• Fred Ink ist wirklich ein guter Autor. Habe bislang 3 Bücher von ihm gelesen und war positiv überrascht. Besonders die Homage an Lovecraft in "Wurmstichig" und "Das Grauen in den Bergen" kommt sehr gut rüber. Die alte Erzählweise und der Aufbau einer dichten Atmosphäre gelingt ihm wunderbar. Hier wirkt nichts verklemmt oder erzwungen.
    Werde so nach und nach mehr von seinen Werken in meine heimischen Regale stellen.

  • Am Montag erscheint "Der Untergang Von Godly Gulch" :thumbup:
    Außerdem erscheint die Novelle zusammen mit seinen beiden anderen Lovecraft Novellen in einem Dreierband.
    Auf seinem neuen Profilbild sieht der gute Fred aber irgendwie wie eine Frau aus.

  • Hab mir bei dem Bild auch gedacht, hö, was ist das denn^^

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.