• Tja, leider habe ich hier noch keinen Eintrag von Fred Ink gesehen.
    Seidem ich "Das Grauen in den Bergen" von ihm gelesen habe, bin ich ein Fan von diesem deutschen Schriftstelle.
     [Blocked Image: http://u.jimdo.com/www32/o/sdf…/1371727316/std/image.jpg]


    Kurzebeschreibung von Ihm:
    Fred Ink wurde 1980 in Tübingen geboren.


    Nach
    Abitur und Zivildienst absolvierte er eine Ergotherapie-Ausbildung, fasste in
    diesem Beruf jedoch nie Fuß. Stattdessen verschlug es ihn zum Studieren nach
    Berlin. Mittlerweile darf er sich auch Diplombiologe nennen.


    Seit
    seiner Kindheit verschlingt Fred Ink fantastische Bücher jeglicher Art. Von der
    Fantasy kam er über die Science-Fiction zum Horror und schließlich zu
    knallharten Thrillern. Diese breitgefächerte Palette findet sich auch in Inks
    Werken: Von klassischem Horror bis zum verrückten Genremix ist alles dabei -
    Hauptsache, es ist originell, spannend und "anders".


    Derzeit
    lebt Fred Ink mit seiner Frau in Helsinki und arbeitet an der Übernahme der
    Welth... ähm, daran, irgendwann vom Schreiben leben zu können.



    Homepage:http://fred-ink.jimdo.com/



    Bücher, die er geschrieben hat:


    Am besten auf seiner Homepage schauen, dort sind sie sehr gut Beschrieben ==> Bücher
    Sehr empfehlsenswert zu lesen:
     [Blocked Image: http://u.jimdo.com/www32/o/sdf…/1346334682/std/image.jpg]


    Ein Mann wird aus der Nervenheilanstalt entlassen und erfährt von einem mysteriösen Erbe. Die Suche nach seinen Wurzeln führt ihn tief in die Berge Neuenglands, wo zahlreiche seiner Vorfahren auf grausige Weise ums Leben kamen. Was erwartet ihn auf dem nebelverhangenen Gipfel? Welche Macht zieht unwiderstehlich an ihm und hat seine Familie ins Verderben gestürzt?
    Eine klassisch angehauchte Horrornovelle für Freunde der "alten Meister" wie Poe oder Lovecraft!

  • Bin auch begeistert von "Das Grauen in den Bergen" und "Wurmstichig". Meine Meinung zu den jeweiligen Büchern habe ich irgendwo hier im Forum schon gepostet.


    Für mich ein Lichtblick am deutschen Horrorhimmel. Wenn ichs nicht besser wüßte, wäre das eine klare Empfehlung für den Festa Verlag.


    "Fünf Tode" steht schon auf meiner Wunschliste und wird demnächst gekauft :thumbup:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich hoffe auf etwas mehr Erfolg, daß auch mal ein etwas umfangreicher Roman erscheinen kann. Drauf hats der Junge.


    Seine bisherigen (Horror) Werke sind eher Novellen mit 140-200 Seiten Umfang.


    HIER noch mal seine Amazonseite mit allen Büchern.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Klingt auch interessant und wird bestimmt auch noch gekauft.


    Übrigends mit frech geklauten Sin City Buchcover :rolleyes:



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich hoffe auf etwas mehr Erfolg, daß auch mal ein etwas umfangreicher Roman erscheinen kann. Drauf hats der Junge.


    Seine bisherigen (Horror) Werke sind eher Novellen mit 140-200 Seiten Umfang.


    HIER noch mal seine Amazonseite mit allen Büchern.

    UPPERCUT hat 290 seiten :thumbup: (besitze es zwar,aber noch nicht gelesen)

  • gestern "das grauen in den bergen" angefangen und beendet. da kann man nur sagen: in der kürze liegt die würze.


    habe das buch gestern noch um 22 uhr ca. (nach dem spätdienst) angefangen und das war dann so gut, dass ich es, trotz heutigem frühdienst, ausgelesen hab. (bin dementsprechend etwas müde :D)
    der gute mann hat nen guten und spannenden schreibstil. definitiv werde ich mir noch weitere werke von ihm anschaffen! :thumbsup:


    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse,
    aber nicht für jedermanns Gier.


    Mahatma Gandhi

  • Heute ist sein neues Buch "Schmerzfresser" erschienen.
    Bisher habe ich "Das Grauen In Den Bergen" (richtig gut), "Wurmstichig" (auch recht gut) und "Fünf Tode" (bis aufs Cover konnte ich dem Buch nicht allzu viel positives abgewinnen) gelesen. "Crossover" habe ich kürzlich gekauft, aber noch nicht gelesen.
    Schade finde ich, dass die Bücher (bis auf die Strange Days Trilogie) nur über Amazon gekauft werden können. Das scheint für unbekanntere Autoren recht stressfrei und attraktiv zu sein, ich würde die Bücher aber gern von einer anderen Quelle beziehen.

  • Danke für den Tip Jimmy, wird demnächst bestellt.


    Ich kann mir vorstellen, daß dieses CreateSpace Dingens für kleinere Autoren schon lohnenswert ist. Da wird halt nur das gedruckt, was auch bestellt wird. Ansonsten muß man ja erstmal einen Verlag finden, der dich unter Vertrag nimmt und das Risiko eingeht, tausende Bücher zu drucken, die dann auch verkauft werden müssen. Inwiefern da auch noch Kosten auf den Autoren zukommen weiß ich nicht, denke aber, da summiert sich noch was hinzu.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich hab von Ink bisher nur "Crossover" gelesen, fand das Buch ziemlich gut.
    Das neue, mal schauen, spricht mich schon iwie an :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • @JB: Habe von ihm bisher außer der "Strange Days" Trilogie und "Uppercut" (steht aber im Schrank) alles gelesen. Meine Lieblinge sind "Das Grauen in den Bergen" und "Wurmstichig". "5 Tode" ist auch ganz okay, "Crossover" fand ich nur Mittelmaß.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)