Ich lese gerade...

  • Endlich mal die Zeit und Gedankenfreiheit gefunden, DIE CHEMIE DES TODES zu beenden.

    Manchmal erschreckt es mich selbst, dass ich soviel Lebenszeit in Bücher stecke und dann beim zweiten Mal lesen merke, dass ich alles vergessen habe. War eigentlich wie ein neues Buch für mich...auch mit dem überraschenden Ende :/


    Aber egal...mache ich halt weiter mit David Hunter und beginne mit KALTE ASCHE.

    Auch zum zweiten Mal, welches sich wahrscheinlich wie das erste Mal anfühlen wird ?(

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Procyon

    Ich glaube, das geht uns allen so. Hat mich auch schon geärgert, dann hab ich mir aber gedacht, dass ich ja während des Lesens eine gute Zeit habe. Deshalb sehe ich vordergründig das als wahren Grund an, warum ich lese und nicht, dass ich danach eine Inhaltsangabe für lange Zeit parat haben müsste. Es hängt immer ein bisschen davon ab, ob ich mir ein Buch lange behalte (da rede ich durchaus von Jahren) oder ob ich es den nächsten Monat (hahaha) schon vergessen habe. Einerseits wahrscheinlich an der Qualität des Buches, andererseits aber daran, wie intensiv man sich in die Geschichte hineinversetzen kann.

    Ist aber doch mit allem so...auch mit Filmen. Manche hinterlassen einen bleibenden Eindruck, andere kann man alle paar Jahre wieder gucken und es kommt einem vor, wie ein nie zuvor gesehener Film:D

  • Crimson Dem ist wohl nichts hinzuzufügen ^^

    Auch wenn man den Augenblick des Lesen genießt, ist es verwunderlich, dass dieser mit der Zeit verblasst.

    Man liest auch einfach zuviel um sich alles merken zu können...ausser natürlich, man macht sich listenweise Notizen.

    Und dabei benutzt der 'normale' Mensch nur einen prozentualen Bruchteil der Hirnkapazität.Die geht nach dem Tod "fast wie neu" zurück :|

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • "Rituelle Menschenopfer" war richtig klasse. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die negativen Gefühle von Nick waren richtig spürbar, man taucht direkt ein in eine Abwärtspirale aus Hass, Unzufriedenheit, Rachsucht. Es gab teilweise auch sehr unheimliche und beklemmende Stellen. Nur zum Ende hin wurde es mir dann etwas zu viel mit den obszönen Sexpraktiken 🙃.


    Jetzt lese ich "Die Offenbarungen des Glaaki" von Ramsey Campbell

  • Ich lese gerade:

    Edward Lee = Header 2

    habs mir dank Ebay besorgen können, nicht ganz billig, aber weil ich Teil 1 und 3 besitze, musste ich Teil 2 auch unbedingt haben.

    Ja und des hab ich gestern Abend angefangen zu lesen, bin erst am Anfang (ca. Seite 60).

  • Ich habe "Die Schatzinsel" abgebrochen, einfach zu langweilig.


    Nun habe ich mit "Durch Schlamm und Blut" von Jeff Menapace angefangen!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • "Alice adventures in wonderland & Through the looking Glass " von Lewis Caroll (illustriert und mit interaktiven Elementen und dann noch das Sachbuch "Sex und Perversion im Cthulhu Mythos" von Bobby Derie.

  • Habe vorhin "Empty Mile" von Matthew Stokoe begonnen und die ersten 9 Kapitel bereits fertig gelesen. Es ist bisher ganz anders als "High Life" oder "Kühe". Gefällt mir aber jetzt schon sehr gut. Bin gespannt wie sich die Story entwickelt.

  • Ich habe mit "Großvaters Haus" von Jon Athan begonnen!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Axel Habe das Buch heute fertig gelesen. War wirklich super, mir hat die ruhige Erzählweise und die geheimnisvolle Stimmung sehr gefallen. Die Charaktere waren auch echt gut ausgearbeitet. Stan ist mir richtig ans Herz gewachsen....


    Nun wird es mal wieder Zeit für ein Buch von Clive Barker 😍. Habe mich für "Spiel des Verderbens" entschieden.

  • Ich habe mit "Das Auge" mit Richard Laymond begonnen.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Das Vermächtnis des Jeremiah Cross - Andreas Laufhütte


    Sehr interessanter Genre-Mix. Bin sehr gespannt wie sich die Geschichte entwickelt.


    Denjenigen, die das Buch lesen möchten, würde ich raten, sich nicht allzu sehr über den Inhalt schlau zu machen. Einfach überraschen lassen.