Clive Barker

  • ich mag die "Bücher des Blutes" alle ziemlich gern. Am meisten gefreut hab ich mich, dass "midnight meat train" sogar verfilmt wurde ;) und ja nicht nur diese Kurzgeschichte. Wobei die anderen Verfilmungen jetzt nicht so besonders berauschend sind. Ich find die Geschichten relativ vielseitig, hab so meine Lieblinge, während ich andere gar nicht so mag.


    Die Kurzgeschichten sind zwar durchaus lesenswert, aber mir gefallen die Romane fast besser. Am besten haben haben mir "Coldheart Canyon", "Weaveworld" und "Thief of Always" gefallen :)


    Puh.. hab grad mal die deutschen Übersetzungen googlen müssen.. das zweite ist Gyre, und das letzte Haus der verschwundenen Jahre, wie es ja schon genannt wurde. Ich sollte langsam doch wieder deutsch lesen, um hier mitreden zu können x)

  • "Gyre" ist großartig. Ich habe das Buch nun schon dreimal gelesen und werde es bestimmt irgendwann ein viertes Mal lesen. Die Geschichte ist episch, voll von überbordender Fantasie. Es enthält Elemente aus Dark Fantasy und Horror und ist in einer Sprache geschrieben, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. "Gyre" hat mich in eine fremde Welt entführt, und ich habe mich sehr gern entführen lassen.

  • Jetzt hast Du mein Interesse an "Gyre/Gewebte Welt" noch verstärkt, Jana... :) Das Buch werde ich mir sobald wie möglich zulegen, zumal mich Barkers kunstvolle Sprache schon immer fasziniert hat (sofern die deutsche Übersetzung gelungen ist, ein Umstand, der bei den "Büchern des Blutes" nicht immer gegeben war...bei der Neuübersetzung von "Gyre" durch Joachim Körber mache ich mir da jedoch keine Sorgen).


    Bin schon sehr gespannt! ^^

  • ich mag die "Bücher des Blutes" alle ziemlich gern. Am meisten gefreut hab ich mich, dass "midnight meat train" sogar verfilmt wurde ;) und ja nicht nur diese Kurzgeschichte. Wobei die anderen Verfilmungen jetzt nicht so besonders berauschend sind. Ich find die Geschichten relativ vielseitig, hab so meine Lieblinge, während ich andere gar nicht so mag.

    Midnight Meat Train ist klasse umgesetzt, es gibt auch noch eine Verfilmung von Rawhead Rex aud den Büchern des Blutes, allerdings ist der Film ziemlich grottig.


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

  • Die Blutbücher sind totaler Kult, auch wenn ich finde, dass die meisten Geschichten in der ersten Hälfte des Sechserpacks versteckt sind, so, wie es hier glaube ich auch schon erwähnt wurde – vielleicht hätte Barker die Storys etwas anders würfeln sollen … es war trotzdem ein Lesegenuss, seine – bisher von mir gelesenen – Romane haben mir da nicht soooo toll gefallen.

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Midnight Meat Train ist klasse umgesetzt, es gibt auch noch eine Verfilmung von Rawhead Rex aud den Büchern des Blutes, allerdings ist der Film ziemlich grottig.


    Rawhead Rex hab ich gar nicht gesehen, dafür aber Dread, der war leider auch nicht besonders überzeugend, dabei mag ich die Geschichte total gern

  • @ patrick


    Ja, das Buch is geil :D

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Die ersten drei Bücher des Blutes haben mir sehr gefallen, danach wurde es leider immer schwächer. Die Story "Moloch Angst" gehört zu meinen Favoriten, davon gibt es auch eine Verfilmung, die ganz okay ist.

  • Sehe ich genauso, Bighead...die ersten drei "Bücher des Blutes" haben für mich am meisten Potential, während mir von den Büchern 4-6 nur noch einzelne Geschichten geistig präsent sind.


    Neben der von Dir erwähnten Story "Moloch Angst" ist mein ewiger Favorit "Im Bergland: Agonie der Städte", des weiteren "Jaqueline Ess: ihr Wille, ihr Vermächtnis", "Rohkopf Rex" und "Sündenböcke"... :thumbup:

  • Wie wollen sie die Geschichte verfilmen? Habe sie als SEHR freizügig in Erinnerung :?:
    Die anderen Verfilmungen aus den Büchern des Blutes waren aber größtenteils gut. Midnight Meat Train, Dread, Books of Blood, Candyman.


    Neben den Büchern des Blutes würde ich diese von Clive Barker empfehlen:
    Hellraiser (Das Tor zur Hölle)
    Imagica
    Gyre
    Cabal
    Stadt des Bösen + Jenseits des Bösen


    Mr. B. fehlt mir noch.


    Und ich bin SEHR auf die Scarlet Gospels gespannt, an denen Barker seit Ewigkeiten schreibt. Soll ja schon im Bereich 1500-2000 Seiten sein 8o

  • Ok, dann werde ich wohl auf das Original in englischer Sprache zurückgreifen, da die Edition Phantasia Version mal wieder etwas hoch gehandelt wird.
    Da komme ich weitaus günstiger mit dem Orginal und gebraucht weg.

  • @ Hatecraft


    Die Edition Phantasia Version hat die elegantere und bessere Übersetzung. Auch die Aufmachung ist deutlich besser. Ist das Taschenbuch ausverkauft? Dann wünsche ich uns allen eine Neuauflage. Das Original ist eines der wenigen Bücher die ich im Original besitze. die Sprache ist, zumindest für mich als Laien, wunderbar!