei manchen Sachen noch unsicher und warten auf weitere Informationen.

    Das ist auch wichtig und richtig, daß man sich abspricht, hatte früher auch mal ein kleines Geschäft, und bin ebenfalls gelernter Kaufmann, aber bei manchem ist es einfach richtig und wichtig, daß man nachfragt, denn wenn sich ein Fehler einschleicht kann es länger dauern oder man hat dadurch einen Nachteil, dass muss ja nicht sein.

    Es ist ja auch eine Ausnahmesituation, die hoffentlich schnell wieder vorbei ist und nicht wieder eintritt.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • So, heute haben meine Mitkollegen aus der Produktion und den Büros (und was da noch so hinterherläuft) ihren letzten Arbeitstag gehabt. Und urplötzlich fällt den Ingenieuren und Meistern ein, was sie alles verpennt hatten. Tja, so betraft sich Intelligenz (oder was die meinen im Kopf zu haben) eben selbst. Ab Morgen und Freitag werden noch von mir und einigen wenigen Menschen der Logistik die gröbsten Dummheiten ausgebügelt und ab Montag ist erst mal Kurzarbeit angesagt (bei mir nur eine Woche, da mein Urlaub von zwei Wochen über Ostern schon genehmigt war und man da auch nicht zurücktreten kann). Ob es aber ca. Mitte April mit der Arbeit weiter geht, wage ich hier mal ein wenig zu bezweifeln, da die Auftragslage gegen Null tendiert.

    Übrigens, neuste Info von der Corona-Front: Covid 19 soll sich auch an Feinstaub heften und so übertragen werden können.:cursing:

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • Soooo? Feinstaub?

    Das gibt direkt neues Material für Verschwörungstheorien :D


    Immerhin meinen Bereitschaftseinsatz sinnig genutzt und Sport gemacht während ich auf den Rückruf von meinem Kollegen warte. Und ja, ich berechne jede einzelne Minute davon!

  • Der Mittwoch ist noch nicht vorbei...vorhin erfahren, dass zwei Projekte gestoppt worden sind. Damit sieht die Auftragslage natürlich sehr sehr bescheiden aus. War zwar abzusehen, da die Luftfahrt mit am meisten bei der Situation zu leiden hat, aber dass die Airlines so schnell die Notbremse ziehen...

    Da muss sich jetzt mein Arbeitgeber ganz schnell was einfallen lassen :/

  • Der Mittwoch ist noch nicht vorbei...vorhin erfahren, dass zwei Projekte gestoppt worden sind. Damit sieht die Auftragslage natürlich sehr sehr bescheiden aus. War zwar abzusehen, da die Luftfahrt mit am meisten bei der Situation zu leiden hat, aber dass die Airlines so schnell die Notbremse ziehen...

    Da muss sich jetzt mein Arbeitgeber ganz schnell was einfallen lassen :/

    Meine Cousine ist bei einem großen Autozulieferer und hat nun Homeoffice und Kurzarbeit. und Sie hat Angst um ihren Job, da sie jung, unverheiratet und ohne Kinder ist!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • So wie es jetzt aussieht, kann ich mich auch bald beim Amt melden. Da werden noch mehr Airlines nachziehen und dann braucht es keine Zulieferer mehr in nicht absehbarer Zeit. Und wer weiß, wieviele sich davon erholen werden und am Ende übrig bleiben.


    Man wird es sehen...aber Hoffnung habe ich, ehrlich gesagt, keine.

  • Hallo Zusammen!


    Heute ist für mich offiziell Schluss mit lustig. Extra um Punkt 7 Uhr morgens am Penny, mit der geringen Hoffnung, dass diese Massen an Leuten vielleicht erst kurz darauf kommen. Leider geirrt. Ca. 20 Leute warten schon in einer dicht gedrängten Menschentraube, dass der Markt öffnet. Sicherheitsabstand juckt niemanden. Wie die scheiß Wilden stürmen die Leute in den Laden, ich warte kurz ab und gehe als die meisten bereits zwischen den Regalen verschwunden sind. Aber denkst du. Ich kaufe mittlerweile seit geraumer Zeit mit meinem schönen Festa-Beutel ein. So auch heute. Leider darf ich keine Privattasche mehr mit rein nehmen und MUSS einen Einkaufswagen mitnehmen. Acha... Ich will nur meine Pfandflaschen loswerden und mir ein einziges Brot holen. Geht nicht mehr ohne Einkaufswagen, so sind die neuen Auflagen. Ich frage ob ich die Pfandflaschen einwerfen kann und sie mir das Kleingeld dafür gibt, damit ich ein 50 Cent Stück für den Einkaufswagen kriege. Nein, darf ich nicht. Ich musste den Laden wieder verlassen. Einen Einkaufwagen habe ich mir nicht geholt, es waren mittlerweile 30 Leute mit Wagen im Laden. Da ist für mich sowieso die Schmerzgrenze des Erträglichen überschritten.


    Langsam werde ich richtig sauer. Welcher degenerierte, chromosomgeschädigte Hurensohn lässt sich denn sowas einfallen? Ich muss einen Einkaufswagen anpacken, den schon Hunderte vor mir angefasst haben. zudem sind die Gänge in den Märkten extrem schmal und wenn jeder einen Wagen hat, blockiert man nur die Wege und muss noch dichter aneinander vorbei. Ich dachte wir wollen die Ausbreitung des Virus verhindern!? Was soll das? Ist dem Staat die Infektionsrate noch zu gering? Sterben die Alten und Vorbelasteten noch nicht schnell genug? :cursing:

    Da verzichte ich lieber aufs Brot als dass ich mich so einer Schwachsinnsentscheidung beuge. X/


    Das Beste am heutigen Tag: Paket von Festa kam an! <3

    Das Zweitbeste am heutigen Tag: Selbstgemachte Pizza ist bereits im Backofen!:saint:

    Das Drittbeste am heutigen Tag: Bodylotion und pornhub heute Abend :D (ne Scherz, ich bin total im Eimer und gehe zeitig Bubu machen :sleeping: )

  • Soooo? Feinstaub?

    Das gibt direkt neues Material für Verschwörungstheorien :D

    Nun ja, stammt nicht von mir, sondern von ein paar Wissenschaftlern. Ob das aber auch zutrifft kann ich hier nun schlecht nachkontrollieren.

    Aber in der Bundesregierung denkt man ja auch schon wegen der allgemeinen Wirtschaft wieder über Lockerungen nach. Eventuell wenn die Zahlen gefallen (also Neuinfektionen und Sterberate) schon nach Ostern.

    Ich könnte jetzt natürlich sagen, was ich davon halte, aber da halte ich besser mal meinen Mund. :rolleyes:

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • Ich finde das mit dem Feinstaub sogar irgendwo schlüssig. Grippeviren kommen auch besser durch die Leute in nebligem Wetter, wenn die Luftfeuchtigkeit höher ist. Es müssen nur genug Partikel in der Luft sein, woran sich die Viren halten können. So abwegig ist das deshalb mit dem Feinstaub nicht. :)

  • Nun ja, efbomber ,

    wenn alle mit ihren Autos durch die Gegend brausen, dürfte das mit den genügenden Partikeln eigentlich kein wirkliches Problem sein.

    Allerdings (wie ich heute wieder sehen konnte, als ich von der Arbeit kam), gefällt es mir recht gut, wie wenig Autos gerade auf den Straßen sind, seit die meisten Leute brav zu Hause bleiben. ;)

    Selbst die Läden sind bei uns nicht mehr so voll (allerdings die Regale auch nicht), und wenn man mir dann mal etwas zu nahe auf die Pelle rückt (was ich eh nicht mag), reicht es einfach mal kurz etwas zu hüsteln. Dann springen die Leute eh freiwillig wieder weiter weg.8o

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.


  • Also Autos fahren auch viel weniger rum, aber dafür gehen etliche Leute mehr spazieren und das auch in größeren Gruppen. So wirklich verstehen wollen die Leute das hier in der Gegend nicht, warum man genau das sein lassen sollte. Heute war auf meinem Heimweg eine kleine Slalomstrecke zu absolvieren. Radfahrer haben sich mit Inlineskatern abgewechselt. Meistens wurde zu zweit nebeneinander gefahren. Da aber weniger Autos auf der Straße sind, kann man auch einfach auf die Gegenfahrbahn wechseln. Easy peasy.

  • Also bei uns im Städtchen haben wir da keine wirklichen Probleme mehr. Da sieht man nur noch Einzelpersonen oder wenn es mehr als einer ist, Ehepaare mit ihren Kindern. Und die typischen kleinen Gesprächsrunden einiger Passanten (sehr gerne übrigens Rentner) auf der Straße gehören hier eigentlich schon völlig der Vergangenheit an. Wer hier nicht muss, der geht freiwillig nicht mehr wirklich raus. Und das bei einer Stadt von über 18000 Einwohnern mit zwei offiziellen Infizierten.

    Von daher also alles im grünen Bereich bei uns.:)

    Einen Gentlemen erkennt man daran, das er einer Frau über der Kloschüssel die Haare hoch hält, bevor er selber anfängt zu kotzen.


    Ich tauge wohl nicht zum US-Präsidenten, denn mich würde es täglich in den Fingern jucken, den ultimativen roten Knopf zu drücken.