Ich lese gerade...

  • Habe noch 60 Seiten von "Der Fährmann" vor mir

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Gestern mit dem ersten CONAN-Band fertiggeworden. Bin begeistert. War zu Anfang etwas skeptisch, weil ich immer Arnold Schwarzenegger vor Augen hatte, das hat sich aber - Gott sei Dank- gelegt. :thumbsup: Habe mir direkt den zweiten Band bestellt. Bis der ankommt, lese ich erst einmal die Kurzgeschichtensammlung "Mängelexemplare - Heimgesucht".

  • 180 Seiten in einer Woche gelesen. So geht das nicht weiter X/


    Hab gefragt, ob zu wenig Lesezeit ein Kündigungsgrund wäre.
    Antwort war in etwa...mir doch egal egal, weshalb du kündigen willst, aber denk dran, dass du dir dann keine Bücher mehr leisten kannst.
    Haha...ich hätte gut zwei Jahre zu lesen ohne ein einziges Buch zu kaufen :D
    Anfänger...


    Dann muss ich mir halt was anderes einfallen lassen :|

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Gestern fertig gelesen den ersten Band der Trilogie THE DIVINE CHRONICLES - AUFERSTEHUNG und auch gleich heute die Rezension fertig gemacht und zwecks Veröffentlichung abgeschickt. War recht interessant wie der Autor hier frischen Wind zwischen Himmel und Hölle reinbringt. Da Band 3 ZERSTÖRUNG erst im Januar raus kommt, werde ich Band 2 TÄUSCHUNG wohl irgendwo im November schon mal zur Hand nehmen.
    Zwischendurch habe ich aber schon mal vier Kurzgeschichten von Richard Laymon inhaliert aus UNERBITTLICHE GESCHICHTEN.

    "Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln ... nur eben später!":D



  • meine aktuellen lesestände:


    ---"das totenschiff" - christopher golden.
    blanvalet, tb, 2018, übersetzung: urban hofstetter, 413 seiten
    316 von 413 seiten gelesen. :thumbsup:


    ---"der doppelte schatten. gesammelte erzählungen. band 6." - clark ashton smith.
    festa, hc, 2017, übersetzung: michael siefener, 408 seiten.
    115 von 408 seiten gelesen. :thumbsup:


    ---"1001 nacht", band 2.
    nikol, 2 hc-bände im schuber, 2016, mit illustrationen,
    in der unzensierte version, übersetzung: gustav weil.
    zusammen 1.872 seiten:
    buch 1: 941 seiten. beendet: 20.mai 2018
    buch 2: 931 seiten.
    759 von 931 seiten gelesen. :S

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • "Sieben Pfeifer", bin allerdings fast durch

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


    Edited once, last by Virginy ().

  • Habe heute "Wie Schatten über totem Land" von S. Craig Zahler beendet.
    Fazit: Unbedingt lesen, wer es noch nicht hat. Sehr schöner, düsterer und atmosphärisch dichter Western mit etlichen Härten ab der zweiten Hälfte.


    Werde jetzt mit dem Finalband der Extinction Cycle Reihe weiter machen, auch wenn ich schon weiß, dass ich danach sehr traurig sein werde, weil diese Reihe endet. ;)

  • Nach dem grandiosen "Der schwarze Wind" von F. Paul Wilson, fange ich auch mit dem Abschlußband von "The Extinction Cycle" an!


    "Der schwarze Wind" war schon harte Kost und hat den Irrsinn von Atomwaffen gezeigt. Hätte ein gemäßigter US-President vielleicht anders gehandelt? Japan war schon so gut wie besiegt.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • "Auf die Toten" von Wrath James White beendet. Hat mir ganz gut gefallen, aber ich frage mich wirklich, warum das in der Extrem-Reihe erschienen ist. War doch ziemlich zahm und hätte eher in die Horror-Thriller Reihe gehört.


    Fange heut mit "Voyeur" von Kati Winter an.

  • So, meine neue morgendliche Buslektüre wird natürlich "The Extinction Cycle 5", was ich abends mit ins Bett nehme, muss ich mir noch überlegen^^

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • "das totenschiff" von christopher golden
    (blanvalet, tb. 2018, 413 seiten.)
    habe ich, als 102. buch in diesem jahr, ausgelesen!
    old-school-horror vom feinsten! hat sich gelohnt.... :thumbsup:


    beginne "aquarium" von david vann ... vorfreude!!! ;)


    auch "1001 nacht" :S und der 6. gesammelte festa-erzählungenband von clark ashton smith :thumbsup:
    waren lesebegleitung...

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)