Vorschau-Planung-News 2021

  • Aber das Problem gabs schon immer.

    Zuerst wurde Musik geladen, dann Filme und jetzt E-Books.

    Ich habs noch nie Verstanden, ich will doch den Künstler/Autor/Verlag unterstützen damit er weiter produzieren kann was mir gefällt und dafür gebe ich ja dann gerne mein Geld aus.

  • Geht nicht der Trend irgendwo zu E-Books? Ich bin ja kein Fan davon und bevorzuge echte Bücher. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass inzwischen einige Leute auf so etwas bestehen und diese tendenziell mehr werden.


    Davon abgesehen bin ich nach wie vor der Meinung, dass sich diese Gruppe auch das gedruckte Buch nur ein einziges mal gekauft und rumgereicht hätte. Was wohl zur grundsätzlichen Frage führt, ob sich E-Books verleihen lassen, so gesehen. Vielleicht sollte man sich einfach anderen Verlagen anpassen und die Preise erhöhen. 2,00 Euro weniger als die gedruckte Ausgabe oder was auch immer der Standard ist.

    Laymont hätte mich schon interessiert - aber ich wollte abwarten, ob die Reihe fortgesetzt wird - ich fange ungerne eine Serie ohne Ende an.

    Das ist halt genau die Einstellung, die zum Abbruch von Reihen führt. Eine Diskussion, die ich schon endlos im Panini- und Horrorforum geführt hatte.

  • Geht nicht der Trend irgendwo zu E-Books? Ich bin ja kein Fan davon und bevorzuge echte Bücher. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass inzwischen einige Leute auf so etwas bestehen und diese tendenziell mehr werden.


    Davon abgesehen bin ich nach wie vor der Meinung, dass sich diese Gruppe auch das gedruckte Buch nur ein einziges mal gekauft und rumgereicht hätte. Was wohl zur grundsätzlichen Frage führt, ob sich E-Books verleihen lassen, so gesehen. Vielleicht sollte man sich einfach anderen Verlagen anpassen und die Preise erhöhen. 2,00 Euro weniger als die gedruckte Ausgabe oder was auch immer der Standard ist.

    Das ist halt genau die Einstellung, die zum Abbruch von Reihen führt. Eine Diskussion, die ich schon endlos im Panini- und Horrorforum geführt hatte.

    Der Trend das es eher zu eBooks geht scheint zu stagnieren. Zumindest habe ich das mal vor garnicht allzulannger Zeit gelesen.


    Eine Preisanpassung würde bei kleineren Verlagen nur dazu führen, dass die Leute entweder garnicht mehr kaufen oder seltener. Am Ende bleibt hier wahrscheinlich mehr Umsatz liegen als durch die Erhöhung erreicht wird. Mit 15 € sind die Bücher im Vergleich zu den großen Verlagen schon teurer. Aber Preis-Leistung stimmen und hier wird ja auch ein gutes Team unterstützt.


    Die Preise der eBooks sind genauso wie bei anderen kleinen Verlagen auch. Die Preisunterschiede bei den großen Verlagen finde ich frech. Teilweise 1€ weniger zum Print sind mMn nicht gerechtfertigt.


    Nehme ich mich als Beispiel würde: wenn die eBooks zukünftig 10€ kosten würden und mir gefallen 2 Bücher die ich mir holen will, dann muss eins eben warten. Und da Festa viele gute Bücher raus bringt würde bei mir die Hälfte der Buchverkäufe wegfallen. Dementsprechend auch mögliche Weiterempfehlung im Freundeskreis. Da es einige Leser wie mich geben wird, führt das am Ende auch dazu dass Reihen mangels Leserschaft fehlen könnten.


    Vielleicht kann Frank die Frage beantworten ob die normalen Buchverkäufe die eBooks subventionieren oder ob sie sich selbst tragen.

  • Vielleicht kann Frank die Frage beantworten ob die normalen Buchverkäufe die eBooks subventionieren oder ob sie sich selbst tragen.

    Durch das Angebot der eBooks verkauft man weniger Printausgaben, das ist ja klar. Der Mix ist eigentlich in Ordnung - wenn denn die eBooks auch alle gekauft würden. Das ist ja halt das angesprochene Problem.

  • Ist es bei den anderen Reihen von Festa auch so gravierend wie bei der Dark Romance...oder ist es dort am meisten zu spüren?


    Laymon war eigentlich vorauszusehen, dass sich das kaum verkaufen wird. Dazu sind die Heynewerke noch zu präsent.


    Vielleicht hat sich die Dark Romance ja wirklich kaum verkauft und die die guten Bewertungen kamen Lesern, die das Genre halt mögen. Wer es nicht mag, kauft es ja auch nicht.


    Die ebook-Vervielvertigung muss sich ja dann auch bei anderen Reihen widerspiegeln.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ist es bei den anderen Reihen von Festa auch so gravierend wie bei der Dark Romance...oder ist es dort am meisten zu spüren?

    Im Horror- und Thrillerbereich ist das Raubkopieren deutlich weniger. Die Romance-Leser haben da offenbar andere Moralvorstellungen. Die lesen "das Zeug" weg wie Heftromane, schätze ich. Fertig, und zum nächsten Band ..

  • So etwas ist einfach traurig und schade... und wenn man noch hört, dass offenkundig darüber geredet wird, dass man die ebooks weitergibt, fehlen mir einfach die Worte... wir hatten es ja kurz beim Meet & Greet im März drüber Frank, und es ist einfach schade, dass es nun doch dazu gekommen ist, dass eine Buchreihe eingestellt werden muss... und nicht wegen mangelndem Leseinteresse, sondern wegen mangelnder Moralvorstellung in Kombination mit der "Geiz ist geil"-Mentalität ;(


    Ich selbst bin ja (noch) kein Dark Romance Leser, da ich mich noch nicht ran getraut habe bzw. noch keine Lust darauf hatte, aber ich werde mir auf jeden Fall die Bücher noch zulegen. Zum einen, um die Sammlung zu komplettieren :D und zum anderen, um euch zu unterstützen und um das Lager leer zu bekommen.

  • Das Thema "Moral" ist leider in sehr vielen Bereichen ein Problem. Sei es Musik, E-Books oder auch andere Hacking-Methoden. Warum Internet bezahlen, wenn man sich z.B. in das WLAN des Nachbarn hängen kann (und erzählt mir bitte nicht, dass eine WPA2-Verschlüsselung sicher ist ...). Mir persönlich tut das für Frank leid (auch wenn ich kein Interesse an der Reihe hatte - ich lese weder Extrem noch Dark Romance). Ich besitze nicht mal einen eBook Reader. Meine Bücher will ich in den Händen halten, riechen und auch richtig sehen können. es ist mir immer ein Vergnügen, meine Bücherwand zu sehen. Wenn es nach mir ginge, würde ich jede Veröffentlichung am liebsten nur als Hardcover haben.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Wenn es nach mir ginge, würde ich jede Veröffentlichung am liebsten nur als Hardcover haben.

    Da bin ich ganz bei dir.... @ Frank bitte zukünftig bei alle Büchern umsetzen :thumbsup: Danke!

    Laymont hätte mich schon interessiert - aber ich wollte abwarten, ob die Reihe fortgesetzt wird - ich fange ungerne eine Serie ohne Ende an.

    Einer der Gründe warum die Reihe vielleicht nicht fortgeführt wird.... da stimme ich Kain bei.



    Das Problem mit ilegalen Kopien wird sich nie ändern, solange die Möglichkeit besteht dies zu tun. Da wird die Vernunft abgestellt.


    @ Frank, ist der eBook-Preis (4,99 EUR) bei Euch nicht generell ein wenig niedrig? Wenn ich mir z. B. den Heyne-Verlag anschaue da beginnen die Preise meist ab 7,99 EUR bzw. die eBooks sind sogar manchmal genauso teuer wie Print.

    Ich mein, wenn jemand ein Buch haben möchte egal ob jetzt eBook oder TB wird er doch den angegebenen Preis bezahlen, oder nicht? Ich kaufe ja auch Bücher die manchmal 30+ EUR kosten.

    Dafür gibt es Shops wie medimops oder Plattformen wie booklooker, die gebrauchte Bücher verkaufen oder vermitteln. Da verdient der Verlag genauso wenig dran wie an Raubkopie-Lesern.

    Sehe ich hier jetzt etwas anders. Wenn mir ein gekauftes Buch nach dem lesen vielleicht nicht gefällt oder ich brauche Platz weil meine Bücherschränke voll sind, dann kann ich es doch bei booklooker verkaufen.

    Oder beteiligst du beim Autoverkauf immer den Hersteller???

  • Hallo Frank (Namensgenosse ;)),


    bin schon seit vielen Jahren Festa-Kunde und habe mich heute extra mal angemeldet um fragen zu können, ob neue Werke von Tim Miller geplant sind.

    Lese ihn sehr gerne. Da würde mir auch mal eine Sammlerausgabe gefallen. 8|


    Zum Thema ebooks: Ich finde die Preisgestaltung super. Gerade Heyne ist unverschämt mit seinen ebook-Preisen. Ich denke ein höherer Preis treibt noch mehr in die Illegalität...
    Ich habe Anfangs neben den Sammlerausgaben noch die Extrem-Reihe als Buch aboniert. Aus Platzgründen bin ich inzwischen sehr dankbar, dass es auch die ebooks dazu gibt und bestelle sie auch fleißig.


    Die Laymon-Reihe fand ich eine super Idee. Leider hatte ich tatsächlich schon alle als Heyne-Ausgabe (Buch / kein ebook). Witzigerweise kam ich durch eine Internetsuche (hatte gerade "Die Insel" gelesen) zum Festa-Verlag und bestellte mir damals "Parasit".


    Gruß,


    Frank

  • Zum Thema ebooks: Ich finde die Preisgestaltung super. Gerade Heyne ist unverschämt mit seinen ebook-Preisen. Ich denke ein höherer Preis treibt noch mehr in die Illegalität...
    Ich habe Anfangs neben den Sammlerausgaben noch die Extrem-Reihe als Buch aboniert. Aus Platzgründen bin ich inzwischen sehr dankbar, dass es auch die ebooks dazu gibt und bestelle sie auch fleißig.


    Beachte aber bitte folgendes: Deine eBook-Datei kannst du dir so oft du willst runter laden und auf mehreren Readern verteilen. Sie ist immer "neu", sie hat keine Gebrauchsspuren nichts.

    Ein Buch welches man kauft kann mit der Zeit vergilben, alt riechen, Knicke bekommen usw. Das bedeutet, im schlechtesten Fall muss man sich das Buch nochmal kaufen, falls überhaupt noch verfügbar.

    In 20 Jahren sieht dein eBook immer noch neu aus, mein Buch nicht, deshalb finde ich 7,99+ EUR für ein eBook völlig i. O.


    Und wie schon gesagt, wer illegal Dateien runterlädt egal ob Musik, Filme, eBooks der tut es auch wenn der Verkaufspreis bei 1 EUR liegen würde. Denn auch 1 EUR wäre den besagten Leuten 1 EUR zu viel.

  • Beachte aber bitte folgendes: Deine eBook-Datei kannst du dir so oft du willst runter laden und auf mehreren Readern verteilen. Sie ist immer "neu", sie hat keine Gebrauchsspuren nichts.

    Ein Buch welches man kauft kann mit der Zeit vergilben, alt riechen, Knicke bekommen usw. Das bedeutet, im schlechtesten Fall muss man sich das Buch nochmal kaufen, falls überhaupt noch verfügbar.

    In 20 Jahren sieht dein eBook immer noch neu aus, mein Buch nicht, deshalb finde ich 7,99+ EUR für ein eBook völlig i. O.


    Und wie schon gesagt, wer illegal Dateien runterlädt egal ob Musik, Filme, eBooks der tut es auch wenn der Verkaufspreis bei 1 EUR liegen würde. Denn auch 1 EUR wäre den besagten Leuten 1 EUR zu viel.

    Sehe ich wie beschrieben anders. Aber jedem seine Meinung.


    Ich habe etliche Bücher die sehr alt sind. Diese "Patina" macht sie besonders. Wenn ich unendlich Platz hätte, würde ich die heute noch grundsätzlich kaufen. Darum abboniere ich auch die Sammlerausgaben im übrigen.

    Ich glaube schon, dass es einen unterschied macht, ob ein ebook 4,99 oder 7,99 kostet. Die Hemmschwelle ist einfach niedriger, wenn sie teuer sind. So sehe zumindest ich das.

  • Sehe ich wie beschrieben anders. Aber jedem seine Meinung.


    Ich habe etliche Bücher die sehr alt sind. Diese "Patina" macht sie besonders. Wenn ich unendlich Platz hätte, würde ich die heute noch kaufen. Darum abboniere ich auch die Sammlerausgaben im übrigen.

    Ich glaube schon, dass es einen unterschied macht, ob ein ebook 4,99 oder 7,99 kostet. Die Hemmschwelle ist einfach niedriger, wenn sie teuer sind. So sehe zumindest ich das.

    Ich gebe dir da recht, dass alte Bücher ein gewisses "etwas" haben. Manchmal muss man sich aber ein neues Exemplar zulegen.....


    Würdest du dann tatsächlich illegal runterladen wenn Festa jetzt die eBooks auf 7,99 EUR erhöhen würde?? Denn die Hemmschwelle wäre ja jetzt niedriger auch bei dir oder nicht?

    Wir reden hier von einem Produkt welches du dein Leben lang haben kannst im Zustand NEU. Das wären dir die 3 mickrigen Euro mehr nicht wert? Geiz ist Geil, oder wie?

    Hoffen wir mal, dass grundsätzlich nichts teurer wird sonst muss ich mal demnächst beim Nachbar den Strom klauen gehen.


    Im übrigem, jemand der illegal runterlädt hat keine Hemmschwelle egal wie "teuer" ein Produkt ist, habe genügend Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt.

  • Falls ihr das Pro und Kontra weiterdiskutieren wollt, dann bitte nicht hier. Hat zum eigentlichen Thema, der Vorschau, nichts beizutragen.


    Zum Beispiel könntet ihr dann hier rein: Ebook vs Print

    Danke ;)

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ich glaube schon, dass es einen unterschied macht, ob ein ebook 4,99 oder 7,99 kostet. Die Hemmschwelle ist einfach niedriger, wenn sie teuer sind. So sehe zumindest ich das.

    Bei mir ist genau das der Fall und wahrscheinlich bei sehr vielen. Würde man die Ebooks teurer anbieten, nur weil man durch die E-Book-Piraten evtl. Verluste einfährt, würde man genau die Falschen für das Fehlverhalten anderer bestrafen, nämlich die ehrlichen Käufer. Was wäre das denn für eine Politik? Die teilweise unfairen E-Book-Preise von größeren Verlagen, bezahle ich nur für absolute Premium-Bücher und nicht z.B. um einen neuen Autor kennenzulernen, bei dem ich noch nicht weiß, ob es mir gefallen wird. Für 4,99 Euro mache ich das sehr häufig. Festa geht da schon den richtigen Weg und ich glaube, dass weiß der Verlag auch. Sonst hätte er z.B. an mir keinen so hohen Gewinn gemacht (ich hab wirklich sehr, sehr viele Ebooks von Festa gekauft...die meisten noch auf meinem SuB.;-)


    Procyon

    Sorry, dass ich hier noch etwas zu dem Thema geschrieben habe, aber ich musste ja zitieren. Wenn es stört, kannst Du es ja in den anderen Thread schieben. Danke.

  • Post by Frank1970 ().

    This post was deleted by the author themselves ().