Vampirromane

  • Welche Vampirromane könnt ihr empfehlen? Um Vampirromanzen etc. mache ich einen großen Bogen, aber zum Glück gibt es noch andere Vampirgeschichten. Es muss nicht unbedingt besonders brutal sein, aber wenigstens kein Kitsch.
    Toll fand ich zum Beispiel "So finster die Nacht" von John Ajvide Lindquvist, "Das fünfte Imperium" von Viktor Pelewin (surrealistisch), "Brennen muss Salem" von Stephen King und natürlich Dracula von Bram Stoker.


    Ich finde übrigens, dass der ganze Hype (wegen Twilight) dem Vampirmythos geschadet hat. Jetzt denken die meisten an traurige, vegetarische, romantische Jünglinge, wenn sie "Vampir" hören :S

  • Ich mag Vampirgeschichten nicht so wirklich. Ehrlich gesagt aber auch noch keine gelesen.
    Muss es wohl mal probieren.
    Wenn schon Vampir, dann von Festa! :D
    Habe auf meinem SuB einige Bücher aus der FESTA-Nosferatu-Reihe.


    Creed hat letztens "Graham Masterton - Bluterbe" (FESTA-Nosferatu) gelesen und war total begeistert.
    Werde mir das Buch auch mal bei Gelegenheit kaufen und es dann lesen. Masterton ist ja ein toller Autor!


    LG

  • Dracula kennt ja fast jeder, aber da wären noch;


    Der Vampyr von John Polidori
    Der Wij von Nikolai Wassiljewitsch Gogol
    Die Familie des Wurdalak von Tolstoi
    Carmilla von Joseph Sheridan Le Fanu
    I am Legend von Richard Matheson (absolut genial!) :thumbup:

  • Bin auch kein großer Vampirefan. Brennen muß Salem ist toll, Dracula muß ich noch lesen.


    Ich denke, solches Zeug wie Twilight hat keinen Einfluß auf das Genre. Warum auch, da interessieren doch nur die KidsThemen .... :rolleyes:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Aus der Nosferatu-Reihe liegt bei mir auch ein Buch: "Vampirjäger" von Richard Laymon. Weiß aber noch nicht, wann ich dazu komme, weil ich so einige ungelesene Bücher hier habe (u.a. auch mehrere andere von Laymon).
    Ein Vampirfan bin ich aber auch nicht, Zombies und atomare Mutanten sind besser :D

  • Die Necroscope Reihe hier bei Festa ist zu empfehlen. Was für Erwachsene ohne Kitsch! Die ersten beiden Bände habe ich gelesen und werde so alle 1-2 Monate einen weiteren Band (zzt. 12) dazufügen.


    PS: Diesen ganzen Vampirkitsch für pubertierende Mädels finde ich auch schrecklich! Ist wie Chuck Norris der zu seinem veganen Burger Brennesseltee trinkt.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Wir haben schon mal sehr unterschiedlichen Geschmack, was Laymon betrifft (ich finde viele seiner Bücher zu absurd und trashig), also kann ich beruhigt sein:D Ich schreibe mal was in den Laymon-Thread.

  • ich sehe lieber vampirfilme, von den hammerstudios, aber auch japanische prouktionen, und serien
    (buffy, angel - ich weiß damit wurden die blutsauger pop).
    dracula (1979 gelesen )ist ein muss, klasse! :thumbsup: stark auch varney.
    natürlich gibts mehr vampir-romane, aber groß eindruck machten, die gelesenen, bei
    mir nicht. und heutzutage gibts einfach soviel vampirkitsch :wacko: :thumbdown:

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Hi, Bighead! Im Gegensatz zu einigen anderen Forums-Mitgliedern mag ich Vampirgeschichten sehr gerne, bin aber auch der Meinung, dass die derzeit inflationär auf den Markt kommenden Vampirschmonzetten dem Genre in gewisser Weise schaden, und zwar dahingehend, dass sich Buchläden nur noch auf solche Exemplare konzentrieren und 'ernsthafter' Vampirliteratur keinen Platz mehr einräumen. Und damit meine ich gar nicht mal die "Twilight-Saga" (die war lediglich der Auslöser), sondern die Legionen von Nachfolgern, wie J. R. Ward, Charlaine Harris, Richelle Mead, Lara Adrian, etc.


    Wie Power schon ganz richtig erwähnte, hat mich vor kurzem Graham Mastertons "Bluterbe" begeistert (sehr interessanter Plot). Ansonsten wurden hier ja schon die Klassiker von Stocker und Co. bis hin zu Stephen King aufgezählt. Komischerweise habe ich die "Necroscope"-Reihe mal begonnen, aber bald darauf wieder abgebrochen...ich habe keinen richtigen Zugang zu der Story bekommen, will es aber bei Gelegenheit nochmal probieren, da sich die Geschichte wohl erst richtig ab Band 2 entfaltet, wie ich hörte...

  • Bluterbe von Masterton steht schon auf meiner Wunschliste, werde es mir bei Gelegenheit kaufen. Von Masterton kenne ich bisher nur ein paar von seinen frühen Romanen (Dschinn, Manitu) und ein paar Kurzgeschichten.

  • hey bighead ich kann dir noch die 3 bücher von guillermo del torro empfehlen. "die saat", "das blut" und "die nacht" die fand ich richtig klasse. auch die trilogie von justin cronin ist der hammer. wobei die wesen nur vampiren ähneln. das wären "der übergang" und "die zwölf" der 3 teil kommt erst noch raus. ansonsten fällt mir ehrlich gesagt gar kein buch ein. vampirromane sind rar zumindest solche wo die vampire nicht im sonnenschein glitzern und so ein schwachsinn :rolleyes: :rolleyes:

  • hey bighead ich kann dir noch die 3 bücher von guillermo del torro empfehlen. "die saat", "das blut" und "die nacht" die fand ich richtig klasse. auch die trilogie von justin cronin ist der hammer. wobei die wesen nur vampiren ähneln. das wären "der übergang" und "die zwölf" der 3 teil kommt erst noch raus. ansonsten fällt mir ehrlich gesagt gar kein buch ein. vampirromane sind rar zumindest solche wo die vampire nicht im sonnenschein glitzern und so ein schwachsinn :rolleyes: :rolleyes:

    Von Del Toro habe ich Die Saat gelesen und fand es nur okay. Mir haben die medizinischen Details gefallen, aber der Rest war mittelmäßig und nicht gerade einfallsreich.
    Justin Cronin sagt mir jetzt nichts, mal sehen.

  • Justin Cronin ist auch gut - ich warte schon auf den dritten Teil. Ist was für Fans von Endzeitromanen.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Ich kann noch DIE KRAFT DES BÖSEN von Dan Simmons empfehlen. Ein wirklich epischer Roman, welcher eine alternative Variante des Vampirromans darstellt. Wirklich außergewöhnlich (gut)!

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • oh ja, nancy a.collins vampirromane
    hab ich vergessen zu erwähnen. ;) jörg wird alt.
    die darf sich jeder gerne antun.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)