Diskussionen über Festa - Bücher

  • Es gibt zwar einige Seiten über Kritiken der Bücher von Festa, aber wie wäre es, einen eigenen Tread zu machen, wo man über die Festa-Bücher diskutiert.


    Hierzu sollte man aber das Buch schon gelesen haben - somit braucht derjenige nicht aufzupassen, das er versehentlich was ausplaudert.


    Ich würde gerne über die Bücher diskutieren und schauen,was andere von dem Buch halten bzw. wie sie das Buch interpretieren.


    Was haltet ihr davon ?

  • Hi Spider, meinst Du nicht, daß das schnell zu unübersichtlich wird ? Die Idee ist ja nicht schlecht, aber ich glaub jeder Festa Autor hat mittlerweile seinen eigenen Thead. Da paßt doch dann so eine Diskussion vielleicht eher rein. Wenn ich was zu einem gelesenen Buch schreiben möchte, hab ich das bisher meist im entsprechenden Autorenthread getan.


    Ist aber jetzt nur meine Meinung :)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ja, natürlich wird das ziemlich unübersichtlich - Die Idee mit dem Posten beim Autoren ist sicher auch nicht schlecht, nur will ich selbst über das Buch diskutieren und nicht andaunernd Angst haben, das ich irgendetwas verrate.


    Vielleicht könnte man so eine Diskussion irgendwie kennzeichnen ?

  • Das übliche Spoilerproblem. Die Funktion gibts ja hier nicht, keine Ahnung was man da machen kann.


    Vielleicht kommen noch Vorschläge ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • deine idee, spiderblood, finde ich ganz prima.
    du hast ja auch diesen thread als spoiler-zone markiert.
    man könnte ja querverweise zum autoren-thread bringen.
    unübersichtlich mag dies sein. klar.
    aber tiefgang ist kein floskel-werk.
    man muß halt auch mal blättern oder die such-funktion
    nutzen. auch beiträge von mir sind schon untergegangen
    um fünf posts später ähnlich ausgedrückt, im forum von
    anderen usern erzählt zu werden...
    das problem des internet, überhaupt... :)


    bin wieder weg, gleich kommt meine mutter.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Vielelicht sollte man immer in der Überschrift "Spoiler" Reinschreiben ?


    Direkt im Text mag ich oft die Spoiler nicht so gerne, weil ich ja über das Buch diskutieren will und nicht andauernd die Spoiler sachen öffnen will sonder ungezwungen reden will :)

  • Das einfachste wäre es, ins Forum eine Spoilerfunktion zu integrieren, aber das Thema hatten wir schon einige Male ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Wäre es da nicht sinnvoller, Threads zu einzelnen Büchern zu eröffnen? Dann ist jedem klar, dass Inhalte besprochen werden und die Unübersichtlichkeit wird auch vermieden.

  • Wäre es da nicht sinnvoller, Threads zu einzelnen Büchern zu eröffnen? Dann ist jedem klar, dass Inhalte besprochen werden und die Unübersichtlichkeit wird auch vermieden.

    Ja, so etwas stelle ich mir eigentlich auch vor ;) Ist halt nur die Frage, wo man das dann reinschreibt?

  • Das einfachste wäre es, ins Forum eine Spoilerfunktion zu integrieren, aber das Thema hatten wir schon einige Male ;)


    Eigentlich will ich ja die Spoilerfunktion gar nicht drinnen haben :) Finde das oft nur nervig - Ich will nicht andauernd extra Spoiler machen etc.


    Soll einfacher funktionieren - Desbalb auch Diskussion über Bücher, welche man selbst auch schon gelesen hat :)

  • Einfach einen "SPOILER" Thread eröffnen, reinschauen auf eigene Gefahr ;)

    Dann ist er tot, weil sich niemand traut da reinzuschauen :thumbsup:


    Ich sage auch, dass es zu unübesichtlich wird, wenn jeder in einem Thread Bücher diskutiert. Bis jetzt haben wir es auch bei den Autoren reingesetzt.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • ich schreibe wie bisher.--- kann auch nur so, ich will ja keine fachbücher
    schreiben...
    manche spoiler lassen sich sowieso nicht vermeiden,
    warum dürfen spoiler aber bei amazon locker sein, hier nicht ?
    das begriff und begreife ich nicht--- ;)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Also ich pass auf bei Spoilern. Wenn für mich offensichtlich einer dabei ist dann sag ich den Spoiler an.


    Hier kleine Anleitung zur selbstgemachten Spoileranzeige!


    SPOILER: Der Mörder ist am Ende doch Mr. Black und nicht wie viele gedacht haben die stille Susi! SPOILER ENDE
    Einfach mit der Maus markieren und schon sieht ihr den Text!!!
    (Damit das funktioniert einfach den gespoilerten Text in der Farbe des Forums schreiben.


    Dadurch weden nicht so schnell die User zum unbeabsichtlichen Spoilerlesen gebracht!


    LG

  • Ich bin ja der Meinung, dass die gemeine Spoiler-Sissy die niedrigste Lebensform auf diesem Planeten ist. :P


    Der Weg zum Ziel ist doch viel wichtiger. Das beste Ende nützt doch nichts, wenn das Buch bis dahin langweilig ist (oder meinetwegen auch der Film). Zumal ich es dann u. U. eh nicht zu Ende lesen werde, da es dann einfach nur Zeitverschwendung ist.



    Im Übrigen ist es relativ normal, dass einzelne Bücher in Internetforen in eigenen Thread besprochen werden. Zu Unübersichtlichkeit hat das das noch nirgendwo geführt.


    Was nun die Verortung angeht: Ich würde einfach im allgemeinen Bereich bleiben. Da sind die bisherigen "gelesen"-Threads auch. Sollte also passen. Da es sich hier um ein Verlagsforum handelt, würde ich ggf. nur Festa-Bücher mit einem eigenen Thread ausstatten während die Publikationen anderer Verlage im bisherigen Thread bleiben. Aber das liegt auch an Franks Einstellung zu dieser Sache.


    Eine kleine Faustregel im Forengeschäft lautet im Übrigen, dass Beiträge neue Beiträge generieren. Und da sind in aller Regel viele Threads hilfreicher als die Konzentration der meisten Postings in einer geringen Anzahl von Sammel-Threads. Ich habe schon in einem Forum mitgearbeitet und wir haben gezielt neue Beiträge gestartet, um die Diskussionen zu vermehren. Ein Forum erwirtschaftet nichts. Es kostet aber mitunter mal was. Aktivität ist u. U. auch für den Betreiber eine gute Rückmeldung. Spricht meines Erachtens auch für eigene Threads für einzelne Bücher. Auch wenn zunächst nur zwei oder drei Leute darin diskutieren.


    Und: Das ist eine Faustregel, keine Garantie für (gesteigerte) Aktivität.