Vorschau-Planung-News 2021

  • Seh ich total anders.

    Ich hab auch nicht Mega viel Geld aber ich setze in der Regel lieber auf echte Bücher.

    Manchmal kann ich den einen oder anderen Titel halt nicht sofort bei Erscheinen bestellen und erst bissl später aber trotzdem setze ich lieber auf das richtige Buch, anstatt E-Book.

    E-Books hol ich mir nur selten, wenn es keine andere möglichkeit gibt an eine Geschichte zu kommen weil es nur so erschienen is und es etwas is, dass ich extrem gerne lesen möchte.


    Kurz: als Bücherliebhaber freu ich mich über echte Bücher und gebe dafür gerne Geld aus. Genau so is es mit Musik, ich kaufe mir lieber CDs, mit Spotify und so n mist kann man mir weg bleiben.

    Ja stimmt, die Zeit ändert sich und alles wird digitaler ABER nicht jede Veränderung ist gleich gut!!

    Also Festa macht einfach so weiter, ich freue mich über richtige Bücher.


    ps: zum Argument Jugendlichd und Taschengeld: es sind ja auch nicht alle Festa Titel für Jugendliche bestimmt, womit ein paar Bücher und sogar 2 komplette Reihen (Extrem und Pulp Legends) für diese Leser so oder so rausfallen.


    letztes ps: jeder kann anderer Meinung sein und das ist auch in Ordnung, nur ich finde dieses ganze digitale nimmt ein Stück Wert von der Literatur oder Musil usw.

  • "Alle Jahr wieder ..." kommt mir da gerade in den Kopf. Ein Verlag kann es einfach nie allen Recht machen. Ich finde die Verlagspolitik von FESTA extrem gelungen. Frank und sein Team machen einen guten Mix für jede Art von Fan. Ich PERSÖNLICH (und ich schreibe das extra groß) könnte z.B. auf eBooks verzichten. Hab in meinem ganzen Leben noch kein eBook gelesen. Ich kann es z.B. nicht leiden, immer nur auf ein Display zu starren. Ich liebe die Haptik und den Geruch eines echten Buches. Klar, sie nehmen Platz weg, sie stauben ein, wenn man nicht regelmäßig putzt ... aber irgendwas ist ja immer. Im Gegensatz ist es einfach ein toller Anblick, so eine Bücherwand zu haben. Das Gleiche gilt übrigens für meine CDs (und meine geliebten Importe, für die ich dank SIEVEKING SOUND immer wieder sher viel Geld hinlegen "darf"). Downloads als MP3 sind mir ein Greuel - vor allem auch was die Soundqualität betrifft (ja - es ist bei entsprechendem Equipment definitiv hörbar)


    Der Verlag muss sehen, wie er "schwarze Zahlen" schreibt (und auch wenn Frank sich oft an den Lesern orientiert) - sein Verlag ist kein gemeinnütziger Verein. Frank muss sein Team bezahlen und selbst von den Büchern leben können. Und ob nun ein Buch auf 250 oder 999 Stück limitiert ist, oder vielleicht sogar 10.000 auf dem Markt sind - irgendwann gibt es das Buch nicht mehr. Und spätestens dann wird wieder geningelt, weil das Werk nur noch teuer über div. Plattformen zu haben ist (siehe z.B. einige Taschenbücher von Clive Barker).


    Ich persönlich freue mich, dass ich meine Lieblingsreihen als Abo habe und hoffe, dass Frank auch weiterhin gut klar kommt und uns weiter mit literarischen Perlen versieht.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • nur ich finde dieses ganze digitale nimmt ein Stück Wert von der Literatur oder Musil usw.

    Zählt Musil nicht mehr zur Literatur oder warum nennst Du ihn einzeln? :P


    Ich kaufe keine E-Books, mag mich also täuschen. Aber ich habe das Gefühl, dass Festa ein ziemlich ausführliches E-Book-Sortiment hast. Selbst das eine oder andere längst vergriffene Buch ist in dieser Form verfügbar.

  • Zähl Musil nicht mehr zur Literatur oder warum nennst Du ihn einzeln? :P


    Ich kaufe keine E-Books, mag mich also täuschen. Aber ich habe das Gefühl, dass Festa ein ziemlich ausführliches E-Book-Sortiment hast. Selbst das oder [url=https://www.amazon.de/Haus-Grenze-William-Hope-Hodgson-ebook/dp/B0053ZJ91S/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=festa+das+haus+an+der+Grenze&qid=1608046179&sr=8-1]andere längst vergriffene Buch ist in dieser Form verfügbar.

    Hey hey kein mobbing wegen Tippfehler, sonst gibts aber haue. 😁😁🤪🤪🤪🤪😆🤣

  • letztes ps: jeder kann anderer Meinung sein und das ist auch in Ordnung, nur ich finde dieses ganze digitale nimmt ein Stück Wert von der Literatur oder Musil usw.

    ich bevorzuge ebenfalls physische Datenträger von CDs + DVDs / Bücher aus Papier...


    Die junge Generation hat zwar unzählige "Single Tracks" auf dem Mobil Phone, aber ich weiß bei jeder Schallplatte oder CD wo & wann ich se gekauft hab & da sind Schätze & Kleinauflagen dabei, die hat Spotify nicht, obwohl die Bands doch populär sind / waren... Pavement 7" in 250er Auflage, aus der Frühzeit ... Altes Misfits Zeug, frühe Nirvana , ... Digital fehlt die Bindung & das Seltene Sachen jagen war früher (prä-Internet Zeitalter ... So 20. Jahrhundert eben) weitaus schwieriger

  • ich bevorzuge ebenfalls physische Datenträger von CDs + DVDs / Bücher aus Papier...


    Die junge Generation hat zwar unzählige "Single Tracks" auf dem Mobil Phone, aber ich weiß bei jeder Schallplatte oder CD wo & wann ich se gekauft hab & da sind Schätze & Kleinauflagen dabei, die hat Spotify nicht, obwohl die Bands doch populär sind / waren... Pavement 7" in 250er Auflage, aus der Frühzeit ... Altes Misfits Zeug, frühe Nirvana , ... Digital fehlt die Bindung & das Seltene Sachen jagen war früher (prä-Internet Zeitalter ... So 20. Jahrhundert eben) weitaus schwieriger

    Was zählst du denn zur jungen Generation?


    Aber ich gebe dir Recht, die für mich junge Generation, wächst nicht mehr so auf wie wir. Ich saß noch vorm Radio und hab die Charts auf Kassette aufgenommen. Meine Tochter (5) hört mit ihrer Alexa die Hörspielen rauf und runter. Müsste ich da mehr als das Abo beim großen A bezahlen wäre ich arm. Von daher bin ich froh, dass es diese Möglichkeit gibt.

  • Auch auf die Gefahr hin hier Schelte zu kassieren, weil es immer noch am Thema vorbei geht: Für Kritik und Anregungen gibt es einen eigenen Thread.

    Horror-Twighlight-Schmonzetten
    USA-Macho-Bücher

    Aber warum muss das überhaupt mit so unterschwellig ekeligen Diffamierungen einiger Reihen laufen, die dir nicht gefallen?

    Nur weil mir persönlich etwas nicht gefällt, kann es sein dass jemand anderes das gerne liest, lass den anderen doch die Freude daran ohne es madig zu reden.

    Solange sowas Absatz findet ist auch ein Interesse der Leser vorhanden und für den Verlag ist dies umso besser.


    Trotz diverser Appelle meint man aber im Festa Verlag, dass eine Art Papier Kopierschutz aus der Steinzeit (indem man keine ebooks bei manchen Büchern anbietet) oder sogar Leser feindliche limitierende Verkaufspolitik (welche allesamt am ersten Tag von Geldgeiern schon weggekauft werden und nach Auslieferung bei ebay auf dem doppelten Preis stehen) alles retten könnte.

    Alle Abonnenten der Sammlerausgaben als Geldgeier zu bezeichnen ist ja wohl auch nicht die feine Art. Als ob alle Exemplare, die der Verlag verkauft, anschließend auf ebay angeboten werden. Dieses Thema ist auch einfach nur ausgelutscht, bei fast jeder Sammlerausgabe gibt es in der Facebookgruppe mindestens einen Beitrag der sich damit befasst. Das Leben ist ja sooo ungerecht. Gibt auch nicht etliche andere Bereiche, wo Sammler viel Geld für Objekte hinlegen um ihre Sammlung zu komplettieren.

    Sollte ich jemals richtig in Geldnot geraten, müssen meine geliebten Stücke auch weg. Glaub mal, dass ich die nicht für den Einkaufspreis verkaufen werde....

  • Schade, das die " Die stillen Gefährten " erst im Januar erscheinen.

    Ich wollte das Buch meiner Frau zu Weihnachten schenken, die liebt

    viktorianische Geschichten. Aber nun gut, dann bekommt sie es eben zu

    ihrem Geburtstag ( Februar) .

  • Das finde ich auch schade, da ich es bereits genannt hatte, als meine Stieftochter mich fragte, welches Buch ich mir zu Weihnachten wünschen würde.

    Aber andererseits geht mir der Lesestoff nicht aus. Da wäre ja noch die eine oder andere ungelesene Sammlerausgabe, die ja angeblich jeder sofort nach Kauf zum doppelten oder dreifachen Preis auf ebay weiterverkaufen würde... man kann so ein gutes Stück ja auch nicht kaufen, um es zu lesen, oder? ;)

  • Meldung via faebook, da gibt es auch ein paar Bilder von den Büchern:

    https://www.facebook.com/Festa…4114885/4116188308396064/


    Leider verzögert sich der Erscheinungstermin von DIE STILLEN GEFÄHRTEN von Laura Purcell.

    Gestern wurden die Bücher zwar pünktlich angeliefert, aber schon beim ersten Blick sah man, dass der Goldschnitt eher einem Braun-Orange-Vergilbt gleicht. Dazu noch unregelmäßig aufgetragen.

    Dieses Buch möchten wir so nicht an euch verschicken. Also sind wir gerade in Kontakt mit der Druckerei. Die Bücher werden zurückgeschickt und wir müssen auf einen Neudruck warten. Wir hoffen, die Bücher nun Mitte Januar versenden zu können. Wir bitten um Verständnis.
    Wir informieren euch, wenn wir ein konkretes Datum für die Auslieferung haben.

  • Gestern wurden die Bücher zwar pünktlich angeliefert, aber schon beim ersten Blick sah man, dass der Goldschnitt eher einem Braun-Orange-Vergilbt gleicht. Dazu noch unregelmäßig aufgetragen.

    Das ist eindeutig eine Reklamation. Sieht für meine Augen auf den Bildern aus wie eine Fehlproduktion. Schon ein wenig seltsam, warum die Druckerei die Bücher so rausgeschickt hat.

    Die Bücher werden zurückgeschickt und wir müssen auf einen Neudruck warten.

    Kann man sowas denn nicht mehr retten indem man den Buchschnitt noch nacharbeitet? Kenne mich da leider überhaupt nicht aus. Oder geschieht der Schritt vor dem Binden?

    Ansonsten vielen Dank für die Info und das warten wird sich, wie so oft bei euren Erscheinungen, lohnen :)

  • Upps, ich wollte unseren letzten Newsletter hier rein kopieren, klappte aber nicht, und so habe ich offenbar den letzten Eintrag mit gelöscht ....

    Ich bitte um Entschuldigung. Vielleicht kann der Post wiederholt werden? Es tut mir leid!