Ich lese gerade...

  • Jon Athan - Trespassers beendet


    Eine derbe, solide, deprimierende Home Invasion Story mit Anleihen von Mother' s Day, The Purge, The Strangers... Aber mit ner Dosis Hate Crime. Lose basierend auf nem True Crime Vorfall... Sehr bedrückend das ganze ... Aber : toll geschrieben.


    Weiter geht's mit Matt Shaw - Hump the C*nt


    Kurzes Bändchen ... Bin gespannt

  • Matt Shaw - Hump the C*nt eben beendet (mit 56 Seiten eher ein Büchlein)


    Es erzählt den ersten Arbeitstag des neuen Premier Ministers Danny Hump... Und gleichzeitig seinen letzten. Als ehemalige PM verkleidete Menschen haben ihn in ihre Gewalt gebracht, um zu testen :


    * Wie hart er im nehmen ist

    * Wie sehr er das Land ficken will

    * Wie weit er gehen würde, um seine Ziele zu erreichen

    * Wie dickhäutig er ist

    * Mmh, ich möchte nicht Spoilern .. darum die eher allgemeinen Umschreibungen & keine weiteren Beispiele


    Immer Abwechselnd wird aus Dannys Perspektive berichtet & dann aus der Test Situation


    Es ist keinesfalls beabsichtigt, sondern bestimmt eher Zufall, dass Danny Hump leichte Parallelen zu einem anderen Präsi... äh einer hohen politischen Persönlichkeit aufweist, sei es von den Äußerungen her oder den Namen seiner Familie oder "Duschvorlieben", auch wenn die Story im UK angesiedelt ist ...


    Leider war der Plottwist leicht vorausahnbar ... Aber trotz alle dem eine kurzweilige, abgefahrene Story


    Weiter geht es mit Matt Shaw - Home Video

  • Matt Shaw - Home Video


    Matt erhält eine DVD, auf der seine Verlobte Ashley erst sagt, dass sie ihn liebt, bevor der Bildausschnitt raus zoomt & zeigt, dass sie auf einem Zahnarztstuhl fixiert & gefangen ist. Matt steht nun vor dem Dilemma "Die Behörden informieren, dass seine Frau entführt wurde, was dazu führt dass sie sofort getötet & erlöst werden würde... Oder die nächste DVD abwarten, sehen was passiert & darauf warten, dass die Entführer von Ashley gelangweilt sind, sie frei lassen oder sie töten."


    Im Perspektivenwechsel zwischen (dem immer mehr verzweifelnden Matt & der immer mehr "verwüsteten" Ashley nimmt ein moralisches Drama sribeni Verlauf...


    Matt Shaw liest sich im englischen angenehm & er beschreibt den sich entfaltenden Horror mit drastischen Worten, aber insgesamt liest sich Jon Athan sehr viel flüssiger & angenehmer... und weitaus brutaler.(Meine bescheidene Meinung)


    ...Mal sehen, was ich mir als nächstes heraus picke... :S

  • "Monday, wo bist du?" von Tiffany D. Jackson konnte mich wirklich überzeugen. Wunderbar herausgearbeitete Charaktere, mit viel Zeit um die Geschichte aufzubauen und das Drama um Monday und Claudia dem Leser gekonnt vorzusetzen. Genial geschrieben! Hut ab vor Frau Jackson. Schon das zweite Mal, dass sie mich mit einer tollen, wenn auch sehr traurigen Geschichte überzeugen konnte.


    Kommende Lektüre ist Blutbesudelt: Wonderland von Christopher Golden & James A. Moore.

  • Blutbesudelt Wonderland knüpft nahtlos genial an den Vorgänger an. Herrlich verrückt und blutig, ein Märchen für Erwachsene. Super! Jetzt heißt es auf den dritten Teil warten.

    Und wie ginge es besser als sich die Zeit mit Lesen zu vertreiben? :P


    Charles Platt - Blood Crazy

  • Jon Athan - Party Games ausgelesen...


    Eine Reunion Party 3er Pärchen in einer abgelegenen Hütte...


    Ein charmanter Fremder, der an die Tür klopft...


    Eine verhängnisvolle Einladung später...


    Ein lustiger Spieleabend beginnt, unterstützt von 2 Begleitern des charmanten Fremden...


    Wer Jon Athan weiß, dass der Spieleabend eskaliert, altbekannte Party Spiele einen neuen Twist bekommen & Funny Games erwartet werden dürfen. Sehr nice, gefällt mir gut.


    Weiter mit Jon Athan - Rotting Apples

  • Ich verneige mich vor Charles Platt und seinem Buch "Blood Crazy". Was konnte ich mich Kapitel für Kapitel aufs Neue begeistern und war immer gespannt, was Samantha als nächstes machen würde. Bei dieser Art von soziopathischer Protagonistin musste ich als Leser damit rechnen, dass Nebencharaktere jederzeit unschön aus der Geschichte entfernt werden können. Ein wahnsinnig schöner Roadtrip mit viel Gewalt und tatsächlich auch Humor. Teilweise schweifen Samanthas Gedanken in den unpassendsten Situationen ab und eskalieren in ihrer Absurdität, dass man nur noch Lachen konnte. Als vorhin das Nachwort gelesen hatte, war schnell klar, dass Herr Platt das so beabsichtigt hat. Unter dem Aspekt nochmals löblich zu erwähnen bleibt, dass die Geschichte trotz ihrer guten 500 Seiten nicht langweilig oder monoton geworden ist. Gibt von mir volle 10 Punkte und eine dringende Leseempfehlung.


    Neuer Stoff kam ja heute direkt an. Vince Flynn - Memorial Day - Die Gefahr

  • So, die Gaukler-Trilogie von Sam Feuerbach beendet. War wirklich schön zu lesen und ich vermisse die Protagonisten jetzt schon. Ich komme momentan wirklich immer nur langsam voran mit dem Lesen, deshalb dauert es manchmal ein bisschen, bis ich ein Buch beendet habe. Von einer Trilogie ganz zu schweigen;-) Ich liebe das Lesen, aber die letzten Wochen war es einfach nur immer ca. 10-15 Minuten vorm Schlafen (das ist bei mir Tradition, ich schlafe nie ein, bevor ich nicht wenigstens ein bisschen gelesen habe). Ich muss mal wieder andere Prioritäten setzen und das Lesen vorne ansiedeln.


    Jetzt lese ich den 3. Teil der "Urlaub in der Apokalypse"-Reihe von Stefan Krell. Beginnt wieder gewohnt stark.

  • Was wenn die Frau, die zuhause auf Dich wartet ein Zombie ist......... Habe gerade Resurrection Dreams von Richard Laymon beendet. Endlich mal ZOMBIES die nicht in jede Schublade passen..... Merci Mr. Laymon, feines Stöffchen ❤️

    Also, das ist die Hausregel - niemand kotzt in meine Leichenhalle. Ich kotze nicht in ihre Polizeiwache, also kotzen Sie nicht in meine Leichenhalle. E. Lee............ 😂


    Submission: just use her for what she wants!