Vorschau-Planung-News 2021

  • Eine erste noch grobe Vorschau auf das Festa Programm 2021 bis zum Frühjahr 2022


    ALL AGE

    Erin A. Craig: House of Salt and Sorrows

    Alix E. Harrow: The Ten Thousand Doors of January

    M. R. Carey: The Book of Koli 1

    A. S. King: Dig

    M. R. Carey: The Book of Koli 2

    M. R. Carey: The Book of Koli 3


    ACTION

    Vince Flynn: Memorial Day – Die Gefahr

    Dalton Fury: Execute Authority

    Tim Tigner: Betrayal

    Mark Greaney: The Gray Man 4: Dead Eye

    Tim Tigner: The Price of Time

    Brad Taylor: Die Schwarze Witwe - Pike Logan 4

    Vince Flynn: Consent to Kill - Der Feind

    Brad Thor: Foreign Agent

    Joel C. Rosenberg: The Jerusalem Assassin

    Joel C. Rosenberg: The Persian Gamble

    Jack Carr: Savage Son

    Mark Greaney: The Gray Man 5: Back Blast

    Vince Flynn/Kyle Mills: Lethal Agent


    EXTREM

    Gil Valle: A Gathering of Evil

    Ryan Harding: Genital Grinder

    Wade H. Garrett: Blick in die Hölle – Buch 7

    Jon Athan: Into the Wolves' Den

    Chandler Morrison: Dead Inside

    Jon Athan: The Law of Retaliation

    Matt Shaw: How much, to?

    Angel Gelique: Man Cave

    Wade H. Garrett: Pigs

    Edward Lee: White Trash Gothic 3

    Jon Athan: ???

    Matt Shaw: ???


    HORROR & THRILLER

    156: Edward Lee: Succubus

    157: Caitlin Starling: The Luminous Dead

    158: Jeff Strand: Sick House

    159: Dean Koontz: Devoted – Der Beschützer

    N. Sansbury Smith: Extinction Cycle: Dark Age - Book 1

    N. Sansbury Smith: Extinction Cycle: Dark Age - Book 2

    N. Sansbury Smith: Extinction Cycle: Dark Age - Book 3

    Edward Lee: The Backwoods

    Darcy Coates: The Haunting of Ashburn House

    Terry Goodkind: Nest

    Dean Koontz: Elsewhere

    Brian Keene: The Complex

    Jonathan Janz: The Dark Game

    Terry Goodkind: The Girl in the Moon

    Hunter Shea: Slash

    Edward Lee: Coven

    Brian Keene: Ghost Walk


    H. P. LOVECRAFTS BIBLIOTHEK DES SCHRECKENS – LIMITED

    03: John Hornor Jacobs: Southern Gothic

    04: Brett J. Talley: That Which Should Not Be

    05: Cody Goodfellow: Rapture of the Deep and Other Lovecraftian Tales


    MUST READ

    Joe Hill (mit Stephen King): Vollgas - Erzählungen

    Guy Portman: Symbiosis

    Alexis Henderson: The Year of the Witching

    Bryn Greenwood: The Reckless Oath We Made

    Laura Purcell: The Corset

    Catriona Ward: The Last House on Needless Street

    Roque Larraquy: La Comemadre


    PULP LEGENDS

    Abigail McDaniels: The Uprising

    Charles Platt: Die Macht und der Schmerz

    Graham Masterton: Flesh and Blood

    Don & Jay Davis: Sins of the Flesh

    Graham Masterton: The House that Jack Built

    Michael McDowell: Blackwater


    DARK ROMANCE

    Pepper Winters: Dollars 5


    SAMMLERAUSGABE (signiert, limitierte 999 Exemplare)

    John Everson: Dark Erotic Stories

    Carlton Mellick: Apeshit

    Terry Goodkind: Crazy Wanda & Trouble's Child - 2 Angela Constantine Novellen

    Greg F. Gifune und 2 weitere Autoren: Drei Geister-Novellen


    SPECIAL

    08: Hugh B. Cave: Murgunstrumm

    09: Margaret Killjoy: Das Ritual des Barrow

    10: Gemma Amor: Briefe an Laura

    Carlton Mellick: Quicksand House

    Carlton Mellick: Village of the Mermaids

    G. Kiste: The Rust Maidens

    Cornell Woolrich: Jane Browns Body

    S. C. Mendes: The City


    Weiteres:

    Sonderausgabe zur Leipziger Buchmesse: Kristopher Triana: Gone to See The River Man

    Aleister Crowley: Alle Erzählungen (2 Bände)

    Jean Lorran: Monsieur De Phocas

    Sansbury: Hell Divers 5

    Sansbury: Hell Divers 6

  • Sehr Intressant.

    Festa Extrem hab ich Abo.

    Ansonsten alles von den Autoren: Edward Lee, Jeff Strand, Dean Knootz, Mellick und vlt. Sansbury aber da will ich mir erst die alten Bücher besorgen.

  • Aus unserem Newsletter, der gleich versendet wird:


    Wie ihr bemerken werdet, wird in der Reihe DARK ROMANCE nur ein Buch erscheinen. Wie also geht’s weiter mit FESTA DARK ROMANCE?


    Im Februar 2018 kam mit Tears of Tess das erste Buch in der Reihe DARK ROMANCE heraus. Inzwischen sind 28 Bände erschienen.


    In den sozialen Netzwerken wurden diese Bücher immer wieder gezeigt und fast immer sehr gut besprochen.
    Umso trauriger macht uns die Tatsache, dass die Verkaufszahlen das nicht widerspiegeln. Die Nachfrage ist einfach nicht so hoch, wie diese Bücher und die Autorinnen es verdient hätten.


    Wir sehen, dass es leider viel, viel mehr Leser als Käufer gibt.

    Das klingt wie ein Widerspruch, ist es aber nicht.

    Ein Beispiel: Am Telefon fragte uns ein Dark-Romance-Fan, wann das nächste Buch von Pepper Winters erscheint. Nach unserer Antwort
    sagte sie: „Oh super, ich kauf es aber nicht, da wir es als eBook in die Leserunde verteilen.“ Die Gruppe bestand aus acht Leuten.

    Diese Raubkopierei lässt uns natürlich ausbluten, da US-Autoren mit Agenturen arbeiten, die eine größere Summe als Vorauszahlung
    verlangen. Dazu kommen die Kosten für Übersetzung, Cover, Lektorat, mehrmaliges Korrekturlesen, Druck, Steuern, Lagerkosten, Porto,
    Verpackung, Rabatte an Wiederverkäufer … Es rechnet sich ganz und gar nicht. Wir packen hier nur noch alle paar Tage mal ein Buch der Reihe für
    Kunden ein, der Rest der vielen Leser besorgt sich das eBook illegal oder günstig als gebrauchtes Buch. Die Autoren und wir sehen mit Tränen in den Augen zu …

    Umso mehr danken wir denen, die uns als Verlag unterstützen <3 Denn auch wenn Verleger zu sein eine Berufung ist, ist ein Verlag ein Wirtschaftsunternehmen,
    das Einnahmen haben muss, um zu existieren. So viele Reihen, auch bei großen Verlagen, endeten unvollständig eben aus diesem Grund – und nicht, weil die Reihe schlecht war.


    Mit der Reihe DARK ROMANCE haben wir einen großen Verlust zu verzeichnen. Wir sind gezwungen, die Notbremse zu ziehen. Es tut uns so unendlich leid.
    Glaubt uns, wir haben jetzt monatelang diskutiert, bevor wir diese Entscheidung getroffen haben.

    Diesen Monat erscheint Dollar - Buch 4 von Pepper Winters. Wir werden diese Serie im nächsten Jahr noch mit Buch 5 abschließen. Das tun wir nur
    für die Leser und Bloggerinnen & Blogger, die uns so sehr unterstützt haben.

    Noch mal ein riesiges Danke für euer Engagement, eure Liebe zu den Büchern und euer tolles Feedback in Bild und Text. <3


    Leider werden wir auch die RICHARD LAYMON GESAMTAUSGABE nicht fortführen können. Hier ist das Interesse so gering, dass der 4. Band der letzte sein wird. Es tut uns leid. Wir gehen davon aus, dass die Laymon-Leser mit den Heyne-Taschenbuchausgaben eingedeckt sind, die teilweise über 200.000-mal verkauft wurden. Es ist sehr schade …

  • Ich gestehe, ich bin weder Leser der Dark Romance Reihe noch der Richard Laymont Reihe.

    Is einfach nicht so mein, dafür liebe ich andere Reihen und Autoren von Festa.


    Aber es is auf jeden Fall eine sauerei, wenn es solche illegalen Raubkopien gibt.

    Zuerst war es bei Musik so, dann bei Filmen, jetzt schon bei Büchern.

    Es is zum kotzen, dass is wohl einer der Nachteile dieser digitalisierung von allem möglichen.


    Ich hasse so was und versteh es nicht, egal ob CD oder Buch, ich will immer das Original in meinen Händen und meiner Sammlung stehen haben.

    Und ehrlich wenn mir ein Autor/Künstler/Verlag gefällt kauf ich doch gerne die Original Sachen und will das er Geld verdient, weil ich ja will, dass weitere Werke produziert werden, was nunmal ohne Einnahmen nicht geht.

    Kurz: scheiß Raubkopierer!!!!!


    Auch wenn ich die beiden Reihen nicht gelesen habe, tut es mir für die Fans der Reihe und für den Verlag echt leid.

  • Vielleicht sollte man auch den Kopierschutz überdenken, wenn das ein Hauptgrund für den Verlust ist.

    Verstehe zB auch die Handhabe nicht, dass ich, wenn ich über den Verlag ein Ebook erwerbe, unbegrenzt die Möglichkeit habe es runterzuladen.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Vielleicht. Aber es kann doch nicht sein, dass ich einmal ein Buch kaufe... für einen wirklich minimalen Preis... und dieses dann in einer Lesegruppe umsonst an jedes Mitglied verteile.


    Weiß auch nicht wie man das ändern könnte :/

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ich schätze mal, dass ist die dunkle Seite der Digitalisierung, die ich noch nie zu schätzen wusste.

    Darum habe ich mir nie so ein Lesegerät zugelegt und als Rezensent auch nie eine Geschichte, die nur als eBook erschien, in einem Artikel rezensiert (obwohl es da so manche Anfragen damals von Jungautoren gab, die ihre Geschichten aber nicht als Printversion herausbrachten/zumeinst liefen die ja gleich als eBook über Amazon).

    Na ja ... die schöne neue (digitale) Welt hat eben so einige finstere Seiten, wie man sie bei Musik und/oder Büchern eben recht nett bestaunen darf.

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Ich schätze mal, dass ist die dunkle Seite der Digitalisierung, die ich noch nie zu schätzen wusste.

    Darum habe ich mir nie so ein Lesegerät zugelegt und als Rezensent auch nie eine Geschichte, die nur als eBook erschien, in einem Artikel rezensiert (obwohl es da so manche Anfragen damals von Jungautoren gab, die ihre Geschichten aber nicht als Printversion herausbrachten/zumeinst liefen die ja gleich als eBook über Amazon).

    Na ja ... die schöne neue (digitale) Welt hat eben so einige finstere Seiten, wie man sie bei Musik und/oder Büchern eben recht nett bestaunen darf.

    Ich bin wiederum derjenige, der alles nur noch als eBook liest. Das ist ein Kosten- und Platzfaktor. Wenn ich mir vorstelle alle Bücher die ich elektronisch habe auch noch als Buch zu haben, da reicht die Wohnung nicht aus.


    Die Verlage haben hier noch den "Vorteil", dass ich Bücher oft nach Herscheinen direkt kaufe und teilweise Monate oder Jahre später erst lese. Bin da bestimmt kein Einzelfall.


    Aber ich muss mich auch als ehemaliger Raubkopierer outen, der vor 10 Jahren ordentlich dafür geblutet hat und mittlerweile in der Spur läuft.

    Vieles was man sich damals runter geladen hat, hat man sich gezogen weil man es konnte, nicht weil man es unbedingt brauchte. Was natürlich keine Entschuldigung ist.

  • Wobei das in dem Beispiel so klingt, als hätte sich diese Gruppe auch das Buch nur ein einziges Mal gekauft und dann rumgereicht bis es jeder gelesen hat. Insofern hätte es auch nichts gebracht, wenn das betreffende Buch nur in analoger Form verfügbar wäre.


    Das:


    Quote

    Aleister Crowley: Alle Erzählungen (2 Bände)


    03: John Hornor Jacobs: Southern Gothic

    04: Brett J. Talley: That Which Should Not Be

    05: Cody Goodfellow: Rapture of the Deep and Other Lovecraftian Tales

  • boah, sind das viele bücher!

    für mich komme ich gut und gerne auf 25, die gelesen werden wollen (kaufen noch ein paar mehr wegen den abos, da bin ich mir noch nicht bei allen sicher wo die landen).


    aber wie oben schon steht: was ist mit einem meiner topfavoriten WJW?

  • Lieber Frank,


    vielen Dank für die Auflistung.

    Freu mich über weitere Bücher von Brain Keene und Wage H. Garrett.


    Etwas Kritik muss aber leider loswerden:

    Was mich etwas enttäuscht ist, dass kein Buch von Brayn Smith & Wrath James Whites dabei ist :(


    Ich dachte bei der Pulp Legends-Reihe werden hauptsächlich Bücher von Autoren veröffentlich die kaum einer kennt, oder habe ich das missverstanden?? Jetzt sind da wieder Bücher von Graham Masterton aufgelistet. Nichts gegen diesen Autor aber hätte man die Bücher nicht auch im Bereich Horror & Thriller veröffentlichen können und hier lieber Autoren gesucht die kaum bekannt sind wie z. B. die ersten drei Bücher in der Pulp Legends-Reihe?


    Und in der Horror & Thriller-Reihe finde ich persönlich N. Sansbury Smith deplatziert. Habs wirklich versucht und die Trackers-Reihe angefangen zu lesen. Ist für mich Action, weder Horror noch Thriller.

    Bei Horror & Thriller will ich mich gruseln, fürchten, aufs Töpfchen laufen vor lauter Schreck und nicht einen neuen „Rambo“ lesen.


    Und dann noch was zu dem Newsletter:


    Ich muss auch leider gestehen, dass ich kein einziges Buch aus der Dark Romance-Reihe gekauft habe. Ist halt nicht meins.

    Natürlich finde ich es sehr schade für Euch, erst Recht wenn auch noch rotzfrech geschrieben wird das die eBooks in der Leserunde verteilt werden. Das ist natürlich für den Verlag ein Schlag in den Magen.

    Das ist der Nachteil des digitalen Zeitalters. Man kann alles haben und zwar gleich und kostenlos.


    Das die Laymon-Reihe nicht fortgeführt wird ist natürlich sehr bitter, was ich schon mehrfach geschrieben habe. Dabei habt ihr euch soviel Mühe gegeben mit der Gestaltung der Bücher. Trotzdem danke ich nochmal für die vier sehr geilen Bücher die ich so nie wieder woanders bekommen werde.

    Dann muss ich mir halt jetzt die 08/15-Heyne-Bücher kaufen.


    Bleibt gesund!

  • Echt tolle Liste, sehr ausgewogen. Gut, dass bald Weihnachten ist;-) Und mal ehrlich..in Corona-Zeiten ist mir das Lesen noch wertvoller geworden (dachte auch nicht, dass das noch geht..), da man, wenn man sich die Zeit nimmt, einfach mal abtauchen kann und den ganzen Mist dort Draußen lässt.

  • Man kann alles haben und zwar gleich und kostenlos.

    Nicht wirklich. Man begeht eine Straftat und ich hoffe, irgendwann wird das auch dementsprechend geahndet. Im Falle der E-Books ist das ein Verbrechen gegenüber dem Autor und auch gegenüber dem Verlag. Das Problem ist, das viele das für ein Kavaliersdelikt halten (oder überhaupt kein Bedenken haben).


    Für mich jedenfalls ist es Ehrensache, dass ich dem Autor gegenüber meinen Respekt zolle und ihm seine Arbeit dementsprechend vergüte. Ich denke da weniger an den Verlag (Festa möge es mir verzeihen), sondern viel mehr an das Herzblut, das der jeweilige Autor in sein Werk gesteckt hat. Und nicht jeder ist Stephen King, Koontz und Co. Die leben teilweise wirklich am Minimum und brauchen die Kohle.