Wilhelm Hauff

  • damit hauffs junge witwe luise und dessen kind versorgt
    waren, wurde auf hauffs werk ein urheberrecht gelegt
    welches seine hinterbliebenen versorgte. damit begann in
    deutschland der kampf gegen raubkopien von erfolgsbüchern...

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

  • sehr zu empfehlen: :thumbup:
    "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff - Inhalt und Interpretation
    http://aspektedergermanistik.b…wilhelm-hauff-inhalt.html


    Wilhelm Hauff (1802-1827)
    die expertin und kennerin hauffs magdalena surowiec kommt zu wort! wundervolle arbeit! :thumbsup:
    http://aspektedergermanistik.b…helm-hauff-1802-1827.html

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

    Edited once, last by jörg ().

  • eine kleine umfrage, welche drei märchen hauffs sind euch am liebsten ?
    in post 2 hier findet ihr alle märchen hauffs...


    meine lieblingsmärchen sind:
    1. das kalte herz
    2. zwerg nase
    3. kalif storch


    wie ists bei euch ??? 8o

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

  • Okay, Jörg, hier sind meine drei Lieblingsmärchen von Wilhelm Hauff:


    1. Die Geschichte von dem Gespensterschiff (Meine erste Begegnung mit Hauff...so etwas verbindet! Außerdem herrlich unheimlich.)
    2. Das kalte Herz (Einfach eine hervorragende Geschichte, mehrmals verfilmt, vielleicht die Essenz Hauffs...)
    3. Die Höhle von Steenfoll (Weil dieses Märchen voller Dramatik ist und ich seit jeher Schottland-Fan bin...)

  • Gerade "Das kalte Herz" als Lesung angehört, tolle Geschichte! Irgendwie kam mir alles bekannt vor, wahrscheinlich habe ich das Märchen als Kind schonmal vorgelesen bekommen o.ä.
    Ich habe noch die Erzählung "Der junge Engländer" als Lesung, darauf bin ich schon gespannt. Hauff scheint sich zu lohnen, obwohl er ja scheinbar in der zeitgenössischen Kritik ziemlich verissen wurde.

  • Habe jetzt noch "Die Geschichte vom Gespensterschiff" und "Der junge Engländer" angehört. Erstere ist eine solide Gruselstory mit Fabel-Einschlag und da dies wohl eine der früheren Geschichten mit der Thematik sein dürfte, durchaus auch im großen Zusammenhang beachtenswert.
    "Der junge Engländer" hat mich erst ziemlich irritiert, da irgendwie überhaupt nicht richtig klar wurde, worum es eigentlich gehen soll. Dies wurde aber am Ende dann mit einem guten Effekt geklärt und auch wenn die Sache nicht gerade glaubwürdig ist, so ist die Geschichte doch aus psychologischer und gesellschaftlicher Sicht reizvoll und bietet durchaus Parallelen ins Heute.

  • 213 jahre wäre der held dieses threads heute geworden.
    wilhelm hauff, der schöpfer von zwerg nase, das kalte herz und
    dem kleinen muck - um nur meine lieblingsmärchen zu erwähnen.



    Die Geschichte von Kalif Storch - Wilhelm Hauff (Märchen Hörbuch)


    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

  • habe mit meinem sohn seine hörspiel-cd nach
    "das kalte herz"(1827)von wilhelm hauff (1802-1827)
    angehört. - wirklich gelungene version!!!! :thumbup:
    bekanntlich einer meiner lieblingstexte des großartigen schriftstellers,
    dessen texte mehr als schlichte märchen sind.
    ein romantiker, moralist und rundum großer erzähler, der dank zahlreicher
    verfilmungen, vertonungen und vor allem neu-auflagen seiner bücher unvergessen
    ist.
    wilhelm hauff: das kalte herz
    publisher: holysoft, aschaffenburg. 2016
    eine hörspiel- cd. ca. 60 minuten.

    erzähler: gesprochen von christian rode.
    peter munk: gerrit schmidt-foß.
    holländer michel: frank schröder. :thumbsup::!:
    kräuter-elsie: regina lemnitz.
    schatzhauser: tobias kluckert.
    lisbeth: gabrielle pietermann.
    ezechiel: martin keßler. u.a.
    produzent, regie: david holy, philipp köhl.
    dialogbuch: balthasar v. wegmann

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

  • natürlich kann das interesse für einen autoren in einem leserleben schwanken.

    trotzdem klingen wilhelm hauffs werke in mir, ich schaue mir meine hauffsammlung zuweilen an, blättere...


    wurde in amerika zeitgenosse edgar allan poe (1809-1849) zu einem klassiker der horrorliteratur, hat man wilhelm hauff (1802-1827), der ähnliche

    texte vorzuweisen hat, hierzulande in die märchenonkel-ecke verbannt, wie andere deutsche autoren frühphantastiher texte auch (z.b. ludwig tieck),

    oder sowieso der däne hans christian andersen (1805-1875).

    das leben von poe und hauff weist erstaunliche parallelen auf. eine vergleichende studie erwarte ich mit freuden.;)


    antiquarisch fügte ich meiner sammlung vor ein paar wochen hinzu:

    " die ehre des redaktors * . wilhelm hauffs briefe an johann friedrich cotta".

    hrsg. & nachwort: helmuth mojem.

    deutsche schillergesellschaft marbach, ADA < aus dem archiv, heft 10,

    großformat.klappenbrosch., 2017, 132 seiten, inklusive abbildungen.


    * kein tippfehler!


    edit:

    LICHTENSTEIN. Was schon mehrere Jahre im Gespräch war, soll nun konkrete Formen annehmen:

    Ein Unterstützerkreis will jetzt prüfen, ob Schloss Lichtenstein auf die deutsche Vorschlagsliste für das Unesco-Welterbe

    aufgenommen werden kann. »Wir haben eine realistische Chance«, ist sich Karl-Philipp von Urach sicher, dessen Familie das Schloss besitzt.

    Der Zeitpunkt sei günstig, erklärt er. Zwei Jubiläen in Verbindung mit dem Lichtenstein stünden in den kommenden Jahren an:

    2022 werde der 200. Todestag von Wilhelm Hauff begangen, dessen Roman »Lichtenstein« 1826 erschien und zum Bau des Schlosses führte.

    Graf Wilhelm von Württemberg, der ab 1867 auch Herzog von Urach war, ließ sich von diesem Roman inspirieren und in den Jahren

    1839 bis 1842 das Schloss erbauen. In der Zeit der Romantik sollte es die zum Ideal verklärte Zeit des Mittelalters wieder aufleben lassen.

    Quote
    »Das Schloss ist ein Schlüsselwerk, in dem die Epoche der Romantik greifbar wird«

    »Mein Ururgroßvater war ganz Kind seiner Zeit«, schildert Karl-Philipp von Urach. »Schloss Lichtenstein, in dem die Geisteshaltung der Romantik

    sowohl in seiner äußeren Gestaltung als Ritterburg wie auch in der Ausstattung im Innern Gestalt annahm, wird damit zu einem Schlüsselwerk,

    in dem die Epoche der Romantik greifbar und erfahrbar wird.«

    https://www.gea.de/neckar-alb/…werden-_arid,6394696.html

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).

    Edited 2 times, last by jörg ().

  • "Das kalte Herz" ist als Hörspiel aus dem Gruselkabinett mega gut gelungen und eins meiner Liebsten. Wusste gar nicht, dass 2016 nochmals ein Film darüber in die Kinos kam. "Das Gespensterschiff" von Hauff wird im Mai erscheinen.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."