Dies & Das

  • Melde mich auch mal wieder. Ein paar Tage gerade frei nach Nachtschicht. Wünsche ebenfalls einen schönen Dienstag.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Melde mich auch mal wieder. Ein paar Tage gerade frei nach Nachtschicht. Wünsche ebenfalls einen schönen Dienstag.

    Erhole Dich gut.Ich weiß wie stressig Nachtdienste sind


    Juhu eine Woche frei.Endlich wieder mal nach Herzenslust lesen und die 3.Staffel von "Attack of the Titan"beenden.Sollte das Wetter mitspielen,geht es raus in die Natur

    Edited once, last by Procyon: Ein Beitrag von Mikesch mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Tja Procyon , da sieht es bei dir wohl um einige Ecken besser aus, als in meinem Teil der Republik ... also da wo ich hause.

    Was dir also da gerade so vor die Küste klatscht, kriegt man hier direkt auf den Kopf.:D

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Pythor

    da brauchst 2 Impfungen, oder?

    Yep. Termin für die 2. steht schon fest... Aber nach 30 Tagen steht der Schutz weitestgehend.


    War heute auch vorbildlich arbeiten, um den Skeptikern zu zeigen, dass ich noch lebe, keinen Chip in mir trage (außer die in unseren Mobiltelefonen), mir kein 3. Arm aus dem Rücken gewachsen ist... usw. Alle die mit mir dort waren sind ebenso fit... quer durch meine Teams. N paar die vorher waren hatten Fieber. Aber alles im erträglichen Maße. Man fühlt sich halt wie nach 1 durchzechten Nacht, Arm tut bisserl weh, der Daumen zippt am Gelenk ein kleines wenig.


    Und unfruchtbar werd ich auch nicht, hat der Arzt gesagt... weil ich für ne Kollegin fragte... :S

    Edited once, last by Pythor: Ein Beitrag von Pythor mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Impfreaktionen sind doch aber erwünscht und zeigen, dass es anschlägt.

    Manche sollten Reaktionen nicht mit Nebenwirkungen verwechseln ;)

    Aber das tun einfach zu viele.


    PS: falls ich mich hier etwas rar mache momentan, ist nicht bös gemeint.

    Hab meine Gründe :S

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Sascha ,


    du weißt doch, auf einem Bein kann man nicht wirklich lange stehen. Da gönnt man sich also auch eine zweite Spritze.:D

    Aber ist wohl bei allen bisher schon zugelassenen (und noch folgenden) Impfstoffen so mit den zwei Spritzen.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Schönen guten Morgen, wünsche allen einen entspannten Donnerstag.


    Heute werde ich es mir Zuhause gemütlich machen, da es draußen stürmisch ist und es regnen soll.

    Also Leute, wenn Ihr Vor die Tür müsst, steckt was schweres ein damitIhr nicht abhebt.:S

    Gelesene Bücher 2021
    in
    Frankfurters Blog

  • Also Leute, wenn Ihr Vor die Tür müsst, steckt was schweres ein damitIhr nicht abhebt.:S

    Also ich hänge ja eh mit einer langen Laufkette am Haus fest, damit ich mich hier nicht immer verlaufe. Da könnte ich mir bei dem Sturm höchstens das Städtchen mal aus der Vogelperspektive betrachten.:S

    Aber mal Scherz in die Tonne, draußen stürmt es wirklich richtig heftig und bietet vor meinem Fenster gerade einen recht seltsamen Kontrast zum anhaltenden Sonnenschein bei uns (also Regen will sich da noch nicht so freizügig zeigen).:/

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Wow..wie kann man den Karren nur so gegen die Wand fahren?! Täglich mehrere Tausende Neuinfektionen (heute 2444 mehr gegenüber Vorwoche), Mutationen, die sich immer weiter durchsetzen und trotzdem geht der Öffnungswahnsinn weiter. Ich komme mir seit Tagen wie im falschen Film vor. Oder um den Typen von "The Dead don't die" (der übrigens grottenschlecht ist) zu zitieren: "Das wird kein gutes Ende nehmen..."

  • Crimson

    Mir gehen ganz ähnliche Gedanken durch den Kopf. Vor allem wo es absehbar ist, dass die Impfkampagne ins Rollen kommt. Es wäre vermutlich noch etwa ein Vierteljahr mit Einschränkungen gewesen bis genug Bürger ein Impfangebot bekommen hätten. Jetzt scheint eine dritte Welle garnicht so unwahrscheinlich.

    Natürlich stehen auf der anderen Seite Menschen mit Existenzängsten aber der Tod ist eine ziemlich endgültige Antwort, da hätte mancher vielleicht doch gern eine Alternative. Ich werde mich so weit möglich verkrümeln bis ich mir das Vakzin verabreichen lassen kann und hoffe es läuft besser als über den Winter, Frühling und Sommer sollten helfen.

  • Perrish


    Klar, ich werde auch zu denen gehören, die sich weiter wie bisher verhalten (Lockdown-konform). Ich bin bestimmt keiner von den Vollidioten, die vor Einzelhandels-Klamotten-Geschäften Schlange (!) stehen, nur weil sie von den "Planlosen" ins Verderben geschickt werden, quasi weil sie jetzt wieder "dürfen", obwohl das entgegen jeglicher vorher geltender Grundlagen (steigende Inzidenzen, R-Wert, Verbreitung der Mutationen, jetzt wieder steigende Intensivpatientenzahlen etc.) durchgeführt wird. Deshalb komme ich mir ja auch wie im falschen Film vor.


    Du hast Recht, hätte man es jetzt noch ein bisschen länger durchgehalten, hätte man mal ein bisschen planvoller mit den Impfungen gehandelt (Hausärzte schnell mitwirken lassen...und nicht wie jetzt am 19. April(!!) evtl. ), dann hätte es gut ausgesehen mit der Bekämpfung. Je länger die trödeln, je wahrscheinlicher wird es, dass man einen neuen Impfstoff für das angepasste Virus brauchen wird, weil man es verpasst eine Herdenimmunität zu erreichen.


    Diese Stupidität macht mich rasend, deshalb schreibe ich hier auch nicht weiter, bevor es in die betreffende Richtung "nicht jugendfrei" wird;)

  • Crimson & Perrish ,

    das schlimme ist ja, der Einzelhandel oder generell der Mittelstand heult hier beständig auf, weil die Läden ihre Existenzgrundlage sind, die meisten Hilfsgelder vom Staat aber eh gleich in den Großunternehmen verschwinden und durch diese Finanzvampire eben bei den Kleinen so nix oder zu wenig ankommt. Und dann sind da noch jede Menge Bürger, die sich kaum noch einkriegen, weil sie nicht zum Haareschneiden kommen (oder andere kleine Wehwechen). Unverständlich ... denn eventuell kommt mit längerem Haar auch ein wenig mehr Verstand zurück.

    Verschlimmernd kommt noch hinzu das die EU sogar noch Impfstoff an andere liefert, während die USA ganz offen (und Großbritannien wohl hinter der Hand) nur anderen etwas abgeben wollen, wenn was übrig bleibt ... tolle politische Freunde. So lassen die andere Staaten jedenfalls am ausgetreckten Arm verhungern.


    Aber mal was anderes: Mit dem neuen Impfstoff von Johnson & Johnson soll wohl bereits eine Impfung ausreichend sein. Und bei dem russischen Impfstoff Sputnik V sollten sie mal flotter werden, zumal selbst Wissenschaftler hier schon darüber staunen, wie effektiv dieser Impfstoff ist (gut über 90 Prozent).


    Bei dem impfen über die Arztpraxen scheint man hier in Old Germany aber wieder mal zu schlafen, denn das könnte sich weiter nach hinten verschieben weil man zuerst immer noch die Impfzentren entsprechend vollstopfen will und man andererseits wieder zu schleppend Impfstoffe ranschafft um wirklich schnell und breit gegen den Virus und seine Mutationen vorgehen zu können. Da feiern immer noch Bürokratismus und Unfähigkeit auf politischer Ebene wahre Urstände. Aber Tante Merkel hat, wie man das so sieht, den Laden der Deutschland GmbH eh nicht mehr wirklich im Griff.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • Crimson  Perrish  K. Wolfram


    Der Umgang mit dieser Pandemie war doch von Beginn an ein reinsten Chaos, nur reagieren, nie Vorausschauend denken.

    Also wundern tut mich nix mehr.


    Hab gerade gelesen, dass mein Wohnort gerade zu nem extremen Hotspot mutiert.

    Die Zahlen gehen gerade wohl extrem in die Höhe.

    Aber ich persönlich mach mir darüber keine Sorgen, weil ich im Grunde so wenig mit "fremden" Menschen zu tun habe, nur immer mit den gleichen Leuten.

    Klar beim Einkaufen oder Arztbesuch könnte ich mich anstecken aber, dass kann immer passieren, ein Restrisiko bleibt aber das is ok, genauso kann ich auch theoretisch auf m Weg zum Laden überfahren werden, mit diesem Risiko kann ich leben.

  • Heute ist für mich wirklich ein freudiger Freitag.


    Bei den ganzen unschönen Berichten und Nachrichten um die Pandemie, die zur Zeit in den Medien sind, darf man die Freude und das Schöne nicht aus den Augen verlieren.


    Deshalb möchte ich gerne meine riesige Freude über die erste Blüte von meiner Bonsai Azalee mit Euch teilen.

    Klar es wird Frühling und vieles fängt an zu blühen, aber bei Bonsai Azaleen ist das nicht selbstverständlich, den die Azalee ist als Bonsai hat hohe Ansprüche an die Pflege, Standort, das Bewässern und auch an das Gießwasser und verzeiht keinen Pflegefehler.


    Daher bin ich stolz wie Bolle und teile diese Freude mit Euch.

    Gelesene Bücher 2021
    in
    Frankfurters Blog