Ich lese gerade...

  • Bin beim letzten Drittel von DEAD SEA.

    Ist nicht einfach zu lesen, wenn man sich selbst auf den Geist geht :rolleyes:

    Kenn ich zu gut, mal von paar Problemen abgesehen, die mich gerade zum weniger lesen zwingen: wenn ich dann doch 1-2 Stunden zum lesen komm, geht es grad extrem langsam, so das 1 Buch mit 300 - 400 Seiten zur Zeit gut ne Woche dauert.

    Bissl ärgerts mich ja, aber was solls, is ja nicht so das man gezwungen is ne gewisse Anzahl an Büchern in ner Woche zu schaffen oder so.

    😁😁

  • Wenn ich 300-400 Seiten in der Woche schaffe, bin ich glücklich. Mein Job ist zur Zeit extrem stressig - da hab ich am Abend kaum noch Lust zu lesen ... und wenn, dann werden es mal 50 Seiten.


    Hab übrigens jetzt den letzten Band der Extinction-Reihe angefangen. Fand den Buch 6: "Metamorphose" nicht mehr ganz so pralle. Mich hat dieser menschliche Aspekt bei dem Band stark gestört. War aber dennoch sehr spannend.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Sascha

    Rigr


    Eben, weil lesen ein schönes Hobby, das Spaß machen soll poste ich bewusst nix im "wie viel habt ihr 2021 schon gelesen..." Threat...


    Das wird mir dann zu Wettkampf mäßig & grad les ich - trotz beruflichem Super Stress - sehr viel, möchte mich jedoch nicht in Vergleich zu anderen setzen. Wenn ich mal weniger Bock hab, dann dauert n Buch halt mal länger

  • Um ein wenig auf andere Gedanken zu kommen, hab ich vor 2 Tagen mit dem Buch " Der Geist der Lucy Gallows " aus der All Age Reihe angefangen.

    Was soll ich nur zu dem Buch sagen, dass ist ein Page Turner packend und spannend, ich will es nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen will wie es endet.

    Habe in 2 Tagen 2/3 der über 500 Seiten gelesen.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Ich bin schon wieder fertig mit Wilsons "Die Gabe". Eine super Geschichte, aber ich habe nicht wirklich verstanden, was dieser Band mit Rasalom zu tun hat. Außer vielleicht die Thematik, das jede Kraft eine Gegenkraft hat und das eine nicht ohne das andere existieren kann. Rasalom <-> Glaeken

    Fakt ist, hätte ich die Gabe einer "Stunde der Macht" würde ich die Negativwirkung mehr nutzen als die Heilkraft. Da würde ich durch die Städte laufen und High Fives verteilen bis mir die Hände weh tun oder ich tot umfalle :D


    Nächstes Buch wird "Die Insel" von John Connolly.

  • Nachdem ich das Grandiose Buch von Kate Alice Marshall - Der Geist der Lucy Gallows mit 512 Seiten in knapp 4 Tagen verschlungen habe, geht es weiter mit Tiffany D.Jackson - Der bittere Trost der Lüge ebenfalls aus der All Age Reihe.

    Gelesene Bücher 2020
    in
    Frankfurters Blog

  • Was ist dein Prei$ ? ... eben beendet.


    Ein kleiner, feiner, ab & an etwas ekelerregender extrem Band... 10 Aufgaben, der niedrigste Preis gewinnt... Querverweise auf Splatterpunk, The Game (das ich im Vorfeld bereits auf englisch gelesen hatte). "Angenehm" zu lesen... :S


    Weiter mit "Der Bund der Bestien " - Gil Valle (extrem #62)

  • "Der Bund der Bestien" von Gil Valle (extrem #62) eben beendet...


    Die geplanten Entführungen 2er jungen Frauen & die abartigen Pläne einer Clique von Sadisten... absoluter pageturner... ich musste es in einem Ruck verschlingen... der Spannungsaufbau von der Observation über das Kidnappen bis hin zum "Event" des Bundes der Bestien.... eine einzige Abwärtsspirale... hat es mir gefallen?? Anders als ausgedachte, fiktive Geschichten hat es hier einen seltsamen Beigeschmack, wenn man die Background Story des cannibal cop Gil Valle verfolgt... ist es Fiktion oder ein ausgearbeiteter Fetisch des Autors??


    Auch hier fällt mir eine Bewertung schwer... und ich weiß nicht, ob ich das Buch überhaupt bewerten möchte. Es wirkt eher, wie eine Bedienungsanleitung "Entführen & Foltern leicht gemacht" als ein Roman... was das Buch "grenzwertig" macht... ähnlich Ketchums "übler Abschaum".


    Ein stabiler extrem Band , jedenfalls ... außerhalb jeder Bewertung.


    Weiter geht es mit : "The social catalogue of #prey" von Gil Valle (Fortsetzung von "A gathering of evil" (Der Bund der Bestien)... Mittwoch kommt "Raw Deal : the untold Story of NYPDs cannibal cop " - Gil Valles Autobiografie...

  • "Die Insel" von John Connolly innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Unheimlich und unheimlich gut! Anfangs ein wenig holprig um in die Geschichte zu kommen, viele Charaktere und verschiedene Handlungsstränge ohne ersichtlichen Zusammenhang. Aber sobald man drin ist, ist man drin und ein Weglegen des Buches ist nur noch schwer möglich! Connolly baut glaubhafte Charaktere mit all ihren Fehlern und Macken in die Story und schafft es sogar die phantastischen Elemente glaubhaft rüber zu bringen. Wow, ich bin begeistert! Volle Punktzahl!

    Wieder ein Autor mehr auf der großen Wunschliste. :)


    Okay. Machen wir weiter mit Gil Valle - Der Bund des Bestien

  • Letzte Nacht DEAD SEA von Tim Curran beendet.

    Bis auf das Ende hat es mir gut gefallen. Bisschen lang vielleicht, aber dafür viele lustige Bilder im Kopf.

    Und da ich bootstechnisch vom Fach komme, erblühten viele schöne Erinnerungen an die Vergangenheit.


    Da ich mich nicht wirklich für eine neue Lektüre entscheiden konnte, traf die Blindwahl auf OUTBREAK -Hinter den Linien- von Luke Duffy. Wider besseren Gewissens, da ich grad mal zwei Teile der Reihe habe.

    Aber vielleicht ist mir das "Glück" auch hold und es gefällt mir gar nicht. Dann kann ich auf Teil 3 und 4 auch verzichten, falls diese nicht erscheinen sollten.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • "Der Bund der Bestien" von Gil Valle in zwei Durchläufen beendet. Sehr seichte Unterhaltung, was den Anspruch angeht. Anfangs fand ich es sehr holprig geschrieben, als ob der Autor Schwierigkeiten hatte einen Einstieg fürs Buch zu schaffen. Später, vor allem bei den Beschreibungen der Folter und Grillparty, lief das anscheinend flüssig von der Feder :)

    Unterm Strich definitiv ein extremes Horrorbuch, aber die Foltermethoden kennt man alle schon aus anderen Büchern und das Grillfestival gab es ja schon in Whites "Schänderblut", wenn ich mich nicht irre. Der einzige Charakter, der für mich ein wenig Sympathie aufweist, ist Sarah. Wobei auch das eher dadurch erzeugt wird, dass die Nebencharaktere sie vermissen und beteuern, was für eine liebe Person sie ist. Die Story ist mau, aber der extreme Anteil sehr hoch. Wer verstrickte Handlungsabläufe, fein ausgearbeitete Charaktere und einen Spannungsbogen erwartet, wird enttäuscht werden. Freunde von abgefahrener Hardcore-Torture kommen aber voll auf ihre Kosten.


    Nach diesem Gewaltfestival brauche ich einen Genrewechsel. Neue Lektüre: Dalton Fury - Eine tödliche Einheit

  • ich bin nach wie vor gefesselt von judith w. taschlers "bleiben".


    in diesem jahr las ich bisher folgende werke:

    01.01.2021 --- der vampir von ropraz - jacques chessex. - 100 von 100 punkten.
    03.01.2021 --- picknick im dunkeln - markus orths. - 100 von 100 punkten. ++
    05.01.2021 --- wonne - susan minot. - 98 von 100 punkten.
    06.01.2021 --- voltaires traum - jacques chessex. - 93 von 100 punkten.
    07.01.2021 --- die kleider der bücher - jhumpa lahiri. - 92 von 100 punkten.
    10.01.2021 --- baby. erzählungen - paula bomer. 100 von 100 punkten. +++
    13.01.2021 --- fehlstart - marion messina. - 100 von 100 punkten. +++

    15.01.2021 --- hautfreundin - doris anselm. - 20 von 100 punkten.

    20.01.2021 --- unter einem schwarzen himmel - leo agren. - 92 von 100 punkten.
    30.01.2021 --- romantiker. geschichten von der liebe - annette mingels. - 60 von 100 punkten.
    31.01.2021 --- madeleine. erzählungen - paula bomer. - 100 von 100 punkten. +++
    03.02 2021 --- glutnester. gedichte - helmut krausser. - 99 von 100 punkten.
    06.02.2021 --- der letzte mensch - mary shelley. - 99 von 100 punkten.
    07.02.2021 --- murgunstrumm - hugh b. cave.- 80 von 100 punkten.
    09.02.2021 --- apanies perlen. vier erzählungen - judith w. taschler. - 100 von 100 punkten. ++
    11.02.2021 --- im anfang war. - anne weber. meine lieblingsautorin 2020. - 100 von 100 punkten. +++

    14.02.2021 --- sätzlinge. gedichte. - eveline hasler - 100 von 100 punkten. +++
    16.02.2021 --- buddy holly auf der wilhelmshöhe. drei romane - wolfgang welt. - 98 von 100 punkten.
    18.02.2021 --- der junge, der den hauptbahnhof zürich in die luft sprengte. erzählungen - markus bundi. - 80 von 100 punkten.
    24.02.2021 --- väter - babet mader. - 78 von 100 punkten.
    25.02.2021 --- verlangen nach drachen - verena roßbacher. - 82 von 100 punkten.
    26.02.2021 --- lumpenroman - roberto bolano. - 100 von 100 punkten.
    28.02.2021 --- die deutschlehrerin - judith w. taschler. - 100 von 100 punkten.+++

    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!"

    Karl Valentin (1882 - 1948).