Patrick Senécal

  • man, ihr macht mich sowas von neugierig auf dieses buch.
    ich fange am donnerstag auch an, es zu lesen.


    sollte es doch noch zu einem besseren roman als DIE VERDAMMTEN reichen?
    dann muss ich meine THE BEST reihenfolge ändern..... 8)

  • "7 Tage der Rache"


    Ein tolles Buch, Respekt. Die Geschichte: brutal, emotional und schonungslos. Die Charakterisierung und Entwicklung der einzelnen Figuren (vor allem Hamel und Mercure) hat mich sehr überzeugt, auch das Ende geht so in Ordnung. Mir hats gefallen und ich habe mich bei der Lektüre (als Vater zweier Kinder) mehr als ein Mal gefragt, wie ich in so einem Fall reagieren würde ;)


    Klasse Buch, bitte mehr von Senecal :thumbup:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Noch habe ich "7 Tage der Rache" nicht gelesen, aber ich wusste irgendwie, dass ich den Inhalt irgendwoher kenne. Und dann viel es mir ein: Gibt es als Film schon länger in der Sörkanal-Edition als 7 Days .


    Bin trotzdem auf das Buch gespannt.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • bin mit dem buch durch.


    hat mir sehr gut gefallen.
    am anfang dachte, sind mir etwas zuviel krimi elemente mit drin.
    am ende und als gesamtheit aber, hat es denn wieder genial zusammengepasst.


    sehr zu empfehlendes buch/ autor


    5/5



    :thumbup:

  • nachtrag:


    es war etwas für mich umständlich zu lesen, die vielen französischen namen, ortschaften usw.
    ich bin es ja eher gewohnt, englischsprachige namen, orte usw zu lesen.
    hat mich am anfang etwas vom lesefluss abgehalten.

  • UDX
    So schlimm fand ich das jetzt nicht.
    Viel schlimmer find ich das bei japanischen oder russischen Autoren. Da hält mich das tatsächlich auch vom Kauf und Lesen der Bücher ab...

    stimmt


    aber ich finde die französische sprache, und die geschriebe schrift fürchterlich.
    ich hasse regelrecht diese sprache. frag mich nicht warum, war schon immer so.


    für meine begriffe, ist es die fürchterlichste sprache in europa.
    im gegensatz dazu, hört sich italienisch traumhaft an.oder rumänisch, klingelt auch sehr gut in den ohren.
    da hört sich russisch ja noch besser an wie französisch....


    :D

  • meine mutter hörte viel franz.chansons. ein toller gegenpol zur
    musik die mein vater hörte. als junger mann mochte er auch
    rock n roll, aber als ich kind war, fast nur volksmusik aus bayern.
    ich liebe moliere, houellebecq, rimbaud, baudelaire, george bataille u.v.m. in
    punkto literatur, finde auch de sades kluge modernität bewundernswert,
    michel polnareff, zaz, m, gaelle, barbara, u.a. haben in der musik mein herz erreicht...
    jeder hat seinen anderen background um kunst zu werten, um ein land
    zu schätzen... andere weniger...
    patrick senécal kommt ja aus dem franz.sprachigen teil kanadas,
    --- und auch in 7 tage der rache kommt in nebensätzen die
    franz.lebensart zum tragen... ein alles im leben ist wichtig! ich mag das einfach! :thumbup:

  • Ich bin auf Seite 300 bei "7 Tage der Rache" und bisher finde ich es toll.Nur würde ich es doch eher einem harten Krimi zuordnen als zu Horror.



    Zu der französischen Sprache kann ich nur sagen,dass ich sie toll finde.Einfach "elegent" und locker,so wie die Mentalität der Franzosen.Die sind im Grossen und Ganzen auch viel lockerer als wir Deutschen.Ich wohne jetzt seit fast 18 Jahren hier in Frankreich direkt an der Grenze zu Saarbrücken und ich kann nur sagen,dass (fast) alles besser ist als bei uns Deutschen!


    Aber so gehen halt die Meinungen auseinander.

  • es geht mir dabei NUR ausschliesslich um die spache, wie sie sich anhört und in meinen ohren klingelt.
    es sollte von mir KEINE abwertung allen französischen sein.

  • Hab 7 Tage der Rache eben beendet. Mit einer Szene drinne, an die ich mich für Ewigkeiten dran erinnern werde. Und genauso viele moralische Fragen, die (länger) hängen bleiben und mit denen man sich beschäftigt. Trotzdem fand ich es teilweiße etwas anstrengend zu lesen, wegen diesen "Krimi Elementen", die jedoch (in diesem Roman) nicht fehlen dürfen.
    Insgesamt aber ein klasse Buch - 9/10

    „Manchmal mein Sohn werden die Dinge für dich dunkler sein als für uns andere. Aber du musst in diesen Situationen das als etwas besonderes ansehen, weil dir Dinge aufgezeigt werden, die dir eine Sichtweise auf die Welt geben, die kein anderer jemals verstehen wird. Das ist ein Segen und kein Fluch.“ Heartless

  • Hhmm...Handlung klingt ganz interessant...wird bei mir aber wohl beim Buch bleiben.
    Ich komme einfach nicht an französisch-sprachige Filme ran. Hab ja letztens "7 Tage der Rache" gesehen und fand das Buch um Längen besser.
    Hätte ich erst den Film gesehen, wäre das Buch auf dem Desinteresse-Stapel gelandet.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Bei Vergleichen Buch/Buchverfilmung zieht meiner Meinung nach meist der Film den Kürzeren. Eigentlich bin ich auch nicht so der Freund französicher Filme, aber da gibts schon paar nette Horrorfilmchen in jüngerer Zeit, da könnte gerne wieder mal was neues folgen :)


    "7 Tage der Rache" habe ich leider noch nicht gesehen, wird mal nachgeholt bei Gelegenheit. Wenn man sich die Inhaltsangabe von " 5150" so durchliest, könnte ich mir schon vorstellen, daß da das Buch wieder die Nase vorn hat. Bin gespannt.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ein neuer Titel von Patick Senécal? Na, da freue ich mich doch drauf. "7 Tage der Rache" war grandios...
    Den Film werde ich mir allerdings auch nicht anschauen - das Buch ist in der Regel immer intensiver und besser...

  • Also mir gefiel "Sieben Tage der Rache" als Film nicht ganz so gut wie "5150 Elm's Way", aber ich fand ihn nicht schlecht (das Buch habe ich noch nicht gelesen). Und ich gebe Frank Recht, dass gerade das Ende von 5150 schon ziemlich psycho und auch gut war.

    Rezensionen im Blog...
    Festa-Sammlung im Forum
    "Ihr seid Ka-tet, eins aus vielen. So wie ich. Wessen Ka-tet das stärkere ist, werden wir jetzt herausfinden müssen."

  • Ich bin jetzt mit "7 Tage der Rache durch". Es hat mir sehr "gefallen" wobei ich gefallen in Klammer setzte da ich nach dem lesen eher nachdenklich wurde... So ist es mir auch bei "Evil" gegangen. Mehrmals habe ich gedacht was ich wohl machen würde. Was würde ich als Vater des Kindes oder als Vater des Mörders machen? Hoffen wir mal alle das wir nie in so eine Situation kommen (müssen).

  • Also ich fand "Sieben Tage der Rache" auch großartig! Freue mich schon auf "5150 Elm's Way".
    Habe mittlerweile auch den Film zu "Sieben Tage der Rache" also "7 Days" gesehen. War ganz OK.. aber Buch war besser :)