Ich lese gerade...

  • Lesen sich doch recht flüssig mein ich.
    Vom angeblichen Humor der die Bücher begleiten soll, scheint im Deutschen allerdings nicht viel durch aber ich find bisher eigentlich alles von Konrath/Kilborn gut und empfehlenswert.
    Ende April kommt schon Teil 4 der Jack Daniels Reihe über Amazon Prime und wird sofort geliehen.

  • Mehrere Stunden am Stück lesen würde ich gar nicht hinbekommen. Zum einen fehlt mir da die Zeit und zum anderen kann ich mich - egal, wie spannend das Buch auch ist - unmöglich mehrere Stunden am Stück alleine auf ein Buch konzentrieren. Ich brauch da zwischendurch immer mal ne Pause... Und wenn ich eh schon müde bin, geht da überhaupt nichts...

  • wenn man manchmal nicht schlafen kann, stundenlang nicht, ist die beste therapie, einfach nen buch zu lesen.
    da kann es dann auch mal zu 3 stunden lesen mitten in der nacht kommen....


    Oh wie wahr. Letzte Nacht so geschehen. Und dann zur Abwechslung "Dead Snow 2 - Red vs. Dead" gesichtet.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • So "Tief im Wald und unter der Erde" beendet, hm, gut das ich nachts nicht an Bahnübergängen anhalten muß^^


    Nur, was les ich jetzt?
    Da ich noch 4 ungelesene Cleaves rumstehen hab, wirds wohl einer von denen werden, mir ist mal wieder nach Theo Tate :)


    Okay entschieden, ich werd mich jetzt "Die Toten schweigen nicht" widmen

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • "Haunted" von Little ausgelesen und was soll ich sagen ? Irgendwie war das nicht so meins. Fing gruslig an, die Idee an sich ist auch nicht schlecht, das Buch hat mich dann aber immer mehr gelangweilt. Die Schreibweise sprach nicht so wirklich an und stellenweise unnötige Textpassagen kamen dann manchmal noch dazu. Vielleicht lag es auch an der Übersetzung, keine Ahnung. Mehr als 3/5 sind es auf keinen Fall für mich ;-)


    Als nächstes werde ich mit "Invasion der Tiefen Wesen" starten.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Nur, was les ich jetzt?
    Da ich noch 4 ungelesene Cleaves rumstehen hab, wirds wohl einer von denen werden, mir ist mal wieder nach Theo Tate


    Okay entschieden, ich werd mich jetzt "Die Toten schweigen nicht" widmen


    Also hast du den 2.Band "Die Stunde des Todes" auch schon gelesen? Für mich der schwächste Cleave. Ist auch irgendwie anders als der Rest. Aber "Die Toten schweigen nicht" ist wieder richtig stark. Und Theo Tate ist (zumindest von den Guten) auch mein Lieblingscharakter aus Christchurch...



    Für mich sinds noch rund 130 Seiten "Zero Option"... :thumbsup:

  • Nee hab ich noch nicht, aber ich les mich meistens quer durch die Reihen, ist meine Macke :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Oh, da entgeht dir aber unter Umständen schon das Ein oder Andere - immerhin ist es bei Paul Cleaves Büchern so, dass sich die Romane in Nebenhandlungssträngen häufig kreuzen oder ein Handlungsstrang in einem späteren Buch wieder aufgenommen wird. Auch tauchen ja immer wieder dieselben Personen auf. Wenn du dann nicht chronologisch liest, könnte das an der ein oder anderen Stelle schon komisch werden, bzw. du nimmst dir selbst die Spannung, wenn du ein späteres Buch liest, wo auf Ereignisse eingegangen wird, die - bei dir - noch gar nicht passiert sind...

  • Hm hab grad festgestellt, das mir der erste Band fehlt, na ja, egal^^
    Muß ich dann halt bei Gelegenheit mal nachbestellen, den Rest hab ich, grummel^^

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Noch 100 Seiten AUTORITÄT. Danach brauche ich aber leichtere Kost bevor ich mich dem letzten Teil widmen werde ;)

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • habe zu lesen begonnen:
    * magellan - stefan zweig
    fischer hc, 1953, 1.auflage, 336 seiten. erschien zuerst in österreich: 1938.
    dem welten-entdecker magellan ( 1480 - 1521 ) widmete stefan zweig (1881 - 1942), auf
    der flucht vor den nazis, aus "beschämung" diese bis heute weltweit anerkannte
    arbeit, indem er dessen leben und leistung würdigt. es beginnt dieses buch mit dem
    sprachlichen können zweigs zum thema gewürze ...


    Magellan: Feel The Cross