Ausverkaufte Festa-Bücher

  • Ihr könnt da nichts tun Frank... einzeln Vorbestellen ist wegen dem Subskriptionspreis-Thema nicht möglich, und dadurch kommen die Abo-Abschlüsse den auf den Veröffentlichungstermin Wartenden zuvor... Und bei solch einem großen Andrang ist das Kontingent auch wieder irgendwann erschöpft...

  • Ihr hättet einfach jedem die Chance geben sollen nicht nur Leuten auf irgendeiner Warteliste. Das ist einfach nicht fair. Entweder man kann es vorbestellen oder eben nicht. Und sich irgendwie hinten rum auf eine Warteliste setzen lassen geht gar nicht. Dann kündigt das wenigstens an das man so durch die Hintertür ein Exemplar abstauben kann . Ich komm mir nur noch verarscht vor hier. Hab jeden Tag auf eine Ankündigung gewartet wie ihr das handhabt und dann von einem auf den anderen Tag einfach ausverkauft :cursing: So kann man auch jahrelange Stammkunden vergraulen :thumbdown:

  • Quote

    Interessenten für ein Subskriptionpreis-Abo von 46,00 € statt 49,99 €! pro Buch können sich auf eine Warteliste eintragen lassen. Bitte eine eMail senden an: shop@festa-verlag.de

    Steht doch auf der Homepage... für das Abo gibt es eine Warteliste, da konnte sich jeder, der möchte, eintragen lassen. Also meiner Meinung nach ist das keine "Hintertür", steht ja auf der Homepage und war jedem zugänglich.


    Und das man nur mittels eines Abos vorbestellen kann, ist ja dem Thema "Subskriptionspreis bzw. Serienpreis" geschuldet. Leider ein Thema aus der gesetzlichen Buchpreisbindung, dem man Folge leisten muss, sonst Klagen die Anwälte. Und der Name sagt ja schon, dass es nur für Abos und nicht für einzelne Vorbestellungen gilt. Aus diesem Grund sind einzelne Bestellungen dann nur ab dem Veröffentlichungstermin möglich...

  • Ich verstehe beide Seiten.

    Man hätte die Exemplare, die nicht durch die 999 Abos abgedeckt wurden, zum ganz normalen Bestellen in den Shop tun können und eben nicht an die auf der Warteliste verteilen. Denn die Mehrexemplare sind nicht für die Abos.

    So hätten auch Nichtwartelistenkäufer eine Chance gehabt.


    Aber was ich nicht verstehe ist, dass man als jahrelanger Stammkunde nicht eh ein Abo hat. Grad für die Sammlerausgabe. Da hat man die Entwicklung in den letzten Jahren miterlebt.

    Ja...man will nicht jedes Buch aus der Reihe haben. Verständlich. Aber die ungewollten wird man immer los. Es gibt genug, die bei der Ankündigung danach fragen.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Es geht ja nicht um das Abo sondern um das Buch. Ich will kein Abo ,wieso soll ich mich dann auf eine Warteliste setzen lassen für ein Abo? Frank dann kündige das doch wenigstens an das die auf der Warteliste zuerst bedient werden. Dann hätte ich mir wenigstens sparen können jeden Tag darauf zu warten bis es mal verfügbar ist. Irgendwie werden immer Leute einfach übergangen.

  • Da konnte doch keiner mit rechnen das die Warteliste erst bedient wird , dann hätte ich mich auch wieder drauf setzen lassen !

    Habe mein Abo vor ca einen halben Jahr gekündigt nach 15 Jahren oder mehr weil zu viel Splatter kam !!

    in Print lese ich :

    Brian Hodge - Nightlife ;)

  • Es geht ja nicht um das Abo sondern um das Buch. Ich will kein Abo ,wieso soll ich mich dann auf eine Warteliste setzen lassen für ein Abo? Frank dann kündige das doch wenigstens an das die auf der Warteliste zuerst bedient werden. Dann hätte ich mir wenigstens sparen können jeden Tag darauf zu warten bis es mal verfügbar ist. Irgendwie werden immer Leute einfach übergangen.

    Tja du hättest dich ja für ein Abo auf die Warteliste setzen lassen können, dann hättest du vielleicht das Buch bekommen! Und selbst wenn Frank das angekündigt hätte wärst du dann glücklicher gewesen ?


    1. Das Abo kannst du jederzeit kündigen.

    2. Gibt es hier genug Leute die dir die Bücher wo dir nicht gefallen bzw. die du nicht möchtest abnehmen.


    Also ich bin froh das Abo zu haben, und da ich und meine Freundin Festa lieben ist da für jeden was dabei, wenn uns mal was nicht gefällt oder zusagt, gibt es hier genug Leute an die ich es abgeben kann :)

  • Leute, lasst doch bitte mal die Kirche im Dorf ( ... zumindest etwas).

    Das es für ein Abo eine "Warteliste" gibt, war lange und ausführlich zu lesen gewesen.

    Und es wäre eine verdammt seltsame Logik, wenn ich dann Bücher an die zuerst verkaufe, die sich dort eben nicht anmelden.


    Den Frust kann ich ja durchaus auch irgendwie verstehen, weil man sich ja nun eventuell gerade auf diese spezielle Ausgabe gefreut hatte.

    Doch man weiß doch eigentlich seit langem auch, wie schnell die Sammlerausgaben über den Verlagstisch gehen und das auch ein Run auf mögliche neue Abos einsetzen würde, wenn die limitierte Auflagenzahl erhöht wird.

    Da muss man also nicht wegen dem eigenen Frust gleich Frank oder den Verlag ankacken, weil die für die so entstandene Situation auch nichts können.


    Und wenn ich da ein Abo kündige und/oder keines will, dann muss ich auch schlicht damit leben, wenn die besagten Sammlerbände an mir vorbeirauschen werden. Zumindest hat man hier aber auch die Alternative im Forum, einfach mal zu fragen, welcher Uhser eventuell bereit wäre, sein Exemplar abzugeben (weil ihn gerade diese Ausgabe nicht gefällt oder nicht interessiert usw.).

    Ist es erst in deinem Kopf, wird es sich einnisten und von deinem Geist zehren. Sich an deinem Verstand satt essen, bis nichts mehr bleibt als Wahnsinn. :evil:

    Zitat: Die Heimsuchung der Ivy Good/Seite 100


  • Es ist so mühselig hier mal was kritisches zu sagen . Ich bin immer noch der gleichen Meinung das eine einfache Info den ganzen Ärger erspart hätte. Dann hätte ich mich auch auf die Warteliste setzen lassen und fertig. Wenn Frank oben schreibt er ist überrascht wie schnell die 1111 abos weg waren und im letzten Beitrag schreibt er dann das wäre unfair weil die ja schon soooo lange auf der Liste wären. So ein schmarrn. Mag auf einige zutreffen seh ich ein aber es müssen etliche neue dabei gewesen sein und die warten sicherlich auch nicht länger. Ich bin einfach nur enttäuscht . Jetzt kann ich wieder hoffen das es irgendwer wieder für 70 -80 Euro hergibt, aber stimmt ja das ist viel fairer ein Abo abzuschließen wo man 80 Prozent sowieso nicht selbst liest aber teuer verkaufen wie es etliche machen.

  • Ein kleines Wunder! Ein scheinbar auswegloses Problem und dann der geniale, unaufgeregte Auftritt von Overfiend :thumbsup:

    Für mich definitiv der Forenheld des Tages. Für solche Fälle gibt es auch noch diesen Thread im Forum, da wechseln häufiger mal Sammlerausgaben den Besitzer zum Selbstkostenpreis.

    Ansonsten macht eine limitierte Ausgabe eigentlich nur Sinn, wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot. Je begehrter das Objekt der Begierde, desto größer die Chance in die Röhre zu schauen. Die Festa Sammlerausgaben sind scheinbar ziemlich begehrt.


    PS.: Ich wäre weiterhin dafür eine Zusammenarbeit von Joe Hill mit seinem Vater als Sammlerausgabe zu veröffentlichen, signiert von beiden natürlich 8)

  • Vielen Dank für die Blumen. :-)

    Ich habe hier selbst schon zweimal eine Sammlerausgabe zum fairen Preis ergattern können. Als mittlerweile Abonnent der Reihe, gebe ich daher gerne auch mal einen Titel ab, der mich eh nicht wirklich interessiert...