Clive Barker

  • Koorrekkkt Aldää, das Buch ist in Gedanken schon vorbestellt! :thumbsup: Auf das Cover bin ich auch gespannt, schließlich ist Babbaramdas (oder so ähnlich :D ) der Künstler der alten Necroscope Paperbacks mit den Gruselgrimassen drauf, wenn ich recht informiert bin. Und ja, ich meine in dem englischen Interview (siehe irgendwo oben ) gelesen zu haben, das der literarische Pinhead mit dem schriftlichen nur in Bezug auf den ersten Film übereinstimmt, es nach Hellraiser The Hellbound Heart kein weiteres Pinhead Buch gab, obwohl die Fans mit traurigem Hundeblick sogar danach gebettelt haben und dass Barker nun andere Wege mit Pinhead gehen möchte, als das in den Filmen passiert ist. Das freut mich, denn die Schote aus Hellraiser 2 erklärte zwar wo Pinhead herkommt, aber ich emfand das ziemlich unpassend und desillusionierend, obwohl ich gerade diesen Film gut fand. Mal sehen was kommt. ;)


    Harry d'Amour kenne ich noch nicht, habe auch den Film Lord of Illusions noch nicht gesehen, aber habe ich das eben richtig verstanden, dass seine/diese Geschichte in den Büchern des Blutes drin ist?

  • @ Krallenfatzke


    Ja die Geschichte heist "Die letzte Illusion" und ist im sechsten Teil der Bücher des Blutes.


    Der Film dazu (Lord of Illusions) ist auch ziemlich gut, eine der gelungensten Verfilmungen einer Kurzgeschichte oder eines Romans von Clive Barker. Er hat ja selbst Regie geführt. Ich habe den Film auch recht hart in Erinnerung...


    War der literarische Pinhead (aka The Lead Cenobite) nicht eigentlich weiblich?


    Auf den Roman bin ich aber schon gespannt, auch wenn ich von Clive Barker nur die frühen Sachen mag.


    @ Frank Festa
    Warum, glaubst Du hat das Management eine signierte Ausgabe abgelehnt?

  • Danke für die Info Hans Peter ^^


    @Frank Festa ich habe in der Kindle Ausgabe (dh. die Variante direkt von Amazon, also ausnahmsweise mal nicht von der Verlagspage) von Fahr zur Hölle Mister B. zwei auffällige Formatierungsfehler gefunden, wo komplette Absätze kursiv dargestellt werden, was an den Stellen aber keinen Sinn macht. Vielleicht möchtet Ihr das korrigieren.


    Da keine Seitenangaben im Buch sind, versuche ich die Stellen treffend zu beschreiben.


    Ansonsten 1A formatiert wie immer.

  • "Fahr zur Hölle, Mister B." habe ich beendet. Hat mir wirklich gut gefallen, gewohnt schön geschrieben und unterhaltsam. Der Humor erinnerte mich ein wenig an "Das Geyatter und Jack" aus dem ersten Buch des Blutes.
    Ich freue mich schon auf Das Scharlachrote Evangelium.

  • Das unterschreibe ich so. :)


    Irgendwie klappt das nicht bei mir mit dem neu laden der Titel von Amazon, mein Kindle lädt immer wieder die alte Version aus der Cloud. Genau das Gleiche passiert mit 900 Meilen vom Luzifer Verlag, wo der linke Text/Rahmenabstand viel zu breit war. Anhand der neuen Leseprobe kann ich die korrigierte Fassung bewundern, aber mein eBuch bleibt weiterhin die alte Variante. Ich habe sogar dieses "Whispersync Update bei neuen Buchversionen" aktiviert, aber von da kam auch nie eine Meldung. Gibts eine spezielle Vorgehensweise?

  • Habe nun den Comic "Ein höllischer Gast" (basierend auf "Das Geyatter und Jack" aus dem ersten Buch des Blutes) durchgelesen. Die sehr gute Story wurde hier gelungen umgesetzt, mir hat der Zeichenstil gefallen. Die menschlichen Figuren sind fast schon fotografisch gezeichnet, während das Cuazzel schön surreal und unscharf in der ansonsten realistischen Umgebung aussieht. Hat mir gefallen :thumbup: