Ich lese gerade...

  • Die grandiose Novelle "Das Grauen in den Bergen" von Fred Ink habe ich in einem Rutsch durchgelesen. Tolle Geschichte, sehr atmosphärisch und teils auch brutal und dennoch gruselig.


    Morgen werde ich mit "Bleeding Kansas" von L. Roy Aiken anfangen.

  • "Porträt der Psychopathin als junge Frau" gefällt mir nach 160 gelesenen Seiten sehr gut und es scheint wieder ein langer und anspruchsvollerer Lee zu sein!


    Sehr viel Psychologie und dies mag ich recht gerne. Je nach Fortgang hat das Buch Potenzial zu meinen Lieblingsbüchern von Lee zu werden!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • "Jet 2 - Verraten" von Russell Blake beendet. Solider Action-Thriller, der meiner Meinung nach aber nicht in der Top-Liga dieses Genres mitspielen kann...


    Als Nächstes lese ich wahrscheinlich auch "Das Porträt der Psychopathin..." von Edward Lee...


    Oder vielleicht doch nen richtig guten Actioner von Vince Flynn, um den etwas faden Beigeschmack von "Jet" abzuschütteln? Mal schauen...

  • DIE MONSTER, DIE ICH RIEF von Larry Correia beendet.
    Nun mache ich weiter im Widersacherzyklus...Teil 5 ANGRIFF ^^

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • meine lesefortschritte:
    * das rad der zeit. 1.buch. - robert jordan - 227 von 891 seiten. - meine wertung: 92 von 100 punkten.
    * gesammelte werke. band 1. - novalis - 326 von 408 seiten. - 99 von 100 punkten.


    * die anatomie der träume - wilfried steiner - 114 von 269 seiten. - 100 von 100 punkten.
    metro-verlag, hc, 2015, 269 seiten.
    psychoanalyse (freud) und der einfluß auf dali, gustav mahler... meine beschäftigungen
    im geistigen sinne als junger erwachsener, mitte der 80er. ;) belohnung für den geist.

  • Habe eigentlich gedacht, dass ich Bleeding Kansas heute schaffe. Aber Sport, Grillen, Eishockey und The Following haben da einen Strich durch meine Rechnung gezogen.
    Bleeding Kansas liest sich wie ein x-beliebiger Zombie-Apokalypse-Roman. Einige Logikfehler oder dann doch wohl eher Übersetzungsfehler bringen wenigstens den einen oder anderen Schmunzler zu Stande.


    "Sie haben ihn erschossen und ihm dann die Beine abgehackt, damit die Zombies ihn bei lebendigem Leibe verspeisen konnten" (Satz ist nur so ähnlich wiedergegeben)
    Aber wie zur Hölle kann man jemanden erschießen und ihn dann noch lebendig von Zombies fressen lassen? :whistling: Sollte vermutlich angeschossen lauten.


    Jemand wird vom Zombie angegriffen, landet auf dem Rücken und wehrt den Zombie mit Beinen und Armen ab. Dieser verbeißt sich dennoch im Nacken des Mannes. Wie geht das, wenn man auf dem Boden liegend, den Zombie über sich mit den Beinen und Armen abwehrt? Wurde da etwa das englische "neck" einfach mit Nacken übersetzt? Denn wenn der Zombie in den Hals beißen würde, ja das wäre logisch in dieser Position.


    Am Anfang wird mit einer Sekretärin namens Giselle gesprochen, dann wird sich zurückerinnert an die Frau des Protagonisten, Claire. Später sitzt dann einmal Claire am Schreibtisch der Sekretärin anstatt Giselle.


    Solche Fehler sind irgendwie doof, aber manchmal auch lustig.

  • Porträt der Psychopathin...


    Lee war schon immer meine Nummer 1 aber jetzt ist er es unangefochten.


    Das Buch ist hart, brutal hat Tiefe und ist keinesfalls so grotesk wie seine anderen Werke.


    Hier gibt's nichts zu lachen.


    Bin jetzt etwa bei der Hälfte und bin der Meinung die Killerin muß entkommen so viel einfallsreichtum muß belohnt werden.


    Ich bin froh das Frank das Gesamtwerk veröffentlicht.


    Einen Lee lesen ist wie nach Hause kommen.


    Yes Sir

    Bond: Wer würde wohl für meinen Tod eine Million Dollar bezahlen? M: Eifersüchtige Ehemänner, wütende Chefs, verzweifelte Schneider…die Liste ist endlos! –


    Der Mann mit dem goldenen Colt


    Tanaka: "In Japan kommen die Männer zuerst, die Frauen als zweite!" Bond: "Hier werde ich mich einmal zur Ruhe setzen!"


    Man lebt nur zweimal, 1967

  • Habe "Albträumer" ausgelesen von Andy Strauß, war echt gut :thumbup: Werde mir seine beiden anderen Bücher bald auch mal noch besorgen. Besonders die weiteren Kurzgeschichten "Sie grunzen freudig, einige springen sogar hoch" interessieren mich sehr.


    Jetzt lese ich den noch hier stehenden Süskind. "Geschichte von Herrn Sommer". :)

  • Nach knapp über 200 Seiten in "Die Gefahr" von Vince Flynn sehe ich aktuell zumindest keine Gefahr, dass ich es hier mit einem annähernd schlechten Roman zu hab. Wie immer: Hammer! Mitch Rapp gefällt mir von Roman zu Roman besser...

  • ich lese meine drei bücher:
    * das rad der zeit. 1.buch. - robert jordan
    * gesammelte werke. band 1. - novalis
    und
    * die anatomie der träume - wilfried steiner
    was mich fasziniert und in eine andere welt schickt.
    mein gott herr steiner - was für ein hammerroman. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:<3